Modellpflege Karoq

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Modellpflege Karoq

      auto-motor-und-sport.de/neuhei…ertet-seinen-suv-auf/amp/

      Intessant auch die Verbesserung beim Keyless, weil in der jetzigen Form es keine Sicherheit gab.
      ________________________________________________
      Mein flüssig Akku hält 800 km und ist in 5' wieder voll :D
      und lieber ein H am Ende im Kennzeichen als ein E
    • FendiMan schrieb:

      Das neue Heck ist häßlich.
      Oliver Stefani scheint ein ähnlicher Spinner zu sein wie Jozef Kaban. Kaban verunstaltete damals den Yeti-Facelift, jetzt vergrößert er die Nieren bei BMW... :thumbdown:

      Zitat:
      "STANDARD: Warum gibt es keine Ausreißer mehr wie den Yeti mit eigenständigem Charakter?
      Stefani: Wir haben andere Zeiten, das muss man leider so sagen. Wir haben Plattformen, die wir gemeinsam sharen, wir haben verschiedene Märkte mit verschiedenen Anforderungen, wir haben Kostenziele.
      STANDARD: Aber die Plattformen sind ja hochgradig flexibel bei Radstand, Spurweite ...
      Stefani: ... ja, aber es wird immer schwieriger, ein Unikat im Konzern zu haben. Das ist halt der Punkt. Das heißt aber nicht, dass das Design nicht so individuell sein kann, dass es so ein Fahrzeug gibt, wie der Yeti mal war."

      Und? Wo bleibt dieses Fahrzeug denn?

      Quelle:

      derstandard.de/story/200007832…ni-led-ist-das-neue-chrom

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 166.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    • Auf der Fernbedienung den Wagen abschließen und danach innerhalb von ca. 5 Sec (im Handbuch nachschauen, da stehts genau drin) den Sensor am Türgriff berühren. Achtung nicht die Hand im Türgriff belassen, dann geht die Tür wieder auf, nur von außen den Sensor berühren!

      Öffnen geht dann nur noch via Fernbedienung, Kessy ist bis dann ausgeschaltet. Danach ist es wieder eingeschaltet.

      Steht aber auch so im Handbuch Seite 60 in der Ausgabe von 07.2018
    • Karoq nicht mehr bestellbar - nur Facelift oder doch mehr?

      Hallo zusammen,

      nachdem sich meine bessere Hälfte vor 3 Wochen einen Skoda Kamiq Monte Carlo zugelegt hat, bin ich jetzt auch ganz schön angefixt auf ein neues Gefährt, in meinem Fall auf einen Skoda Karoq.

      Dummerweise ist dieser jetzt von der Skoda Seite verschwunden aber Tante Google hat mir verraten das es jetzt ein Facelift geben wird, darum ist der Karoq jetzt wohl nicht mehr konfigurierbar.

      Weiß hier evtl. jemand mehr? Also ab wann der Karoq wieder konfigurier / bestellbar sein wird? Es gibt zwar noch ein paar Händler, welche noch einen Karoq wie ich ihn haben will anbieten, leider nicht in meiner gewünschten Farbe (racing blau) und es wäre wohl noch das alte Modell.

      Wird das Update beim Karoq wirklich nur ein Facelift oder wird da mehr gemacht? Vom geänderten Grill weiß ich schon.


      Viele Grüße,
      Christian
    • Mit der Modellpflege des Karoq bzw. mit dem Facelift verpasst man m.E. eine große Chance, den Karoq aufzuwerten. Die rein optischen Retuschen sind Geschmacksache, die zukünftig optional bestellbaren Matrix-LED-Scheinwerfer sicherlich eine Verbesserung, aber den größten Sprung nach vorne hätte man gemacht, wenn man auch der europäischen Ausführung den um 5 cm längeren Radstand der China-Variante verpasst hätte. Mit Karoq und Ateca hat man im VW-Konzern zwei weitgehend baugleiche Fahrzeuge, die sich im Prinzip nur durch eine optisch etwas andere Front- und Heckpartie unterscheiden. Um den Karoq mehr vom Ateca abzuheben, hätte der längere Radstand m.E. Sinn gemacht, der vor allem i.V.m. den Flexi-Sitzen einen deutlichen Mehrwert verkörpert. 5 cm klingen zwar wenig, doch es sind genau die entscheidenden cm, die entweder den "Hinterbänklern" mehr Komfort verschaffen oder aber ohne Einschränkung des Komforts für ein Plus an Gepäckraum sorgen (bei Vorschieben der Rücksitze).

      Der längere Radstand war übrigens auch schon beim Facelift des Yeti angedacht, wurde dann aber fallen gelassen, weil, so meine Vermutung, der Yeti dem Tiguan dann noch mehr Konkurrenz gemacht bzw. ihm in Vergleichstests wohl gar keine Chance mehr gelassen hätte, was die Konzernmutter nicht zulassen konnte. Und das könnte auch der Grund sein, warum der Karoq ihn nicht bekommen darf. Echt schade!

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.