Adaptives Fahrwerk für den Karoq

    • [ Fahrwerk ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (13) 54%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 4%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 4%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 4%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (10) 42%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (9) 38%

    Sponsoren



    • Adaptives Fahrwerk für den Karoq

      Mit fast einem Jahr Verspätung kann der Karoq jetzt auch mit einem adaptiven Fahrwerk (DCC) bestellt werden. Jedenfalls ist das DCC jetzt im Konfigurator und für 990 Euro auch zu einem angemessenen Aufpreis. Allerdings gibt es das DCC nur für die Allrad-Versionen, was wohl damit zusammenhängt, dass nur in Verbindung mit Allrad die aufwendigere Mehrlenkerachse verbaut wird, die Voraussetzung für das DCC ist. Die bei den Frontantrieblern verbaute Verbundlenkerachse ist übrigens einer der Rückschritte des Karoq gegenüber dem Yeti.

      Als ich jetzt kürzlich bei meinem Händler den Karoq begutachtete und dabei erwähnte, dass der Yeti für mich das bessere Konzept darstelle und ich ihm nachtrauere, sagte mir der Verkäufer, dass es das von ganz vielen Interessenten zu hören bekomme. Von der Grundregel jeglicher Reformen, Gutes zu bewahren, weniger Gutes zu verbessern und Schlechtes über Bord zu werfen, scheint man bei VW/Skoda nicht viel zu halten.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      Verbundlenkerachse
      Ich tippe mal daß es nur ganz wenige bemerken, welche Achse druntergeschraubt ist. Vorteil der Verbundlenkerachse: größerer Kofferraum! Nachteil: kleinere Räder.
      »Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet stille.« (Martin Luther)
    • Sep12 schrieb:

      Ich tippe mal daß es nur ganz wenige bemerken, welche Achse druntergeschraubt ist.
      Das hast du wohl recht. Wer sich ganz normal im Straßenverkehr verhält und die Grenzen seines Fahrwerks nicht ausreizt, wird es vermutlich nicht merken. Im VW-Konzern wird bei ganz vielen Modellen die Mehrlenkerachse nur noch in Verbindung mit höheren Motorisierungen oder Allradantrieb verbaut. Alle Testberichte, die ich bisher zu unmittelbaren Vergleichen beider Achsen gelesen habe, weisen sowohl beim Fahrverhalten als auch beim Komfort Vorteile zugunsten der Mehrlenkerachse aus. Die Verbundlenkerachse wird in den Testberichten allerdings nicht schlechtgeredet sondern ihr im Gegenteil bescheinigt, dass auch mit ihr ein sicheres Fahrverhalten möglich ist. Das ändert freilich nichts daran, dass die Mehrlenkerachse besser ist.

      Sep12 schrieb:

      Vorteil der Verbundlenkerachse: größerer Kofferraum! Nachteil: kleinere Räder.
      Beim Ateca wird der Kofferraum mit der Verbundlenkerachse tatsächlich etwas größer ausgewiesen. Beim Karoq bestehen in der angegebenen Kofferraumgröße hingegen keine Unterschieden zwischen beiden Achskonstruktionen. Dort führt vielmehr das Varioflex-Sitzsystem zu einer Verkleinerung des Kofferraums.

      Andreas
    • Im Karoq hat man bei der Frontantriebs-Variante unter der Kofferraum-Bodenabdeckung noch allerhand Platz, bei meinem 4x4 paßt grad das flach gerollte Abschleppseil drunter. Und ja, Varioflex braucht auch noch etwas mehr Platz als die Standard-Rückbank, dafür hat man aber das Gepäckraum-Rollo.
      »Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet stille.« (Martin Luther)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.