Radio Amundsen mit Navigation zeigt ständig falschen Standort an.

    • [ Amundsen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 14 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 21%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (3) 21%

    Sponsoren



    • Radio Amundsen mit Navigation zeigt ständig falschen Standort an.

      Hallo,
      mein Amundsen Radio (Der Yeti ist EZ 08/2016) empfängt anscheinend kein GPS Signal mehr und Navi zeigt ständig den falschen Fahrzeug-Standort an.

      Navigation funktioniert, aber halt immer von diesem falschen Standort aus. Fehler trat plötzlich auf und ist dann wieder für eine zeitlang verschwunden. Nun allerdings wird ständig der falsche Standort angezeigt. Mein Händler hat Fehlerspeicher ausgelesen, aber hier ist nichts hinterlegt. Könnte die GPS Antenne sein (Haifischflosse) oder das Steuergerät für das Navi. Fehler könnte man nur durch das Abarbeiten dieser Fehlermöglichkeiten finden. Es gab ja anscheinend Probleme und Rückrufe mit diesen Antennen. Aber unter meiner FIN ist nichts bei Skoda hinterlegt.


      Lasse ich im Zusatzfenster die GPS Daten anzeigen, so kommt da folgendes: GPS Anzahl der empfangenen/verfügbaren Satelliten 0 / je nach Standort bis zu 8


      D.h. doch, dass je nach Standort bis zu 8 Satelliten zur Verfügung standen, aber keiner davon empfangen wurde.


      Die dort ebenfalls angezeigten Koordinaten verändern sich während der Fahrt, aber es sind nie die richtigen Daten.
      Die Höhenangaben verändern sich allerdings nicht. (Dazu müssen laut Bedienungsanleitung 5 oder mehr Satelliten zur Verfügung stehen.) Die stehen ja laut Anzeige zur Verfügung, werden aber wohl nicht empfangen.


      Reset des Amundsen wurde auch schon gemacht, ohne Erfolg.


      Frage:

      Wie kann man sicher feststellen, ob die Antenne wirklich defekt ist?


      Möchte ungerne eine Antenne kaufen und diese mühselig erneuern, wenn sich später zeigt, dass diese nicht defekt ist.



      Welche Antenne ist denn im Yeti verbaut? Benötige ich Art.-Nr.: 6R0035501 C oder D ?



      Unter Versionsinformationen steht folgendes:

      5L0051236AD
      0915
      ECE1 2018
      Shield: Shield 2016-03 (build 020)



      Kann mir jemand helfen oder Ratschläge geben?



      Gruß und vielen Dank!



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Epsreik ()

    • also die antennen waren einen zeitlang sehr anfällig für Wasserschäden
      und erzeugten dann das von dir beschriebene Fehlerbild.
      deshalb tippe ich auf die antenne...
      ich hätte noch eine im keller falls du vorbeikommen und testen willst.

      gruss
      hardy

      ps. das erneuern der antenne ist übrigens nicht sonderlich aufwändig
      (Dichtung und D-Säule weg; den Himmel kann man vorsichtig runter biegen)
    • Hallo und guten Abend!
      Zuerst einmal einen herzlichen Dank an dtex und lillesael für die Antworten.

      @ dtex, leider ist der Ostalbkreis für mich zu weit entfernt, sonst würde ich das Angebot gerne annehmen.
      Laut Aussage des :F: reicht es meistens nicht aus, nur Dichtung und Verkleidung D-Säule zu entfernen da die Gefahr besteht, dass der Himmel einen Knick bekommt. Ggf. sind noch weitere Verkleidungen zu entfernen. Natürlich auch der Gurt hinten im Dachhimmel. Ist natürlich alles machbar. Nur ärgerlich, wenn es dann die Antenne nicht ist und diese umsonst gekauft wurde.

      @ lillesael, ich bin beim :F: gewesen. Lese bitte meine Beitrag genau durch! Mein Fahrzeug fällt nicht unter diese Aktion, was aber nicht bedeutet, dass diese nicht doch einen Wassereinbruch haben kann.


      Evtl. hat ja noch ein User einen Ratschlag parat, wie man das doch evtl. messen oder sicher bestimmen kann, ob die Antenne defekt ist.
    • Ich kann dir jetzt direkt zu dem Problem nicht weiterhelfen, kann dir nur schreiben was bei meinem Yeti der Tausch des Antennenfußes im Mai diesen Jahres gekostet hat.
      Beim Yeti war der Antennenstab im Fuß festgerostet und ist abgebrochen und das Reststück ist mit dem Antennenfuß ein unlösbare Verbindung eingegangen. ;)

      Kosten Antennenfuß 173,80 €
      Montage beim :F: 62,61 €
      Also gesamt inkl. der USt 236,41 €

      Teilenr. des Fußes 6R0035501D
      Gruß Joachim
    • Antwort für Epsreik

      Halo Epsreik,
      alle Fahrzeuge vom VW-Konzern haben dieses Problem mit der Antenne.
      An meinem Tiguan hatte ich genau das gleiche Problem.
      Es ist tatsächlich so, dass der Dachhimmel einen Knick bekommen kann.
      Wer super vorsichtig hantiert, hat vielleicht Glück.
      Ich wollte dieses Risiko nicht eingehen. Ein neuer Himmel mit Aus- und Einbau ist aufwendig und teuer. Ein Himmel mit Knick ist auch nicht schön anzusehen.
      Ich habe mein Problem im Tiguan-Forum kommentiert.
      Auch dort gibt es viele mit dem Problem des Navis wegen der Antenne.
      Um zu testen, ob es sicher die Antenne ist, kann dies in der Werkstatt durchgemessen werden.
      Kostenlos ist dies nicht. Selbst kann es nur überprüft werden, wenn eine Scheibenantenne für wenig Geld aus der Bucht geschossen wird und diese am Navi angeschlossen wird.
      Es ist auch möglich, dies wurde mir geraten, eine solche Antenne anstelle der teuren neuen Antenne auf dem Dach zu wählen. Also keine neue Antenne auf dem Dach.
      Das wollte ich nicht. Da ich auch Angst hatte, meinen Himmel kaputt zu machen, habe ich mein Tiguan in die VW-Werkstatt gebracht, um ihn dort reparieren zu lassen.
      Ich habe mir vorher einen Kostenvoranschlag machen lassen.
      Ich habe bei verschiedenen Autohäusern nach deren Preisen der Reparatur gefragt.
      Fast alle waren etwa gleich in der Höhe der Reparaturkosten.
      Ich habe beim günstigsten Händler noch etwas verhandelt.
      Es ist so gut wie immer die Antenne, die kaputt ist.
      Wenn Du noch Fragen hast, schreibe hier einfach nochmals.
      Ich verbleibe mit besten freundlichen Grüßen aus Öpfingen von Nate.
    • Wenn es billig sein soll::

      amazon.de/OTB-Antenne-FAKRA-St…us&qid=1570479762&sr=8-14
      Einfach eine GPS-Maus kaufen ( ca. 10€ ), das Radio ausbauen, die Maus mit dem Magnetfuß irgendwo unter dem Armaturenbrett befestigen anstatt der Original Antenne anschließen und das Radio wieder einbauen.
      Bei mir hat es wunderbar funktioniert.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Antwort an nate-nate

      nate-nate,

      danke für die Antwort!

      Ich habe das Gefühl, mein :F: ist mit dem Problem etwas überfordert. Nach seinen Angaben kann man die Antenne nicht durchmessen (hätte ich sofort machen lassen).
      Fehlerspeicher wurde ausgelesen, aber dort ist nichts gespeichert. Auch soll mein Yeti nicht von der Service Aktion 91N7, "Tausch GPS Antenne", betroffen sein, was ich aber nicht überprüfen kann.

      Evtl. kann ja einer hierzu nähere Angaben machen.

      Darf man fragen, was deine Reparatur gekostet hat?


      Gruß Epsreik
    • AW an Otto 36

      Das mit der GPSMaus hatte ich auch schon gelesen. Nur ist für mich unklar, ob ich diese einfach am Amundsen angeschlossen bekomme.
      Hat denn das Amundsen einen separaten Anschluss nur für das GPS Signal?
      Die original Dachantenne hat ja 4 Kabel. In dieser ist ja, neben der GPS, auch noch die 2. Antenne für das Radio.

      Ansonsten muss man ja doch den Dachhimmel lösen und dort am Fakra Stecker des GPS die GPS Maus anschließen.
      Wenn das nur so geht, würde ich lieber die original Antenne nehmen.


      Gruß Epsreik
    • Antwort für Epsreik

      Hallo Epreik,
      durchmessen ist überhaupt kein Problem.
      Wegen dem Preis gebe ich gerne Auskunft.
      Es liegt aber schon eine Weile zurück und ich muss erst ein paar Ordner wälzen.
      Ich schaue morgen und melde mich hier wieder. Hast Du den Kommentar von otto36 gelesen?
      Vielleicht springen hier noch ein paar Profis mit auf und Du bekommst bessere Antworten.
      Den Händler wechseln ist immer eine gute Option für eine zweite Meinung.
      Dein Händler kommt mir suspekt vor. Der Fehlerspeicher zeigt bei dem Problem mit der Antenne nichts an. Das weiß Dein Händler auch.
      Mir kommt es so vor, als würde Dein Händler Dich gerne über den Tisch ziehen.
      Ich verbleibe mit besten freundlichen Grüßen aus Öpfingen von Nate.
    • Bei mir konnte ich den Fakra Stecker der GPS Maus einfach ans Radio anschließen. Für den Radioempfang gibt es gesonderte Anschlüsse.

      Nach dem Austausch hatte ich keine Empfangsprobleme mehr. Wenn man es mal raushat wie man die Radioblende löst geht es in ein paar Minuten.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Antwort für otto36

      Hallöchen.
      Danke für Deine schnelle Antwort.
      Für den Ausbau des Navi gibt es Filme im Netz wie es geht.
      Die habe ich damals gegoogelt und mein Navi problemlos ausgebaut.
      Deine Hilfe ist für Epsreik bestimmt sehr wertvoll.
      Ich verbleibe mit besten freundlichen Grüßen aus Öpfingen von Nate.
    • Epsreik schrieb:

      Evtl. hat ja noch ein User einen Ratschlag parat, wie man das doch evtl. messen oder sicher bestimmen kann, ob die Antenne defekt ist.
      motor-talk.de/bilder/discover-…ereinheit-i206749784.html

      So müsste es von hinten aussehen......bei Modell 8/16

      amazon.de/Eightwood-Antenne-Na…510&qid=1570508222&sr=8-2

      Mit solch einer GPS Antenne kannst du es ausprobieren. Die kostet weniger als der Sprit zum Skoda.

      Eigentlich müsste die o g Antenne auch hinten auf den Verbindungsstecker zu probieren passen. Das geht vielleicht etwas leichter als das Radio ausbauen.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.