Ölwechsel im Haldex5-Differential

    • [ Antrieb ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 14 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 21%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (3) 21%

    Sponsoren



    • Ölwechsel im Haldex5-Differential

      Hallo,

      wir haben einen Yeti 4x4 TDI Bj. 2017, also mit Haldex 5. Er hat jetzt 45000km, und wir haben nächste Woche Termin zum Ölwechsel Motor ( haben Intervalle auf 15000km gestellt ) und vorgezogenen Wechsel in der Haldex ( mit Siebreinigung, das hat der KD-Berater von sich aus vorgeschlagen !!! ).
      Jetzt überlegen wir, ob wir aus Vorsorgegründen und der fragwürdigen Konzernpolitik in solchen Sachen ( sie wollen wohl gegenüber den Leasinggesellschaften die Langzeitkosten klein halten ) nicht auch im Haldex-Diff. das Öl wechseln lassen sollten, wegen dem Anfangsverschleiß. Der KD-Berater fand dazu keine Wechselanweisung und riet uns schlußendlich, wir bräuchten nichts machen.
      Der Yeti soll noch 15 Jahre halten, soll unser letztes Auto sein.
      Hat jemand Erfahrung ?

      Grüsse aus dem Spessart !
      Skoda Yeti Drive, 2.0 TDI SCR, 4x4, DSG, platin-grau metallic, AK, ClimAir
      Yamaha MT09 aus 2015 matt-grey
    • Die Anweisung von Skoda lautet bei der Haldex 5: Haldex Öl Wechsel nach 60.000km oder 3 Jahren (je nach dem was zuerst eintritt).

      Bei meinem Yeti 150 PS TSI 4x4 , EZ 07 2016 war so der Wechsel jetzt im Juli fällig. Zusatzkosten waren aber lediglich ~ 100 EUR.

      Gruß Jörg
    • Jörg, danke,

      der Wechsel in der Haldex-Kupplung wird nächste Woche gemacht.
      Mich würde das Öl im Haldex-Diff. interessieren, was womöglich eine Lebensdauerfüllung hat. Sowas würde ich wegen dem Anfangsverschleiß schon mal wechseln wollen.

      Andreas
      Skoda Yeti Drive, 2.0 TDI SCR, 4x4, DSG, platin-grau metallic, AK, ClimAir
      Yamaha MT09 aus 2015 matt-grey
    • Zur Verdeutlichung ein l i n k , etwa auf der Hälfte der Seite ist die komplette Haldex von links unten abgebildet, man sieht die axle oil - Einfüll- und Ablassschraube bezeichnet.
      Mich interessiert, ob man das wechsen lassen sollte oder nicht.
      Skoda sagt wohl nein, aber dem traue ich nicht.

      Andreas
      Skoda Yeti Drive, 2.0 TDI SCR, 4x4, DSG, platin-grau metallic, AK, ClimAir
      Yamaha MT09 aus 2015 matt-grey
    • Na ja bmw Mercedes und Konsorten sagten das auch immer und haben Differenzialjaulen an der Hinterachse gehabt.

      Wenn es dich ruhiger schlafen lässt, dann wechsele es.

      Diese Öle Verunreinigen nur durch den Abrieb, der durch eine magnetische Ablassschraube gehalten wird.

      Die Schmierfähigkeit bleibt extrem lange erhalten, da weder ständiger Sauerstoff Zufluss vorhanden ist noch irgendwelche chemischen Verbrennungsrückstände neutralisiert werden müssen.

      Wenn du wechselst, fang mal das Öl so auf das du es aus Litern kannst und wieviel beim nachfüllen reingeht.

      Wäre interessant ob dort auch gespart wird.
    • Ich werde es machen lassen, würde ich über die Lebensdauer als hilfreich empfinden.
      Ich hoffe, der KD-Berater geht auch darauf ein, ist ja im Wartungsplan nicht vorgesehen.
      Welches Öl, das VAG-Skoda im Angebot haben, würdest Du empfehlen ?

      Andreas
      Skoda Yeti Drive, 2.0 TDI SCR, 4x4, DSG, platin-grau metallic, AK, ClimAir
      Yamaha MT09 aus 2015 matt-grey
    • Nimm das was sie im Programm haben, bisserl teurer aber bei Kulanz einfacher.
    • Gestern morgen habe ich ihn abgegeben. Auftrag : Ölwechsel Motor ( Öl mitgegeben, Motul 8100 ), in Haldex-Kupplung und Haldex-Diff.
      Abends geholt : Motor klar, in Haldex-Kupplung : Ölsieb zu 75% zugeschlammt, bei 45000km. Allrad hatte sich vorher noch zugeschaltet, hatte ich extra probiert. Die Original-Haldex-Empfehlung ist ja wohl 30000km ( statt 60000/ 3 Jahre VAG ), was also real wäre.
      Haldex-Diff : haben sie nicht gemacht. KD-Berater: das gibt es garnicht, wird von Kupplungsöl mitgeschmiert. Stattdessen haben sie Ölwechsel gemacht im vorderen Verteilergetriebe ( am DSG-Ausgang zur vorderen rechten Gelenkwelle ), per Absaugung, da keine Ablassschraube. Er hat mich missverstanden, dachte, ich meine das Verteilergetriebe, weil es im Haldex-Diff ja nichts zu wechseln gibt. Ich wiederum hatte gedacht, das Verteilergetriebe wird vom DSG-Öl geschmiert, deshalb hatte ich das nicht erwähnt. Das hat wohl Lebensdauerfüllung, hat jetzt aber neues. Ok, mir im Endeffekt sehr recht.
      Wegen des Haldex-Diff hat er dann im Intranet gewühlt, nichts zu finden, ich habe ihm obiges Foto gezeigt, mit "axle-oil", hat den Yeti nochmal hochgebockt, tatsächlich, die axle-oil-Schrauben sind da, hat nochmal gewühlt, und dann doch was gefunden. Also gut, er sieht nicht genau, was für Öl darein kommt, ich habe einen Termin nächste Woche, dann wird kurz und schmerzlos gewechselt, ich kann darauf warten, bezahle nur das Öl und keine Arbeitszeit.
      Ist für mich ok, und war lehrreich. Dann ist der Yeti bestens geschmiert ( DSG war schon bei 30000km ).

      Andreas
      Skoda Yeti Drive, 2.0 TDI SCR, 4x4, DSG, platin-grau metallic, AK, ClimAir
      Yamaha MT09 aus 2015 matt-grey
    • Es stellt sich immer die Frage: Was heißt "Lifetime" ?
      Bei meinem früheren BMW 5er hatte das manuelle Getriebe auch eine "Lifetime"-Ölfüllung. Nach 10 Jahren und 250.000km wurde mir das ohne spezielle Beschwerden beim Schalten unheimlich und ich habe das Getriebeöl in einer freien Werkstatt wechseln lassen. Es war braun, trübe und fühlte sich zwischen den Fingern sandig an. Das Getriebe ließ sich nach dem Ölwechsel deutlich weicher schalten.
      In der BMW-Werkstatt wurde zuvor ein Getriebeölwechsel abgelehnt, weil "Lifetime". Auf meine Frage, wie lange denn "Lifetime" sei, bekam ich unter Vorbeugen und Flüsterstimme die Antwort: "Na, so ungefähr 160.000km".
      Ich habe den Wagen dann noch 6 Jahre und weitere 140.000km gefahren und ihn dann mit tadellosen Motor- und Getriebefunktionen verkauft.
    • Heute war Termin für den nachträglichen Ölwechsel im Haldex-Diff. Alles wie vereinbart, sie haben beim Diff. das alte Öl rausgelassen, das waren ca. 0,7 ltr., und zwar hell und schmutzfrei, und neues rein, 0,9ltr.

      20190925_135716b.jpg

      Damit ist jetzt klar, daß das tatsächlich eine " Lebensdauerfüllung " ist. Ich wollte den Ölwechsel haben, damit der Anfangsverschleiß raus ist. Es scheint, daß werksseitig ein Tick zuwenig drin war, den Originalinhalt konnte ich aber nur per Augenmaß schätzen.
      Um das Haldex-Diff und das Verteilergetriebe brauche ich mich bis 200000km wohl nicht mehr zu kümmern, Haldex-Kupplung ( mit Pumpensieb ) nächstes Mal vielleicht bei 90000, das DSG ( war bei 5000 und 30000 ) nächstes Mal bei 75000, passend zum Motoröl alle 15000.

      Andreas
      Skoda Yeti Drive, 2.0 TDI SCR, 4x4, DSG, platin-grau metallic, AK, ClimAir
      Yamaha MT09 aus 2015 matt-grey
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.