Novize mit Wohnwagen

  • [ sonstiges ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Sponsoren



Umfrage

Ich...

Insgesamt 9 Stimmen
  1.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  2.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 22%
  3.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (1) 11%
  4.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  5.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
  6.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
  7.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
  8.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
  9.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
  10.  
    ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 67%
  11.  
    ... habe geklagt und warte immer noch (2) 22%

Sponsoren



  • SQ5 schrieb:

    Hobby 560 WLU
    Der hat eine schöne Raumaufteilung, haben wir in unserem LMC auch und möchten wir auch nicht mehr hergeben. :thumbsup:
    Die Klimaanlage im Staukasten nimmt ordentlich Platz weg, bei unserem ist schon ein Staukasten voll Technik (Mover, elek. Stützen, Batterie usw.) die anderen sind voll mit Vorzelt, Campingmöbel, Werkzeug, großes Sortiment an Heringen und sonstigem für alle Fälle, da bleibt nur noch auf dem Dach Platz für eine Klimaanlage.
    obelink.de/technisches-zubehoer/klimageraete.html

    Gruß
    Rolf
    Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Ja wenn Dach nicht soviel Dampf vom Zugfahrzeug nehmen würde.

    Falls es nicht mit nem SQ5 klappt, muss der 1.6 er die 1.6 to ziehen :thumbsup:
  • SQ5 schrieb:

    Den Ducato kann man problemlos auflasten,...
    Jaaa, man könnte... ;)
    Aaaaber:
    Meine bessere Hälfte hat in ihrer Fahrerlaubnis eine Auflage drin - zum Führen von Fahrzeugen mit max 3,5to zGG (Aufgrund eines Augen-Problems)
    Sie möchte und soll auch den Ducato fahren - bis 3,5 to.
    Übrigens: Letztes Jahr im Urlaub hatten wir den Ducato mit 40 kg überladen, das sind ca 1,2 % ;)
    Aber das ist hier nun mal nicht das Thema, Sorry :rolleyes:

    Rolf schrieb:

    Die Klimaanlage im Staukasten nimmt ordentlich Platz weg
    Bei meinem Hobby hatte ich auch eine Klimaanlage unter dem Bett, es passt, ansonsten kann man das Equipment ja etwas umlagern. :D


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • Rolf schrieb:

    bei unserem ist schon ein Staukasten voll Technik (Mover, elek. Stützen, Batterie usw.) die anderen sind voll mit Vorzelt, Campingmöbel, Werkzeug, großes Sortiment an Heringen und sonstigem für alle Fälle, da bleibt nur noch auf dem Dach Platz für eine Klimaanlage.

    Käfer62 schrieb:

    ansonsten kann man das Equipment ja etwas umlagern.
    Wenn noch Platz ist :)

    Gruß
    Rolf
    Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Käfer62 schrieb:



    Was geblieben ist, ist die Liebe zur Natur. ;)


    Grüße
    Bernd
    Auf einem strikt reglementierten Campingplatz, dicht an dicht und "Prötter" als Campingwart ?
    Vor kurzem erst am Staffelsee in Murnau beobachtet.

    Überzeugt mich nicht.

    Die Rundreisen mit einem gemieteten Wohnmobil (Neuseeland, Australien) waren ja superschön - keine Frage.
    O.K. da war man jung und wollte viel sehen und erleben, Africa mit dem R4 & Zelt war spannend,
    aber jetzt - und in Deutschland bzw. dem nahen europäischen Ausland, auf einen Campingplatz ?

    Dazu muss man wohl für geboren sein, oder die Eltern waren schon Campingfreunde ?! :saint:

    So jetzt höre ich lieber auf, geht ja um aktuelles Camping und da kann ich sowieso nicht mitreden.
    (Kenne alles nur aus zweiter Hand von einem Freund der großer Camping-Fan ist und dafür sogar sein Haus verkauft hat um unterwegs zu sein.)
    Ich habe auch keine Hängerkupplung und denke auch nicht im Traum daran einen Hänger durch die Lande zu kutschieren.....
    Liebe Grüsse
    Privatier

    [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
  • @Privatier
    ....man kann nicht alles kennen .....
    Und hat deshalb bei den meisten Dingen nur begrenzt Einblick/ Erfahrung.

    Camping muss/ kann man “ erleben”.

    Heute mit dem R 4 und Zelt durch Afrika ...... halte ich für leichtsinnig /verrückt.
    Damals bestimmt Abenteuer pur.
    :applaus:
    Heute bietet Camping eine weite Palette von zuhause auf Rädern über spartanisch mit (Dach)Zelt und wildcampen oder wie wir 5 Sterne Camping.
    Die Wellnessoase unseres Zielplatzes findest Du nur in einigen 5 Sterne Hotels.

    Im eigenen Bett , und Wissen über die Sauberkeit ist auch ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

    Jeder kann sich seine Gegend/ Platz aussuchen.
    Ob Kaserne - Billigplatz - Einsamkeit — Action — Kinder - oder Rentnerparadies , 5 Sterne Glamping , alles geht - nichts muss.
    Die Freiheit ohne verpflichtende Vorbuchung ist für uns ein wichtiges Merkmal. Das gibt es auch noch.
    Wenige stark gefragte Plätze auch im benachbarten Ausland nehmen Vor/Anzahlungen und Stornogebühren wie Hotels.
    Für uns ein Ausschlusskriterium , es widerspricht unserer Auffassung von Freiheit und Reisen.
    Gute Plätze wissen das und bekommen ihren Platz auch so spätestens am Abend belegt.

    Mit dem Haus am Haken ( schließt Womo und Zelt ein) (er) lebt man mehr.
    Meint zumindest die Lisaknurrig
    :Top:
    Grüße Michael

    "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)
  • Privatier schrieb:

    Auf einem strikt reglementierten Campingplatz, dicht an dicht und "Prötter" als Campingwart ?
    Nee, so hab ich noch nie Urlaub gemacht, schon gar nicht als "Dauercamper"
    In Kroatien oder Italien waren die Campingplätze immer sehr "locker geführt", auch in D gibt's solche Plätze.
    Heute vermeide ich Campingplätze und fahre mit meinem Ducato auf Stellplätze, wo ich spätestens nach 2 - 3 Tage weiterfahre :thumbsup:
    Diese Stellplätze gibt es in Innenstadtnähe, im Wald oder hinter der Düne :D


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Käfer62 ()

  • Käfer62 schrieb:



    Heute vermeide ich Campingplätze und fahre mit meinem Ducato auf Stellplätze, wo ich spätestens nach 2 - 3 Tage weiterfahre :thumbsup:
    Diese Stellplätze gibt es in Innenstadtnähe, im Wald oder hinter der Düne :D

    So stelle ich mir das auch ab 2021 vor (Wenn man dann überhaupt noch Auto fahren darf ;( ).
    Wenn klar ist, wie, wo und zu welchem Preis die Kinder ihre Ausbildung machen, soll ein 540er Kastenwagen-Womo her, so à la Pössl oder Karmann Dexter. Die gibt es zu halbwegs zivilen Preisen neu und können auch im Alltag mal den PKW ersetzen. Das ermöglicht evtl. auch die Option eines Stromers für den Alltag. Aber zwei Jahre sind eine lange Zeit, wer weiß schon, was dann möglich sein wird.
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
  • Die WoMo-Stellplätze finde ich zum Großteil nicht sehr attraktiv - oft mit Schotter-, Beton-, Asphalt- oder Staubwüsten-Oberfläche, oft ohne Duschen, ohne Klo, Lage sehr exponiert, laut, viele Bauten und Menschen drumherum. Nichts für mich.
    Da sind einfache Campingplätze meistens ansprechender von der Lage und der Ausstattung.

    Grüße - Bernhard
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 123.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
  • BernhardJ schrieb:

    Die WoMo-Stellplätze finde ich zum Großteil nicht sehr attraktiv
    Gut - die attraktiven Stellplätze mus man natürlich suchen, das geht mit der "Pomobil-App" ganz hervorragend. Camping online sozusagen :D
    Ansonsten, für eine Nacht brauch ich keine Dusche und kein WC - alles on Board! ;)


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • Ja, für eine Not-Nacht zwischendurch vielleicht gerade noch akzeptabel - je nach Lage. Andererseits ist für mich jede einzelne Nacht in einer unangenehmen Umgebung eine verlorene und keine Erholung.
    Sind es mehrere solche WoMo-Stellplatz-Nächte in Reihe, dann wird es auch mit den Autark-Eigenschaften knapp. Auf vielen WoMo-Stellplätzen kann man nichtmal den Wassertank nachfüllen. Dann lieber in freier Natur irgendwo am Bach, See oder Fluß - was natürlich nur in Skandinavien erlaubt ist. :D
    Wo anders gehe ich besser wenn möglich auf einen regulären Campingplatz.

    Grüße - Bernhard
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 123.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
  • Käfer62 schrieb:

    Heute vermeide ich Campingplätze und fahre mit meinem Ducato auf Stellplätze, wo ich spätestens nach 2 - 3 Tage weiterfahre

    Meister Lämpel schrieb:

    So stelle ich mir das auch ab 2021 vor (Wenn man dann überhaupt noch Auto fahren darf ).
    Wenn klar ist, wie, wo und zu welchem Preis die Kinder ihre Ausbildung machen, soll ein 540er Kastenwagen-Womo her, so à la Pössl oder Karmann Dexter. Die gibt es zu halbwegs zivilen Preisen neu und können auch im Alltag mal den PKW ersetzen.
    Wir schwören auf Wohnwagen, da wir damit viel flexibler sind und mehr Platz haben. Flexibel meine ich wenn wir mit dem Zugwagen unterwegs sind und der Wowa auf dem Campingplatz steht. Mit so einem großen Womo ist man doch oft recht eingeschränkt und schnell mal losfahren geht oft auch nicht, da z.B. die campingmöbel draußen stehen und noch verstaut werden müssen usw.. Mehr Platz haben wir durch ein großes Vorzelt, dieses schützt z.B. bei schlechtem Wetter auch vor Schmutz im Wowa. Dadurch haben wir so viel Platz - ein Womo in gleicher Größe wäre unbezahlbar.

    BernhardJ schrieb:

    Die WoMo-Stellplätze finde ich zum Großteil nicht sehr attraktiv - oft mit Schotter-, Beton-, Asphalt- oder Staubwüsten-Oberfläche, oft ohne Duschen, ohne Klo, Lage sehr exponiert, laut, viele Bauten und Menschen drumherum. Nichts für mich.
    Da sind einfache Campingplätze meistens ansprechender von der Lage und der Ausstattung.
    Wir finden auch viele Womo Stellplätze nicht schön, es gibt aber auch das Gegenteil. In Celle hat man sich richtig ins Zeug gelegt und einen super Womo Stellplatz geschaffen womo-celle.de/. Man kann gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Stadt und das Schwimmbad liegt gleich nebenan. Oftmals geht es aber auch ums Geld, Campingplätze sind in der Regel teurer.

    Gruß
    Rolf
    Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.