Endlich keine Fingerabdrücke mehr ...

    • [ Bolero ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 15 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 47%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 27%

    Sponsoren



    • Endlich keine Fingerabdrücke mehr ...

      Was die neue Display - Größe leider auch gefördert hatte, waren ständig diese "Fingerprint´s " auf dem sonst super schönem Display.
      Es hat mich schon ordentlich genervt !
      Also - was tun ? Ständig putzen ? Das kann nicht die "Lösung" sein !
      Zumal auf Dauer sicher auch nicht gesund für die Oberfläche ...

      Da muß es doch ach etwas anderes geben ?( ?( ?( ?

      Abhilfe gefunden !

      Da gibt es etwas !
      Ich habe mich für eine "Screen Protector Glass" Folie aus dem Internet von den Amazonen entschieden.
      Passt wie die Faust auf´s Auge und gibt keine Fingerprints mehr auf dem Display !
      Saubere Lösung !

      Dateien
      Seit dem 13. Juni nun im Karoq unterwegs ...
    • Heute noch einmal bei Tageslicht den Versuch im "20 Finger - Feldversuch" gestartet.
      Auch meine Frau war aufgefordert, möglichst viel auf dem (geschützten) Display mit ihren Fingern drauf zu tippen ...
      Ergebnis : Null Abdrücke - nicht ein einziger sichtbarer - also auch da, absolut empfehlenswert !

      Seit dem 13. Juni nun im Karoq unterwegs ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mattodriver ()

    • Der Postbote hat heute die gleiche Folie geliefert. Am Wochenende wird diese, hoffentlich ohne Einschlüsse, montiert. Ich hoffe auch damit die Fettfinger und das Spiegeln zu minimieren.
    • Ganz einfache Erklärung: Die Folie hat eine samtmatte Oberfläche im Gegenteil zu den ganzen fürchterlichen Hochglanz-Bildschirmen die zur Zeit fast überall üblich sind und die ich ebenfalls nicht leiden kann.
      Der Hochglanz ist ein Feature, welches vor allem junge Damen sehr schätzen - den schwarzen Hochglanz-Bildschirm kann man gut als Schminkspiegel nutzen. Für professionelles Arbeiten sind die alles reflektierenden Bildschirme eigentlich Kappes, außer man sitzt in voller Dunkelheit - aber auch da spiegelt sich die eigene Visage drinn.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 131.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • So nun ein kleiner Erfahrungsbericht zum Thema Displayschutz. Nach nun doch ca. 1500km kann ich sagen, die Fingerabdrücke sind noch da, aber treten um einiges weniger in den Vordergrund. Die Spiegelung ist auch zurückgegangen. Von dem her ist es so wie ich es erwartet habe, nicht zu 100% weg aber der erreichte Nutzwert rechtfertigt die Investition. :)
    • Früher war ich auch der Meinung, mein Smartphone mit Folie oder Panzerglas schützen zu müssen. Das jetzige Phon nutze ich gut zwei Jahre ohne Schutz. Display wie neu. Ein Test im TV hatte ergeben, dass das Display nur verkratzt wenn es mit einem Schlüsselbund in der Hosentasche in Berührung kommt.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Celtoi ging es nicht um den Schutz an sich (Kratzer, Beschädigungen), sondern um Fingerabdrücke und Spiegelungen die optisch störend sind.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 131.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Gegen Fingerabdrücke habe ich einen Lappen funktioniert zu 100 %.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • @Herne
      Hier im Thema geht es aber nicht um ein Handy - Display, welches durch Sturz oder Schlüssel in der Hosentasche beschädigt werden könnte -

      hier ging es und geht es ausschließlich um die unschönen Fingerabdrücke auf dem Radiodisplay !
      Um nichts anderes.

      Vielleicht verweise ich höflich noch einmal auf den Sinn eines Forums - der Abhilfe bei "Problemen" :saint: !

      Die von mir auch an meinem Radiodisplay angebrachte Folie hat den Effekt, die Fingerabdrücke weitestgehend zu unterdrücken (jedenfalls deutlich besser als ohne diese !).
      Darum ging es mir, auch anderen Usern, die davon leicht genervt waren, einen Weg zur Minimierung aufzuzeigen.

      Klar, kann man auch mit einem "Lappen" oder "Tuch" wischen - ist sicher genauso effektiv, Kratzer durch Staubkörnchen werden dann aber immer noch durch die Folie verhindert ...

      Und nun wieder zum eigentlichen Inhalt :whistling: ...
      Seit dem 13. Juni nun im Karoq unterwegs ...
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.