Energiewende - Strom - Steckdosen -Leitungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Pleiten Versorger

      Neu

      Dann oute ich mich mal: Ich hänge - wie alle anderen Betroffenen auch - noch immer im laufenden Insolvenzverfahren mit der BEV ... mit Strom- und Gasvertrag. Das Verfahren zieht sich seit drei Jahren hin und ich vermute, dass im Endeffekt nichts bei herauskommen wird, sprich: ich kann meine Forderungen wohl abschreiben. Den eigentlichen Schaden konnte ich durch zügige Rückbuchungen der jeweils letzten zwei Lastschriften sehr begrenzen. Der Gesamtverlust wird wohl bei rund 100 € liegen. Wenn ich das gegen die Ersparnisse durch das Vertragshopping gegenrechne, habe ich trotz allem über die Jahre einen ganz guten Schnitt gemacht. ABER: Der Nerv/Ärger ist es mir nicht mehr wert, zumal unsere Stadtwerke sich mittlerweile ziemlich bemühen, wirklich gute und realistische Tarife anzubieten und die Überschüsse auch in den städtischen Haushalt fließen, wovon ich letztendlich auch profitiere.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Neu

      Meister Lämpel schrieb:

      Das Verfahren zieht sich seit drei Jahren hin
      Dann hast du ja zumeindest noch eine gute Zeit für den Wechsle zu Grundversorger getroffen.
      Heute hättest du echt die Arschkarte

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Neu

      minoschdog schrieb:

      Wie definieren sich eigentlich "Grundversorger"?
      So !
      wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grundversorger-54152
      Zitat :
      Ausführliche Definition im Online-Lexikon
      1. Begriff: Der Begriff Grundversorger stammt aus dem Energiewirtschaftsgesetz (§ 36 EnWG) und bezeichnet das Energieversorgungsunternehmen (EVU) mit den meisten Haushaltskunden, also allen privaten Letztverbrauchern unabhängig vom Jahresverbrauch und gewerblichen, landwirtschaftlichen oder freiberuflichen Letztverbrauchern, mit einem Bedarf von bis zu 10 000 kWh pro Jahr, in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung.

      Für jedes Netzgebiet existiert demnach genau ein Grundversorger. Dieser wird alle 3 Jahre durch den Netzbetreiber anhand der tatsächlichen Kundenzahl festgestellt

      minoschdog schrieb:

      Wie sollte ich Zahlen nennen können, das ist doch eine Entwicklung, die jetzt im Fluss ist? Wenn ich wüsste wer in nächster Zeit auf die Schnauze fällt dann wüsste ich auch die nächstgezogenen Lottozahlen....
      Ich habe konkrete Zahlen benannt, die du bezweifelst, ist meine Bitte da nicht legitim ?
      Ja genau 2 Bis 3 Namen hätten genügt !
      Aber erst mal Stimmung machen ?

      minoschdog schrieb:

      Reicht es aus, wenn jemand ein Notstromaggregat hinter der Garage stehen hat? Ich habe mich nie mit Windbeuteln dieser Branche beschäftigt, mit dem Firmennamen Neckermann zB. hätte ich bis jetzt niemals einen Stromanbieter assoziiert
      Das erste ist oben beantwortet.
      Neckermann ist ein Stromanbieter/gewesen - kein Grundversorger !

      minoschdog schrieb:

      Ich nehme sehr gerne an sachlichen, zielführenden Diskussionen teil....aber wenn dann ständig flache Halbwahrheiten auf Altare gestellt werden - den Artikel von check24 mit den 692 "Grundversorgern" und den durchschnittlich 4,5 Mio Haushalten und blabla

      minoschdog schrieb:

      check24, Hallo! Eine Plattform die Geld mit dem Geld anderer Leute verdient, was liegt wohl in derem Interesse? Furcht einflößen und ihren tralala an Mann und Frau zu bringen....und das funktioniert doch prima!
      Das nennst du sachlich ? blabla +tralala ?
      Wir haben großen Respekt vor der Leistung von check 24 immer professionell, kompetent, richtige Auskünfte, schnelles reagieren, sofort erreichbar bei hohen Sparpotential für die Kunden.
      Natürlich verdienen sie Geld auch mein Geld und das sollen sie auch !
      Wir haben zirka 8.800 Euro durch Preisvergleich in 10 Jahren gespart.
      Verträge : Strom, Gas, DSL, Autoversicherung
      Käufe : Waschmaschine , Geschirrspüler, Elektrowerkzeuge

      Alles positiv und fair gelaufen.
      Das, finde ich, ist die Grundlage für eine sachliche, zielführende Diskussionen !
    • Neu

      CAROMITO schrieb:

      check 24 immer professionell, kompetent, richtige Auskünfte, schnelles reagieren, sofort erreichbar
      Der war gut! :rolf:

      Deren einziges Ziel ist möglichst einfach viel Geld zu verdienen. Das Portal ist selber Makler und erhält Provisionen für Vermittlungen. Zudem wurde es verurteilt wegen unlautem Wettbewerb und mangelhafter Kundenaufklärung (Beratungspflicht).
      Desweiteren variierende Preise je nach Gerät und Ort von dem man die Suche startet und dabei ist es ein Internet-Auftritt der Millionen für Werbung kassiert - denn mehr ist es eigentlich nicht und das sieht man den Seiten deutlich an.
      Der "Informationsgehalt" der check24-Seiten ist nahezu gleich Null und dient ebenfalls der Werbung und Kundenmanipulation.

      Wer glaubt dort die günstigsten Preise genannt zu bekommen, der sollte lieber auf den nächsten 6. Dezember hoffen.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 172.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Neu

      CAROMITO schrieb:

      Das nennst du sachlich ? blabla +tralala ?
      Wir haben großen Respekt vor der Leistung von check 24
      Meine Meinung über check24 konntest du nicht ändern, sorry.

      Und unter @bermes Link ist von 17,7% Preiserhöhungen durchschnittlich die Rede, sprachst du weiter oben nicht beharrlich von über 65%?

      Und dass ich Kleckermann nur für einen Stromanbieter hielt schrieb ich doch. ?(

      ciao Pit
      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Neu

      minoschdog schrieb:

      Und unter @bermes Link ist von 17,7% Preiserhöhungen durchschnittlich die Rede, sprachst du weiter oben nicht beharrlich von über 65%?
      Sorry aber der Link von berme ist alt genau vom 20.12.2022
      Zitat:
      Strompreise 432 Grundversorger erhöhen Strompreise
      München, 20.12.2021 | 12:06 | sho

      Aktuell 14.01.2022 (also heute)
      check24.de/strom/stromkrise/

      Strompreisrekord – aktuelle Lage am Strommarkt

      14.01.2022
      Zitat:
      Was sind die Gründe für die Preissteigerung am Strommarkt?

      Die aktuelle Lage am Strommarkt und die extremen Strompreiserhöhungen haben vielfältige Gründe:
      1. Der Stromverbrauch ist im Zuge der weltweiten wirtschaftlichen Erholung stark gestiegen.
      2. Mit der steigenden Nachfrage zogen Großhandelspreise für Öl, Gas und Kohle deutlich an, welche zur Stromerzeugung notwendig sind.
      3. Hinzu kommen erhöhte CO2-Abgaben, welche auf diese Energieträger fällig werden.
      4. Deutschlands Nachbar Frankreich musste aufgrund überfälliger Wartungsarbeiten 14 Reaktoren vorübergehend schließen und muss nun Strom importieren, unter anderem auch aus Deutschland. Die Versorgungsprobleme in Frankreich haben hierzulande direkte Auswirkungen, da normalerweise der französische Atomstrom nach Deutschland exportiert wird.
      5. Die Gesamtproduktion der erneuerbaren Energien ging im November zurück.
      6. In Folge bewegt sich der Börsenstrompreis auf einem Rekordniveau. Am 21. Dezember 2021 erreichte der Preis für eine Megawattstunde Strom um 17 Uhr mit 620,00 Euro pro MWh den Höchststand und hat sich damit innerhalb eines Tages mehr als verdoppelt. Der Börsenstrompreis hat in den vergangenen Tagen aufgrund der Gaslieferungen aus den USA nachgegeben, ist in den vergangenen Tagen aber wieder gestiegen. Im Januar 2022 kostet eine Megawattstunde 158,06 Euro (Stand 14.01.).
      7. Viele Stromanbieter geben diese Preissteigerungen an die Verbraucher weiter. Im Durchschnitt betragen die Preiserhöhungen 65,1 Prozent in der Grundversorgung.


      Und genau das, habe ich eingestellt.
      Ich wollte deine Meinung zu check24 nicht ändern aber zu einer sachlichen Diskussion auffordern.
      Wir haben gute Erfahrungen gemacht und immer mit Angeboten anderer verglichen.
      Aber es steht jeden frei.......
    • Neu

      VW verkauft Strom für 41,63 Cent/kWh... Müssen die jetzt ihre Verluste aus der Currywurst ausgleichen?

      Aber an dem Link sieht man auch was sich da noch an dubiosen Zwischenverkäufern tummelt.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 172.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Neu

      berme schrieb:

      Es ist Vattenfall und 112 € teurer im Jahr als unserer derzeitiger Stromanbieter .
      Wäre ca 17 Prozent mehr.
      Ist dein Strom jetzt 17% teurer?
      Ihr jammert hier über fiktive Zahlen bei einem evt. Anbieterwechsel.
      Was zahlst du denn jetzt wirklich mehr?

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.