Energiewende - Strom - Steckdosen -Leitungen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Neu

      Hallo!

      Ich habe auch mein erstes Angebot für eine PV Anlage bekommen.

      6,48kwp (denke Dach nicht clever belegt, da gehen noch 3 Module mehr drauf)
      incl. Montage für 13000€ Netto
      Also 2000€/kwp

      Ein Speicher mit 5.1kwh schlägt mit 5800€ zusätzlich zu Buche

      Da warte ich erstmal auf andere Angebote :whistling:

      Und egal welchen der diversen Rechner ich befrage: der Speicher lohnt nicht
      Bis die Tage,

      Volker
    • Neu

      Interessante Lektüre wie eine PV Anlage zu dimensionieren ist finden sich hier bei Finanztip:
      Solaranlage kaufen: Kosten, Förderung & Montage - Finanztip

      und auch bei der htw Berlin, die auch regelmäßig Speichersysteme testen.
      Stromspeicher-Inspektion 2021 (htw-berlin.de)

      Ohne Speicher nutzt man etwa 30% des erzeugten Stroms selber. Mit Speicher zwischen 60 bis 70%.
      Stromspeicher die größer als 5 kWh Leistung aufweisen, bringen keinen nennenswerten weiteren Gewinn.
      Daher würde mir auch ein 2 bis 3,7 kWh großer LithiumEisenphospat Speicher reichen.

      Gruß Jörg
    • Neu

      Im Moment hat der Kauf einer PV wohl kaum einen Sinn. Der Markt ist total überhitzt und viele Komponenten sind nicht lieferbar.
      Ich hoffe das es sich wieder etwas beruhigt und ich dann auch einsteigen kann. Habe ein schönes Süddach. :thumbsup:

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Neu

      otto36 schrieb:

      und bei dem Blackout im Münsterland gab es keine Toten sondern eine erhöhte Geburtenrate.

      TDI-Driver schrieb:

      Münsterland war ja noch harmlos, für die betroffenen eher unschön.
      TDI-Driver; Deine These widerspricht aber aber dem üblichen Effekt der verstärkt betriebenen Aktivitäten.die zu den von "otto36"
      erwähnten Ereignissen führten. :wech:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Margiani ()

    • Neu

      Entweder Galgenhumor, oder SQ5 freut sich, dass sich der Preis nicht direkt verdreifacht hat..... :whistling:

      Kommt auf mich auch im September (Vertragsende) zu. ;(

      Gruß Jörg
    • Neu

      SQ5 schrieb:

      Heute Gaspreis Erhöhung.....mal eben verdoppelt

      minoschdog schrieb:

      Schön, dass dich das so freut!
      Die Freude wird auch die Skeptiker einholen und nicht nur beim Gas.
      Aber all jene die nie den Anbieter gewechselt haben betrifft es ja nicht. :rolleyes:
      Und nur das doppelte - also kein Grund zur Panik.

      Habe diese Woche die Stihl überholt, Bäume sind noch genug da.
      Jetzt wird es wohl doch noch ein zusätzlicher Bullerjan Ofen werden.
      Das tägliche Kriegsfernsehen zeigt doch wie bedeutungslos die Umwelt ist.
    • Neu

      CAROMITO schrieb:

      Aber all jene die nie den Anbieter gewechselt haben betrifft es ja nicht.
      Leider doch....aber erst im auf Juli folgenden Jahr!

      Völlig normal, dass es alle trifft, nur das wie hatte man in der Hand, und da zahlt es sich aus, dass man nicht hektisch zu Billigheimern gewechselt ist, Billig kann sehr oft am Ende teuer werden!

      ciao Pit
      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Neu

      minoschdog schrieb:

      Völlig normal, dass es alle trifft, nur das wie hatte man in der Hand, und da zahlt es sich aus, dass man nicht hektisch zu Billigheimern gewechselt ist, Billig kann sehr oft am Ende teuer werden!
      Jetzt ist es völlig normal ?
      Vor Monaten waren die Sprüche andere - Anbietertreue zahlt sich aus-, -selber schuld......-
      Die die wirklich gerechnet und, wie wir, 10 Jahre bei den preiswerten Anbietern gespart haben sind am ende des Tages immer noch fett im Plus.
      Also willkommen in der Realität !
      Was war besser 10 Jahre fett sparen und dann eine Erhöhung um 60% mit Preisgarantie (2Jahre) oder jedes der 10 Jahre mehr zahlen und nicht einmal 1 Jahr Schonfrist !

      minoschdog schrieb:

      Leider doch....aber erst im auf Juli folgenden Jahr!
      Nach den Sprüchen die mir um die Ohren gehauen wurden - einfach undenkbar.
      Da waren noch die falschen Aussagen von Verivox ........ ?
      Irgendwie ist das Leben doch gerecht.
      Aber Respekt für die ehrliche Aussage !
    • Neu

      CAROMITO schrieb:

      Vor Monaten waren die Sprüche andere
      Meine "Sprüche" haben sich nicht verändert, es ging da ja um die Billigheimer wie Neckermann, die reihenweise auf den Bauch fielen und mit ihnen ihre Kunden.

      CAROMITO schrieb:

      Da waren noch die falschen Aussagen von Verivox
      kA., ich hatte die Seriösität der von Check24 gelieferten Zahlen angezweifelt, Check24 nicht Verivox.
      Und diese Zweifel wurden nicht ausgeräumt, man stelle sich vor: ein Finanzdienstleister setzt als Zugpferd in der Werbung auf einen ehemaligen Tennis Crack, setzt auf den "Finanzjongleur" sogar noch bis fast zu seiner Inhaftierung....macht den Werbenden doch ungemein seriös?

      Nicht alles in einen Topf werfen und nach umrühren falsche Schlüsse ziehen.

      ciao Pit
      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Neu

      Energiewende - Strom

      Ich habe heute im Autoradio gehört, das man in den nächsten 6 Jahren die Anzahl Windräder in Deutschland verdoppeln möchte. Grundsätzlich finde ich das recht positiv, allerdings habe ich da in letzter Zeit so meine eigenen Beobachtungen gemacht, die da doch etwas Zweifel aufkommen lassen, ob das überhaupt realistisch ist.

      Mit meinen Beaglen laufe ich jeden Tag einige Stunden in einem Naturschutzgebiet. Vor etwa 3 - 4 Jahren waren auf einer Wiese auf einmal kleine Holzpflöcke mit bunter Spitze, da diese den Landwirten im Wege standen, waren sie nach einiger Zeit wieder weg. Anfang letzten Jahres wurden wieder kleine Holzpflöcke mit bunter Spitze gesetzt, jetzt aber deutlich mehr, so das man erkennen konnte, das hier Wege geplant sind. Im Spätsommer rückten dann Planierraupen an und schoben breite Trassen durch die schöne Landschaft. Hier gab es vorher nur kleine Feldwege und Wiesen und Wälder. Danach wurden schwere Folien in die Trassen gelegt und mit groben Schotter aufgefüllt. Diese Zuwegungen ziehen sich über einige Kilometer, da die nächste Asphaltstraße ca. 6 Kilometer weg ist. Das wurde im letzten Herbst erstellt, über Winter wurden große Löcher für die Fundamente der Windräder ausgehoben. Jetzt im Frühjahr wurden die Metallgerüste im Fundament gefertigt und mit Beton gefüllt und der Fuß zum Aufsetzen der Röhren erstellt, auch die ganzen Leitungen wurden verlegt. Das ist der Stand jetzt, mal sehen wann die Windräder aufgestellt werden. Wenn man da jeden Tag direkt vorbei geht und alle Arbeitsschritte beobachten kann, sieht man erst mal, was das für ein riesiger Aufwand ist. Ich denke mal von den ersten Planungen bis zum funktionierenden Windrad werden bestimmt um die 6 Jahre vergehen.
      Der große Aufwand mit den Wegetrassen ist nötig damit die LKWs überhaupt die großen Teile anliefern können, später werden sie bestimmt wieder zurück gebaut.
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    • Neu

      Rolf schrieb:

      Der große Aufwand mit den Wegetrassen ist nötig damit die LKWs überhaupt die großen Teile anliefern können, später werden sie bestimmt wieder zurück gebaut.
      Leider nicht @Rolf kenne ich aus SH.
      Da ist kein Wald sondern Wiesen und Acker.
      Aber die Versorgungs bzw. Bautrassen sind geblieben.
      Für die Vorsorgung, Repartur, Erneuerung oder ggf. den Rückbau.
      Wald wird da nicht mehr wachsen.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.