Das neue SUV von Skoda

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (13) 54%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 4%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 4%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 4%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (10) 42%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (9) 38%

    Sponsoren



    • Herne schrieb:

      Die Serienversion der Beleuchtung. ...
      Woran machst Du das bitte denn aussagekräftig fest, das dass die "Serienbeleuchtung" sein soll ?
      Der Link zeigt Bilder (angebl. org. Skoda), die auch nur genau das zeigen, was das Show - Car bot.
      Dateien
      • IMG_0896.JPG

        (206,15 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Auf den "Tausch" vom Yeti zum Karoq wartend ...
    • Freude an der Kraft

      berme schrieb:

      95 PS sind auch völlig ausreichend, wenn man kein schweren Anhängerbetrieb hat.
      Das kommt immer darauf an wie viel das Auto wiegt.
      Bei 800 bis 900 KG Leergewicht sind 95 PS sicher ausreichend . Die "Freude am Fahren" beginnt aber bei niedrigeren Leistungsgewichten :) .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Wenn man überwiegend Großstadt fährt, reichen auch 45 PS um genau so schnell wie mit einem Porsche voran zu kommen.
      Viel PS machen auf unseren Straßen eigentlich nur zum überholen und für den schweren Anhängerbetrieb Sinn.

      Der T-Cross baut ja auf dem Polo auf.
      Der 95 PS Polo hat ähnliche Fahrwerte wie mein 125 PS Yeti.
      Der T-Cross der etwas höher und schwerer ist als der Polo wird dann nur unwesentlich langsamer sein. (10,8 auf 100 und 187 Km/h)
    • Da wo ich üblicherweise unterwegs bin darf man ohnehin nur maximal 90 fahren.
      Von der Topographie her bin ich auf ca. 90 % meiner Wege auf kaum mehr als 60-70 km/h beschränkt. Daher interessieren mich hohe erreichbare Geschwindigkeiten nur mäßig. Viel wichtiger für mich ist ein ordentliches Drehmoment schon bei geringen Drehzahlen.
      Unter diesem Gesichtspunkt wäre ein E-Auto schon ideal wenn da nicht das Wörtchen wenn wäre. Nämlich wenn es hier eine dafür brauchbare Infrastruktur gäbe.
      Mag ja sein das ich das noch erlebe. :saint:

      Nachtrag:
      spiegel.de/wirtschaft/unterneh…t-verkauft-a-1248454.html
      Der letzte Abschnitt ist da genau passend.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Margiani ()

    • Margiani schrieb:

      Da wo ich üblicherweise unterwegs bin darf man ohnehin nur maximal 90 fahren.
      Von der Topographie her bin ich auf ca. 90 % meiner Wege auf kaum mehr als 60-70 km/h beschränkt. Daher interessieren mich hohe erreichbare Geschwindigkeiten nur mäßig. Viel wichtiger für mich ist ein ordentliches Drehmoment schon bei geringen Drehzahlen.
      Unter diesem Gesichtspunkt wäre ein E-Auto schon ideal wenn da nicht das Wörtchen wenn wäre. Nämlich wenn es hier eine dafür brauchbare Infrastruktur gäbe.
      Mag ja sein das ich das noch erlebe. :saint:

      Nachtrag:
      spiegel.de/wirtschaft/unterneh…t-verkauft-a-1248454.html
      Der letzte Abschnitt ist da genau passend.
      Dann wird dieser Wagen Dich nicht begeistern !
      Zumal ein Gewicht von nackig 1,3 Tonnen bewegt werden wollen.
      Wie weit soll man denn da zurückschalten, wenn man mal Überholvorgänge starten will oder muss ???
      Und wenn dann diese Motörchen für Kurzstrecke will - warum dann nicht gleich den Bus nehmen - da sitzt man auch schön hoch, und hat einen bequemen Einstieg !

      Getriebe : 5-Gang
      Hubraum : 999 cm³
      Max. Leistung : 70,00 kW
      Max. Drehmoment : 175 Nm / 2000 - 3500 1/min
      Emissionsklasse : EURO 6 AG

      Auch nur Euro 6d temp. !
      Ein Fahrzeug, was komplett erstmalig jetzt auf den Markt kommt -
      da erwarte ich Euro 6d - ohne temp. !!!
      Auf den "Tausch" vom Yeti zum Karoq wartend ...
    • mattodriver schrieb:

      "Früher" waren sie relativ tief angebracht, aber auch der org. Yeti trägt sie ja nah am Hauptscheinwerfer !
      Ich fand an meinem ersten Renault 5 GTX die gelben Nebler schon Klasse
      An meinem neuen Fabia sitzen die Nebellampen in etwa genau da, wo sie bei deinem R5 saßen.

      rotax schrieb:

      Das kommt immer darauf an wie viel das Auto wiegt.
      Bei 800 bis 900 KG Leergewicht sind 95 PS sicher ausreichend . Die "Freude am Fahren" beginnt aber bei niedrigeren Leistungsgewichten .
      Warum denn immer diese PS - Treiberei, mein Fabia hat 60 PS und ist damit auf keinen Fall untermotorisiert, 160 km/h auf der Autobahn sind locker drin, wobei es bei der heutigen Verkehrsdichte oft gar nicht möglich ist so schnell zu fahren. Brauche ich heute so viel PS um damit im Stau zu stehen? Die Zeiten wo man auf leeren Autobahnen Spaß hatte, sind längst vorbei. Wer wirklich Spaß haben und sich "austoben" will, sollte Motorsport betreiben, da gefährdet er keine anderen Persaonen. :saint:

      Gruß
      Rolf
      Erst ausgiebig lesen !!! Dann überlegen, meistens reicht es einfach "gefällt mir" drücken und dann eventuell antworten.
    • old man schrieb:

      Bei einer Außenlänge von ca. 4,20 Mtr., also dem Yeti entsprechend, sollten auch die Innenmaße mindest dem des Yeti entsprechen. Beim T-Roc ist das nicht der Fall
      Der neue kleine Skoda-SUV (Kosmiq?) wird zwar etwa gleiche Außenmaße haben, wie der T-Roc, beruht aber anders als dieser dennoch auf der kleineren MQB-A0-Plattform, auf der auch der 10 cm kürzere Arona steht. Wenn man das Platzangebot im Arona mit dem im T-Roc vergleicht, so ist da kein großer Unterschied, jedenfalls nicht in dem Maße, wie es die 10 cm eigentlich ausmachen müssten. Sieht man nun den Skoda-SUV als eine verlängerte Variante des Arona, so spricht einiges dafür, dass er mehr Platz bietet als doch recht knappe T-Roc. An Yeti-Maße glaube ich jedoch nicht, denn dafür wird in den Überhängen gegenüber dem Yeti zu viel Raum verschenkt.

      Gespannt darf man auch auf die Haptik sein. Der Skoda soll günstiger sein als der T-Roc. Das ließe darauf schließen, dass auch die Materialanmutung unter VW liegt. Da VW aber beim T-Roc diesbezüglich bereits erheblich vom üblichen VW-Niveau abgespeckt hat und Hartplastik dominiert, kann Skoda da eigentlich nicht mehr viel drunter gehen. Erfüllt der Skoda hingegen die in ihn gestellten Erwartungen und erweist sich als vergleichsweise hochwertig "möbiliert", dürfte er schnell dem T-Roc den Rang ablaufen.

      Andreas
    • mattodriver schrieb:

      Wie weit soll man denn da zurückschalten, wenn man mal Überholvorgänge starten will oder muss ???
      Und wenn dann diese Motörchen für Kurzstrecke will - warum dann nicht gleich den Bus nehmen - da sitzt man auch schön hoch, und hat einen bequemen Einstieg !
      Grau ist alle Theorie :!:
      Überholvorgänge kommen 1. aus Mangel an zu Überholenden und 2. wegen auf Grund der unübersichtlichen Kurven unserer Bergstraßen und 3. wegen nahezu gleicher Geschwindigkeit (Limit) aller Verkehrsteilnehmer kaum vor :P
      Schreib mir doch auch bitte welchen Bus ich nehmen kann wenn ich aus dem Gebiet des Gennargentu nach Cagliari z.B. zum Konsulat will und auch am gleichen Tag und mit bei der Gelegenheit gemachten Einkäufen wieder zurück will :?:
      Und das mich das Auto begeistert hab ich auch nie behauptet. Es könnte ausreichend sein :!:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.