Novize mit Wohnwagen

  • [ sonstiges ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Sponsoren



Umfrage

Ich...

Insgesamt 9 Stimmen
  1.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  2.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 22%
  3.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (1) 11%
  4.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  5.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
  6.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
  7.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
  8.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
  9.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
  10.  
    ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 67%
  11.  
    ... habe geklagt und warte immer noch (2) 22%

Sponsoren



  • Novize mit Wohnwagen

    Moin,

    Mitte Juli gehe ich für 12 Tage erstmals unter die Camper und mein Yeti muss sich mit einem (gemieteten) 1,5t-Wohnwagen beweisen.

    Als Novize hab ich ein paar Fragen an die erfahrenen Camper unter euch. Ich kann (und werde ggf.) natürlich auch den Vermieter fragen, möchte mich aber nicht als völlig unwissend outen …

    Der Wowa wird mit großer Sicherheit ein neuer Hobby 495 UL sein, ohne Autark-Paket.

    Wie funktioniert das ohne Strom eigentlich mit der Wasserversorgung (Spül- und Waschbecken) aus dem Tank, falls auf dem Campingplatz kein Stromanschluss am Stellplatz vorhanden sein wird (was bei den ersten vier Nächten auf dem ersten Stellplatz in Schweden ganz sicher der Fall sein wird)? Brauchwasser wird vermutlich mit Gas aufgeheizt? 11kg-Gasflasche ist inklu.

    Läuft der Kühlschrank auch mit Gas? Läuft der Kühlschrank während der Fahrt durch den Stromanschluss der Werks-AHK oder reicht der Stromfluss nicht aus?

    Habt ihr sonst noch ein paar schlaue Tipps für mich, welche das Camper-Leben und das Fahren mit Wowa erleichtern? Möglichst viel Ladung in den Yeti packen, Stützlast ausreizen, Kupplungskugel entlacken (erledigt) und Wowa gleichmäßig beladen weiß ich schon …

    Dank schonmal und Grüße

    Klaus
  • Kühlschrank geht mit Gas.

    Spülung Thermen mit 12 V kommt auf die AHK an. Yeti kann ihn versorgen mit Klemme 30 (Dauerplus) wenn oem Skoda. Da brauch der Pin9 nur entsprechend geschalten werden.

    Man kann ihn deaktivieren, als 15 (Ladeleitung) oder eben 30.

    Das wird für ein paar Tage gehen.

    Kühlschrank nicht über 12 V laufen lassen ausser während der Fahrt. Kühl Leistung ist meist bei Gas am besten.

    Ich finde der Yeti ist ein super Zugfahrzeug, wirklich merken beim handling ist nicht.

    Wenn Kraft fehlt, kann es bei diesen Temperaturen sinnvoll sein, den Klimakompressoren kurzzeitig wegzuschalten.

    Schönen Urlaub
  • Alle Pumpen laufen i.d R. über 12 Volt. Daher Yeti ggf. anschließen. Therme wird im Wowa i.d.R. nur über 220 Volt betrieben. Ist m.E. im Sommer auch überflüssig. Wenn du mal wirklich warmes Wasser brauchst, einfach auf dem Gasherd erhitzen.
    Kühlschrank hält bei 12 Volt im Fahrbetrieb meist nur die Temperatur, mehr aber nicht. Mit Gas oder 220 Volt vorkühlen! Wir legen für die erste Fahrt immer noch etwas TK-Ware in den Kühlschrank. Taut dann allmählich auf und kühlt gleichzeitig.
    Die reinen technischen Details hat @SQ5 dargestellt.
    Denk an vernünftige Aufsteckspiegel! Und ich würde den Yeti auch nicht unbedingt mit Gepäck vollstopfen. Wowa ausgewogen packen und gut überlegen, wieviel Frischwasser du im Tank mitnehmen willst. Da kommt so einiges an Gewicht zusammen.
    Du wirst Spaß in Schweden haben, da kann man gaaaanz entspannt mit dem Gespann fahren. Skandinavische Campingkarte ist m.W. noch immer notwendig. Kann sich aber geändert haben. Ich empfehle die Überfahrt mit der Fähre. Spart Sprit, der Urlaub beginnt sofort und die Brückenkosten sind auch nicht unerheblich.
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
  • Hey, danke für die Tipps!
    Außenspiegel sind im Wowa-Mietpaket mit drin. Ich gehe mal davon aus/hoffe, dass die vernünftig sind (ist'n großer Händler/Vermieter ...).
    Das mit dem Vorkühlen des Kühlschranks ist'n prima Tipp! Mach ich zu Hause vor der Abfahrt mit Strom und Akkus kommen dann auch vor der Fahrt rein.
    Auf warmes Wasser zum Waschen kann ich wohl verzichten, und ne Dusche ist eh nicht an Bord.
    Fähre für die Hinfahrt von Rostock aus ist schon gebucht, Rückfahrt dann über DK mit Übernachtungsstopps.
    Vorfreu 8o !
  • Auf der Fähre darf der Kühlschrank nicht mit Gas betrieben werden! (... und der Gaskasten muss zugänglich und darf ergo nicht abgeschlossen sein). 12 Volt Betrieb bei der Überfahrt scheidet aus, es sei denn du buchst gleich Starthilfe beim Fährpersonal mit.
    Daher ist TK-Ware umso wichtiger, da der Kühlschrank im relativ warmen Bauch der Fähre alleine durchhalten muss. Wir haben es manchmal geschaft, vom Lademeister Strom zu bekommen, ist aber eine Glückssache. Und v.a. muss das Kabel mit passendem Stecker fix griffbereit sein. Da klinken sich sonst andere in die Kabeltrommel ein und du schaust in die Röhre. Wenn meine Frau nach Strom gefragt hat, waren wir insgesamt erfolgreicher ... :(
    A propos Kühlschrank: Immer schön drauf achten, dass er bei der Fahrt 100% verriegelt ist ... sonst findest du noch nach Tagen Lebensmittelreste in der gesamten Pommesbude ... und der Urlaub beginnt mit einer Vollreinigung.
    ... und im Kleiderschrank nie losen Sachen auf dem Boden deponieren. Bei uns hatte sich auf der Himmelfahrtstour eine kleine Kiste durch die Fahrtbewegung perfekt mit dem unteren Schießmechanismus verhakt. Tür total blockiert! Ist 25 Jahre nie passiert... aber das war echt nervig und nur unter größerem Aufwand beschädigungsfrei zu lösen.
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
  • Meister Lämpel schrieb:

    Denk an vernünftige Aufsteckspiegel!
    Die Spiegel sollten schon fest am Aussenspiegel des Yeti geklemmt und verschraubt werden, Siegel die nur mit Gummis befestigt werden, neigen dazu sich schnell zu verstellen. Dann ist bei jedem auf der Landstraße vorbei fahrenden LKW der Spiegel verstellt.
    Viel Spaß beim Campingurlaub, vielleicht kannst du nach der Reise mal ein paar schöne Bilder posten. :)

    Gruß
    Rolf
    Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • ... habe einiges in Verbindung mit Wohnwagen Schwerpunkt mehr der Yeti hier geschrieben.
    Da wir beide ja identische Zugfahrzeuge haben viell. interessant für Dich.
    Dies ist einer von mehreren Berichten.

    Berichte 1.4 TSI 4x4 DSG (150 PS) mit und ohne Wohnwagen dran.

    Viel Spaß , der 1.4 TSI 4x4 ist klasse zum Campen.
    Den Tipp mit eingefrorenen Lebensmitteln kann ich nur bestätigen.
    (. Vorgekochtes, Butter, Gemüse,Eiswürfel usw.)
    Kühlschrank auf Gas ist :thumbup: Effektiv und oft deutlich billiger
    ......aber verbraucht je nach Temperatur viel.
    Am Vortag auf höchster Stufe Max. Vorkühlen. Tür schnell auf und zu.
    Jedes öffnen „ kostet“ Kälte. Kühlschrankthermometer finden wir hilfreich.
    Auf jeden Fall recherchieren ob Gasflasche im Urlaubsland getauscht wird. Eine Waage ( kofferwaage digital)zum wiegen der Gasflasche gibt guten Aufschluss was noch zur Verfügung steht und lässt einem mehr Spielraum.
    Für den Notfall viell. Eine zus. Kühltasche die mit Tankstelleneis gefüllt werden kann.
    Wenn dein Yeti mit AHK ab Werk kam , solltest Du Dauerstrom haben.
    Bei längerem Stopp , Kühlschrank von 12 Volt nehmen, und besser auf Gas gehen.
    Ansonsten hast Du ja schon sehr gute Tipps hier bekommen. :thumbsup:
    Grüße Michael

    "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Lisaknurrig ()

  • Mückenschutz nicht vergessen ... ein guter Wowa hat ja die Mückengitter verbaut, aber man will/muß ja auch mal raus :P
    Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
    die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
  • KlausiHH schrieb:

    Der Wowa wird mit großer Sicherheit ein neuer Hobby 495 UL sein, ohne Autark-Paket.
    Was vielleicht noch zu beachten ist, das der Hobby 495 UL mit zul. Gesamtgewicht von 1500 kg keine Auflastung hat und somit nur recht wenig Zuladung.

    Gruß
    Rolf
    Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Lisaknurrig schrieb:

    Kühlschrank auf Gas :thumbup: ist Effektiv und oft deutlich billiger
    Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. ;)
    Der Gasbetrieb ist während der Fahrt so ohne Weiteres nicht erlaubt!
    Wenn der Wonwagen mit einer "Mono-Control CS oder einer Duo-Control CS" ausgestattet ist, nur dann ist es erlaubt.
    Aber Jeder muss selbst wissen, wie er es damit hält... ;)
    Alles Weitere ist schon geschrieben worden. :thumbup:


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • Käfer62 schrieb:

    Lisaknurrig schrieb:

    Kühlschrank auf Gas :thumbup: ist Effektiv und oft deutlich billiger
    Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. ;)
    Der Gasbetrieb ist während der Fahrt so ohne Weiteres nicht erlaubt!
    Wenn der Wonwagen .......
    ...... das ist klar. Handhabe ich auch grundsätzlich so — soll heißen , bei der Fahrt niemals Gasbetrieb !
    ( es sei denn du hast die von @Käfer62 beschriebenen Sicherheitseinrichtungen verbaut.)
    Viel zu gefährlich , kann ich als Berufsfeuerwehrmann a. D. Nur bestätigen.
    Danke für die Klarstellung.
    :thumbup:
    Grüße Michael

    "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)
  • Lisaknurrig schrieb:

    ( es sei denn du hast die von @Käfer62 beschriebenen Sicherheitseinrichtungen verbaut.)
    Die Duo-Control CS hab ich in meinem Wohnmobil nachrüsten lassen nach einem Tipp vom Händler! :thumbsup:
    Es hat sich gelohnt. ^^


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • Lisaknurrig schrieb:

    Jedes öffnen „ kostet“ Kälte.
    Ein sehr wichtiges Argument, auch für zu Hause ;)

    Daher immer schön voll packen......

    Wenn meine Camperzeit wieder anbricht (Hobby 560 WLU) werde ich den Serienkühlschrank rauswerfen und

    fritz-berger.de/artikel/dometi…partnerid=44D&xtor=SEC-20[500_Shopping_DE_preorder]-GOO-[Camping_Kühlschränke]--S-[100670]&gclid=CjwKCAjw9dboBRBUEiwA7VrrzQWcJ7U2gTQ9haBqBItybChVlcCcMy4oKqZgl0PRAvAXURI8yCjZgBoCjKgQAvD_BwE

    einbauen.

    Die extreme Effektivität hat mich von diesen Geräten überzeugt.

    Des Weiteren wird eine Klimatisierung nachgerüstet

    koberger-hamburg.de/dometic-fr…F2IA70l_fIVhoC8KwQAvD_BwE

    Alles sicherlich Luxus, dennoch ein must have für uns :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SQ5 ()

  • Tja, Klaus,
    das läuft alles nur auf 230 V, da hab ich mit meinem autaken Ducato leider das Nachsehen. ;( ;)
    Nur mit so einem 120 Wp Solarmodul auf dem Dach... :D
    Außerdem bin ich mit meinem Ducato-Gesamtgewicht an der Grenze , was mir den Spaß in keinster Weise vermiest! :D


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • Den Ducato kann man problemlos auflasten, bietet sich besonders an, wenn neue Reifen fällig sind.

    goldschmitt.de/4-tonnen-auflas…uer-ducato-light-chassis/

    Spannungswandler gibt es heute sehr preiswert, ggf die Serienlima austauschen.

    ebay.de/itm/Spannungswandler-W…f9d353:g:MlMAAOSw8cNUN8ER

    Heutzutage kann man sehr viel ermöglichen und der Ducato ist dafür die allerbeste Vorlage! Da kommt kein VW, Daimler pp ran!
Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.