Yeti 2016 Hupe Aussetzer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 18 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 28%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 28%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 6%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (8) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 22%

    Sponsoren



    • das merkt man dann, wenn man die Hupe dringend braucht, weil jemand plötzlich die Spur wechselt und sie dann nichts sagt. Hatte ich vor 1 Jahr bereits und dies bei der Durchsicht auch mit angegeben. Habe auch gesagt, dass ich das Gefühl habe, der Hupton seit dem Ausfall leiser sei... Als ich den Wagen jetzt nach mehrmaligen Hupausfall zur Reparatur in die Werkstatt gegeben habe und in der Werkstatt eigentlich nicht wirklich was gemacht wurde, weil wegen Garantiefall kein neues Steuergerät eingebaut werden durfte, habe ich natürlich jetzt beim Fahren immer mal wieder die Hupe getestet. Sonst hätte ich es wahrscheinlich auch erst beim nächsten Notfall gemerkt.
    • Nachdem mir sowohl von meiner Werkstatt als auch von einer ADAC Anwältin empfohlen wurde eventuell bei Auftreten des Hupausfalls das Ganze mit dem Handy zu dokumentieren, ist es meinem Mann heute als Beifahrer tatsächlich gelungen, einen Hupausfall von 30 Sekunden aufzunehmen. Danach setzte die Hupe wieder ein. Die Aufnahme dokumentiert den Ausfall so eindeutig, dass jetzt die Garantieabteilung der Firma Skoda eine Reparatur nicht verweigern kann.
      Mein Werkstattmeister hat bereits die Aufnahme und hat sich darüber gefreut etwas in der Hand zu haben....und nun schauen wir mal, wie es weitergeht
    • Um hier noch mal die Wege des unerklärlichen aufzuführen.....

      Schalter für Hornbetätigung Lenkrad......Wickelfeder (auch Schleifring bei Amateuren)......Lenksäulensteuergerät.......Signal CAN (Control Area Network) Komfort........Bordnetzsteuergerät.........Schaltimpuls auf Relais (J4).......Relais schaltet dann Batteriespannung zu den Hörnern durch.

      Bei einer jaulenden Hupe liegt meist eine Unterspannung in der Versorgung vor. Bei fehlendem Schaltsignal an dem Relais wird es komplizierter.

      Prüfen kann die Werkstatt nur wenn der Fehler auftritt.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • Ja, das stimmt, prüfen kann die Werkstatt nur die Ursache, wenn es eine Fehlermeldung gibt. Deshalb sollte ich es ja auch filmen, wenn der Fehler auftritt um zu beweisen, dass die Hupe Aussetzer hat. Den Beweis konnte ich jetzt eindeutig liefern, aber was letztendlich zum Ausfall führt ist ja nicht mein Problem.
      Übrigens hat meine Hupe nie gejault, nur hatte sie seit meinem 1. bemerkten Ausfall nur noch einen Ton und war dadurch etwas leiser. Da ich jetzt plötzlich wieder 2 Töne höre, nämlich einen Höheren und einen Tieferen und dadurch die Hupe wieder lauter ist, weiss ich, dass meine Wahrnehmung von Anfang an richtig war....
    • Das spricht dann zumindest s dafür, daß der Schaltweg vom Lenkrad bis zum Relais in Ordnung ist.

      So verstehe ich das jetzt, oder ging sie komplett nicht mehr.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • Problem ist, dass die Hupe zwischendurch gar nicht mehr geht. Da kann ich drauf rum hauen, so viel wie ich will, da kommt kein Ton. Manchmal dauert der Ausfall einen halben Tag lang, manchmal, wie gestern, 1 Aussetzer von 30 Sekunden, den wir aber gut filmen konnten. Man sieht auf dem Film, dass ich fahre, man sieht, dass ich an allen möglichen Stellen die Hupe betätige und zu guter letzt hat mein Mann auch nochmal die Hupe betätigt und weiter gefilmt. Wenn Interesse an dem Film besteht, kann ich den gerne weiterleiten. Das einzige Geräusch was zu hören ist das Drücken der Hupfläche. Man sieht übrigens auch sehr gut, dass diese Fläche ganz runtergedrückt wird.
      Bei dem Film geht es nur darum der Werkstatt nachzuweisen, dass es Ausfälle gibt, denn wenn das Auto in der Werkstatt ist, funktioniert die Hupe immer. Typischer Vorführeffekt....
      Interessant ist, dass ich am Wochenende erst gar kein Signalton hatte, dann den hohen Ton, dann plötzlich hoch und tief nacheinander und seitdem, wenn die Hupe funktioniert, die 2 Töne zusammen.
      Das Einzige, was in der Werkstatt festgestellt wurde, war, dass 1 Kabel locker war und dieses wurde dann befestigt.
      Interessant ist auch, dass die Werkstatt den Fall auch noch nicht geschlossen hat, wie ich gestern beim Abliefern des Filmes erfahren habe. Und auffällig war auch, nachdem der Film gesehen wurde, mir gesagt wurde, ich solle vorsichtiger fahren, damit ich die Hupe nicht tätigen muss
    • Also doch kompletter Ausfall na sie müssen ran.

      Der Film hilft mir nicht, da ich den Aussagen meiner Patienten glauben schenke.

      Aber das Ergebnis bleibt spannend abzuwarten.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • Steuergeräte gehen selten von selber kaputt, außer bei Volvo, da ist das Serienumfang. Wenn ein Steuergerät eine Unstimmigkeit feststell, wird der entsprechende Strang weggeschaltet.
      Und da Hupen gerne innere Kurzschlüsse verursachen, hätte ich schon zwei neue verbaut.

      Das würde auch die anschließende Fehlersuche eingrenzen.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • Mein Auto ist heute mit einer neuen Hupe aus der Werkstatt zurück. Da das Skodawerk für die Garantie zuständig ist, musste die Werkstatt anfragen, was an dem Auto repariert werden soll/darf. Der Sound der neuen Hupe ist erstmal klasse, so wie vor dem 1. Ausfall, aber ich werde weiter beobachten, ob es doch noch eventuelle Ausfälle gibt.... ausserdem hat mir mein Meister sofort eine schriftliche Leistungsbeschreibung mitgegeben, damit ich einen Nachweis habe, dass ich Probleme mit der Hupe hatte....hoffe, dass sich das Problem mit der Reparatur erledigt hat....
    • Neu

      hotbird schrieb:

      hallo,ich hatte das gleiche Problem an einem Audi A4 (1995) damals war die masseverbindung der Lenksäule schlecht.
      Bei einem 1995 er Audi ist die Hupe vom Lenkrad her Massegesteuert. Beim Yeti sind da leider 2 Steuergeräte und ein Relais, sowie Steuerungsleitungen, Datenbusleitungen und Spannungsversorgungsleitungen im Spiel ;)

      Deshalb ist eben nicht alles neue immer besser, besonders wenn Fehler da sind die nur sporadisch auftreten.

      Wenn z.B. ein Kurzschluß vorliegt, schaltet das BCM (Board Control Modul / Bordnetzsteuergerät) den entsprechenden Strang weg. Nach einem Systemneustart, wird er wieder zugeschalten bis die Störung wieder auftritt.

      Solch ein Kurzschluss sollte im Fehlerspeicher abgelegt werden.

      Der Weg beim Yeti geht für das Signalhorn wie folgt:

      Durchgangstaster am Lenkrad

      kleiner Kabelsatz


      Wickelfeder (ermöglicht die Stromübertragung bei Drehbewegungen/früher war hier ein Schleifring)

      kleiner Kabelsatz

      Lenksäulensteuergerät (in dieses Steuergerät gehen zwei Kabel hinein, die für das Signalhorn zuständig sind)

      Das Lenksäulensteuergerät generiert ein Signal auf den CAN Komfort Datenbus und sendet dieses an das BCM

      Das BCM entschlüsselt das Signal und steuert dann das Relais für die Signalhörner an, diese Steuerung ist ein Massesignal.

      Das Relais wird dadurch im Stromkreis geschlossen und schaltet dann den Arbeitsstrom zu den Signalhörnern durch.

      Damit das ganze interessanter wird, erhält natürlich die Hupe nicht irgendeinen Strom, sondern Strom über eine Sicherung und ein Spannungsstabilisierer!


      Jetzt ist natürlich die Frage berechtigt, muss das so kompliziert sein? Nein muss es nicht, dennoch kann man mit dieser Technologie die Kabelquerschnitte klein bzw. dünn halten. Steuerströme oder Datenleitungen haben meist nur 0,35 bzw 0,5 qmm Kabelquerschnitt. Und je nachdem wie es im Fahrzeug aufgebaut wird, haben diese unterschiedlichen Systeme den Vorteil, das sie von den Steuergeräten ausgeblendet werden können und der Rest des Fahrzeuges funktioniert.

      Im Prinzip kann man einen Golf 5 schon komplett über einen Tablett steuern, man kann auf einer Leitung zahlreiche Signale senden. Während früher ein Strang für links und rechts blinken gelegt wurde, schaltet man heute Widerstände, z.B. blinken links 100 Ohm, blinken rechts 200 Ohm, Fernlicht 300 Ohm, Lichthupe 400 Ohm, GRA ein 500 Ohm usw, das spart Leitungen.

      Das Problem ist eben nur wenn es nicht funktioniert. Die Fehler können eben Hardwareseitig und Softwareseitig vorliegen. Wir kennen es vom PC, wir haben nichts verändert und irgendwann funktioniert ein Treiber nicht mehr korrekt. Auch bei einem Steuergerät kann so etwas passieren, allerdings sehr selten.

      So und nun kommt der "gut" ausgebildete Fachmann der :F: ins Spiel. Dem schildert man das Problem und er schließt seinen Diagnoselaptop an und sagt da steht nix. Und los geht es mit den Reparaturversuchen. Es wird für viel Geld Blind getauscht. Wenn es Garantie ist, hat man Glück, denn da sind welche die sagen, mach mal halblang.

      Als zahlender Kunde ein neues Steuergerät für über tausend € und man ist bedient, besonders wenn es immer noch nicht funktioniert. Hinzu kommt, das der Stundenlohn jenseits der 100,-€ liegt und so eine Angelegenheit mehrere davon in Anspruch nimmt. Deshalb ist es gut, das Menschen in solchen Foren echte Hilfe suchen, denn die Wahrscheinlichkeit das ein identischer Fehler bei einem Konzernbruder/schwester/diverse auftrat ist doch recht hoch.

      In @estra18 ihrem Fall findet man zwar auch Aussetzer, jedoch sind die immer mit weiteren Begleiterscheinungen gepaart. Beleuchtung weg, Lenkradtasten o.Funktion pp.

      Es bleibt auf jeden Fall spannend.

      Die meisten defekte sind Wickelfeder und Steckkontakte in den Nachbarforen.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.