DPF Freifahren

    • [ Anleitung ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 13 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 23%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 54%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (3) 23%

    Sponsoren



    • Ist wahrscheinlich unverbrannter, verdampfter Diesel.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 125.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Privatier schrieb:

      @r.tec - 2500 rpm ist aber weder viel noch besonders schnell im 6.Gang.......
      Dreh die Kiste im 5.Gang bis 3500 rpm und das häufiger mal wenn es geht.
      Dann hast Du kein DPF Problem mehr.

      Gruss vom Dieselchenfahrer.
      ... 6. Gang? Meiner hat nur 5 davon, und die Tachonadel zeigte immer so zwischen 130 und 150 km/h. Und wenn der 6. der Rückwärtsgang sein sollte, das war mir dann doch zu mühsam :D
    • Danke @Linky für die Schilderung deiner Qualmerlebnisse. Mir ist selbiges aufgefallen bei der Urlaubsfahrt und auch jetzt im Stadtbetrieb.
      6. Gang etwas untertourig ne Weile gefahren, oder nach kurzem Ampelstop mal kräftig Gas gegeben erblicke ich nun manchmal eine helle Quellwolke, die ich vorher nicht kannte. Hab das Update ja erst seit gut 2 Monaten drauf und las hier im anderen Thread das es wohl am Freibrennen liegt.

      Nun läuft auch der Lüfter öfter nach, als früher gelegentlich mal der Fall war. Und wenn man tatsächlich mal während dessen abstellt, oder auch nur so beim Start, stinkt er deutlich mehr..
    • DA-Farmer schrieb:

      Nun läuft auch der Lüfter öfter nach, als früher gelegentlich mal der Fall war. Und wenn man tatsächlich mal während dessen abstellt, oder auch nur so beim Start, stinkt er deutlich mehr..
      Das Nachlaufen nach relativ kurzer Fahrt (ca. 10 km) ist auch mir signifikant nach den Update auf SchuSo 2.0 aufgefallen.
      Die Abgase stinken auch deutlicher nach verbrantem Diesel :whistling:
      Einbauten
      - Standheizung
      - Alu-U-Schutz
      - Schmutzfänger v&h
      - abn. AHK

      8)
    • Ja, im Nachhinein ist das immer alles völlig normal so.
      Im Vorfeld heisst es aber immer da ändert sich ja gaaar nix. Alle 1000 km mal ne Regeneration..

      Und jetzt denkt man beim aussteigen ständig das die Karre anscheinend kokelt. Naja, was solls..
    • DA-Farmer schrieb:

      Und jetzt denkt man beim aussteigen ständig das die Karre anscheinend kokelt. Naja, was solls..
      Allerdings - das stinkt ganz erbärmlich. Mir ist schon mehrmals aufgefallen, dass sogar der hintere linke Abstandssensor (der über dem Auspuff) Alarm schlägt, wenn man während des Regeneratiosprozesses den Rückwärtsgang einlegt - obwohl man absolut keinen Rauch sieht. Möchte gar nicht wissen, was genau da jeweils ausgast... =O Hat mich das erste mal jedenfalls ganz schön verwirrt, als ich auf freier gerader Strecke in der Tiefgarage rückwärts fuhr und plötzlich der linke Hecksensor Alarm schlug.
      Kommt bei meinem Yeti aber recht selten vor, weil ich die Maschine - ganz untypisch für Dieselfahrer - gerne und oft in den höheren Drehzahlen bewege, so bei schönen, steilen, kurvigen Gebirgsstrassen und so... Da brennt der Russ fortlaufend ab, der kommt gar nicht dazu sich irgendwo anzusetzen. :D
      Mit regeneriertem Gruess
      Dani
      Please don't feed the YETI!
    • Halt mal die Hand vor dem Auspuff mit und ohne Regeneration im Leerlauf. Vorsicht heiß ;)
    • r.tec schrieb:

      Hallo,

      vorige Woche ging permanent die Warnlampe für DPF an meinem Yeti an, den ich vor knapp einen Monat gebraucht gekauft hatte. Seite 25 der Bedienungsanleitung sagt, dass man längere Zeit bei mindestens 1800 bis 2500 RPM fahren sollte, damit der DPF freigebrannt würde. Nun, im normalen Straßenverkehr komme ich nicht auf längere Zeit in diese Situation, und, obwohl ich im ländlichen Bereich lebe, ist immer was auf den Landstraßen los, so, dass ich beschloss, die nächste BAB anzusteuern, was dann Freitag Nachmittag passiert ist. Bin also auf die Autobahn bei 2500 pro Minute mehr oder weniger kontinuierlich gefahren. Nach ca. 25 km ging dann tatsächlich die Lampe aus und blieb es bis jetzt. Nun, die 25 km plus nochmal 20 km bis zur Autobahn musste ich natürlich wieder zurück.

      Bin froh, dass es so geklappt hat.

      Aber: mit Umweltschutz hat das nun gar nichts zu tun, denn die nun 100km, die ich hin und zurück gefahren bin, waren ansonsten für die Tonne. Habe nur darauf geachtet, dass die Wasser- und Öltemperatur um die 90°C war. Über den Sinn und Unsinn bezogen auf den Umweltschutz, für den ja der DPF gut sein soll, darf man nicht wirklich nachdenken. Aber das machen die meisten der selbsternannten Weltretter ja auch nicht....

      Gruß
      Helmut
      Hallo Harmut,

      seit dem Software-Update verhält sich mein Yeti, wie vor 1 Jahr beschrieben: LINK

      Oft kehre ich von längeren Überlandfahrten zurück und stehe irgendwo im Stuttgarter Raum an einer Ampel und was macht mein Yeti - DPF ausbrennen.
      Gäbe es eine Anzeige für die bevorstehende Reinigung und gäbe es einen manuellen Auslöser dafür, wäre ich bereit, die Reinigung während der Überlandfahrt zu starten.
      Aber dieser Automatismus ist Augenwischerei und dient nicht der Luftreinhaltung in Ballungsräumen.

      Trotzdem bin ich der Überzeugung, dass mein Yeti zusammen mit den vielen Autos weit weniger Dreck/Abgas machen, als die Baumaßnahmen für Stuttgart21 und die Schifffahrt.
      Wer sich anschaut, welche ungereinigte Abgasmengen die Schiffe/Frachter bei der Ausfahrt aus den Neckarschleusen in die Luft pusten …...

      Grüße und allen eine gute Fahrt !
      Bernd C
    • r.tec schrieb:

      Aber: mit Umweltschutz hat das nun gar nichts zu tun, denn die nun 100km, die ich hin und zurück gefahren bin, waren ansonsten für die Tonne.
      Da hast du zweifellos recht. Vermutlich ist der Diesel für dein Fahrprofil nicht die richtige Wahl, jedenfalls dann nicht, wenn die Schummelsoftware beseitigt wurde. Beim Fahrzeugkauf sollte daher jeder berücksichtigen, ob das Fahrprofil zum Motor passt. Wer viel fährt oder zumindest zwischendurch auch mal Autobahnstrecken zurücklegen muss, ist mit dem Diesel bestens bedient, weil er auch dem Klimaschutz besser gerecht wird als ein Benziner. Bei Fahrprofilen mit überwiegendem Kurzstreckenanteil, fährt man hingegen mit dem Benziner oder alternativen Energien besser.

      Andreas
    • Beim 170 PS "Dirty Harry" ohne Update hat es mich auch einmal in der Stadt erwischt,
      dann dauert das Freibrennen eben etwas länger...

      Der 150 PS "Urinade" jetzt 40.000 km und unter Dauerfeuer auf BABs hat sich noch gar nicht gemeldet,
      oder ich habe es nicht mitbekommen. :)

      Absolut korrekt was @floflo schreibt, das persönliche Fahrprofil sollte zum Auto passen.
      Aber das überlegt man sich normalerweise vor dem Kauf, oder ?
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Als ich mir das Auto gekauft habe, war ein anderes Fahrprofil geplant, aber das Leben hatte eine andere Planung. Trotzdem war vor dem "Update" alles OK. Jetzt kommt sogar nach einer längeren Autobahn-Vollgastour am nächsten Tag die Regeneration.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.