LED - verhängnisvolle Entwicklung für die Menschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 42 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (24) 57%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 2%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 2%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (2) 5%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (19) 45%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (15) 36%

    Sponsoren



    • LED - verhängnisvolle Entwicklung für die Menschen

      das von der EU verordnete alleinige LED-Licht dient vordergründig der Energieersparnis;
      mit der flächendeckenden zunehmenden LED-Anwendung wird jedoch nachhaltig die Gesundheit der Menschen negativ beeinflusst, und ökologisch sind die vermeintlichen Vorteile auch eher fragwürdig bis direkt kontraproduktiv.
      ein aufrüttelnder Beitrag zu bisher in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannten Problemen:
      ardmediathek.de/swr/player/Y3J…heck-deckt-auf?kanal=Alle
      "Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!" (Dushan Wegner)
      "Was ist also Wahrheit? Ein bewegliches Heer von Metaphern,..." (Nietzsche)
    • Muss grad noch meinen Aluthut aufsetzen.
      So, jetzt bin ich bereit.
      Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o
    • yyeettii schrieb:

      mit der flächendeckenden zunehmenden LED-Anwendung wird jedoch nachhaltig die Gesundheit der Menschen negativ beeinflusst
      Ist mir auch schon aufgefallen.

      Wenn ich beim Yeti während der Fahrt die LED Innenraumbeleuchtung einschalte, fahre ich gleich viel unkonzentrierter.
      Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass es plötzlich so hell im Fahrzeug wird.

      Das SWR Video habe ich nicht komplett angeschaut, aber schon mit den Einführungsworten war mir klar, dass LEDs in diesem Beitrag negativ bewertet werden.
      Zu den Einflüssen auf den Menschen, hier insbesondere die Schulklasse, mag ich nichts sagen, dazu sind die Ergebnisse zu oberflächlich und mehr Momentaufnahme oder Einzelergebnisse.

      Zur Lebensdauer: Von den LEDs im Auto ist bisher bei mir noch keine defekt geworden, ich kaufe aber auch keine Chinaware, ich nehme immer Hypercolor.

      Gruß
      Bernd
    • yyeettii schrieb:

      oder meinst Du gar, der ÖR-TV-Sender SWR verbreitet Fake News
      Den Beitrag habe ich ebenfalls gesehen. Meine persönliche Bewertung ergibt aber eine "5" für die nach meiner Einschätzung nicht saubere Recherche. So wird im Beitrag ein ehemaliger OSRAM-Mitarbeiter erwähnt, der die von Autor gewünschten Aussagen bestätigt und folgend kommt dann noch ein für mich "furioser Verein" zu Wort.

      Eine gute Reportage war das nach meiner persönlichen Bewertung ganz sicher nicht.
    • yyeettii schrieb:

      mit der flächendeckenden zunehmenden LED-Anwendung wird jedoch nachhaltig die Gesundheit der Menschen negativ beeinflusst, und ökologisch sind die vermeintlichen Vorteile auch eher fragwürdig bis direkt kontraproduktiv.
      Über Glühbirnen wurde nie diskutiert .
      Sie waren je nach Wattzahl sehr hell oder angepasst.
      Dann wurden die Schlauen wach !
      - Neonlicht ist heller bei gleicher Wattzahl richtig, aber keiner wollte die wirklich im Wohnraum.
      - Halogenlicht ist besser als Neon, aber ich lebe in keiner Fabrikhalle.
      - Energiesparlampe - der Hit- halten nicht lange, gefährlich für die Umwelt - egal.
      - Led das beste, 10000 Stunden Lebensdauer.

      Versuch macht klug.
      Set 6 LED Kerzenbirnen bestellt.
      Ausfall nach 4,7,9,14,15,15 Tagen.
      Pech gehabt lag ja nah an 10000 Stunden /Reklamation+ Ersatzlieferung 3 Wochen später alle tot.
      Neue Ersatzlieferung als Entschädigung, gleich 12 Stück, reichten für einen Monat- mir dann auch.

      Fazit für mich, jetzt nur noch direkt in China bestellt Keller, Hauslicht, Garage, Außenleuchten umgestellt
      zwar auch Ausfälle , Kosten aber gering, und erst nach Monaten.
      Für die reinen Wohnräume Glühbirnenreserven bis zu unseren Ableben angelegt.
      Aber keinesfalls würde ich Lampen mit fest verbauten LED kaufen.
      In meiner Werkstatt LED versucht - nach 2 Tagen zurück zur Glühbirnen - hell genug, gemütlich.
      Das trotz gelber LED Leuchtfarbe kaltes Licht.
      Geld ist nicht alles !
      Hier finde ich Tests, die mögliche gesundheitliche Gefahren prüfen, für mehr als sinnvoll !
      F.U.
      Geschrieben im hellen Sonnenlicht -kostenlos
    • Vor ein paar Tagen gab es einen Artikel bei Spon oder SZ in dem ein gelehrter Glühbirnennostalgiker deren so angenehme Wärme vermisste und bemerkte, daß diese doch irgendwie mit dem Feuer, der ersten "künstlichen" Lichtquelle des Menschen, verwandt seien.
      Neben der Kritik am grellen Licht der LED Lampen erwähnte er allerdings auch, das bei richtiger Auswahl sowohl der Lampen als auch der Leuchten und deren Schirme das Licht erträglich sei und man eben zugunsten des wesentlich niedrigeren Verbrauchs auf die heimelige Wärmeentwicklung verzichten müsse.
    • Einen derart reißerischen Beitrag hätte ich jetzt eher bei RTL und Co erwartet.

      Der "Klassenzimmerversuch" geschah nicht unter gleichen Bedingungen.
      Hierzu hätte man das Zimmer in exakt der gleichen Helligkeit (in LUX/Lumen) und exakt der gleichen Lichtfarbe (Kelvin) ausleuchten müssen.Das passierte nicht.

      Das ein hoher Blauanteil im Licht am Abend die Melatoninproduktion stört und damit zu schlechterem Schlaf ist auch nicht neu. Dazu gibt es bei TV, Laptop und Smartphone inzwischen die Funktion, den Rotanteil zu erhöhen.
      Auch bei Leuchtstoffröhren mit hohem Blauanteil gibt es Schlafstörungen. In Wohn- und Schlafzimmer soll man entsprechend LED mit einem geringen Blauanteil einsetzen, wenn man denn LED´s dort einsetzt.

      Die Augenschäden entstehen immer bei einer Lichtquelle mit einem hohen Blauanteil, (Sonne, kalte Leuchtstoffröhren, Halogen (hoher UV Anteil) , aber auch TV. Monitor usw.) => LED mit geringer Kelvin Zahl.

      Da LED Leuchten inzwischen sehr preiswert geworden sind, ist es mir inzwischen egal, ob die LED jetzt tatsächlich 15.000 oder 25.000 Std. halten, oder auch nach 5000 Std das zeitliche segnen.
      Glühbirnen waren mit 1000 bis 1500 Std. angegeben. Also einem Bruchteil zu ähnlichen Preisen.

      Einzig die Tatsache, dass die Lichtverschmutzung durch die Verbreitung von LED (Lichterketten und Co) zu genommen hat, stört auch mich.

      Gruß Jörg
    • marwin220 schrieb:

      Das ein hoher Blauanteil im Licht am Abend die Melatoninproduktion stört und damit zu schlechterem Schlaf ist auch nicht neu. Dazu gibt es bei TV, Laptop und Smartphone inzwischen die Funktion, den Rotanteil zu erhöhen.
      Auch bei Leuchtstoffröhren mit hohem Blauanteil gibt es Schlafstörungen. In Wohn- und Schlafzimmer soll man entsprechend LED mit einem geringen Blauanteil einsetzen, wenn man denn LED´s dort einsetzt.
      Komisch nur, dass ich vor dem eingeschalteten Fernseher immer sofort einschlafe.... :D
    • CAROMITO schrieb:

      Versuch macht klug.
      Set 6 LED Kerzenbirnen bestellt.
      Ausfall nach 4,7,9,14,15,15 Tagen.
      Pech gehabt lag ja nah an 10000 Stunden /Reklamation+ Ersatzlieferung 3 Wochen später alle tot.
      Bei mir war es umgekehrt.
      Im Wohnzimmer und Flur hatte ich normale Glühlampen (Strahler mit 40 Watt), die leider nie lange brannten. Nach ein paar Monaten gingen sie nach und nach hinüber.
      Zwischenzeitlich hatte ich sogar ein Elektriker beauftragt meine Leitungen zu prüfen/messen = Kein Befund. Als Tipp gab er mir auf den Weg, es mit LED zu probieren.
      Da habe ich mein ersten 4rer-Strahler auf LED umgerüstet (von Discounter) und siehe da, die brennen nach 3 Jahren noch wie am ersten Tag. Jetzt habe ich fast alle auf LED umgerüstet und noch nicht ein Ausfall gehabt.
      Ok, das "schönere" Licht hat aber immer noch die gute alte Glühlampe, aber die Zeit ist ja vorbei...

      Gruß
      Harzer4x4
    • Shadow schrieb:

      ich kaufe aber auch keine Chinaware,
      Der war gut.... ;)

      Schade, dass solch ein seriöses Thema überwiegend belächelt wird, die Reportage - ob nun gut oder mangelhaft recherchiert - hat zumindest das Problem mal (herkömmlich) beleuchtet. Die Lichtüberflutung durch zB. LED Displays wird eines Tages dazu führen, dass Kinder mit rechteckigen Augen zur Welt kommen....und warum eigentlich werden so viel Schlaftabletten wie niemals zuvor geschluckt?
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.