Kraftstoffe + Zusätze: Fragen/Antworten/Erfahrungen/Test

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • Lt. Kleingedruckten heisst das max. 2%, wieviel ist es denn teurer?
      Das Kleingedruckte ist alles natürlich juristisch sicher weichgespült.

      Was mich stutzig macht ist, dass der Unterschied von der Fahrweise abhängt. Dass der Absolutverbrauch von der Fahrweise abhängt ist klar.

      Was heisst das nun? Ist der Effekt bei kaltem Motor kleiner oder größer, ist der bei Volllast kleiner oder größer?
      Fragen über Fragen...


      Ich sag jetzt mal so: Jede Firma will vor allem Geld verdienen. Und Ölkonzerne verdienen mehr, wenn wir mehr verbrauchen, nicht weniger.
      ---
      sorry, kein Yetifahrer mehr.
    • Mag sein, daß man bis zu einem LIter sparen kann. Die Tankfüllung ist aber soweit ich weiss mit dem Zeug schon teurer als 1l gesparter konventioneller Diesel. Ich würde das nicht tanken. Bei manchen Tankstellen stehe ich mittlerweile erst einmal ratlos vor den diversen Sorten mit immer irrwitzigeren Bezeichungen (SUPER-DIESEL - wie kann man das auf eine Zapfpistole schreiben??). Da muss man schon aufpassen den passenden SPrit einzufüllen. Tolle Sache.

      LG,M.
    • Ich bin - als es auf den Markt kam - mal ein halbes Jahr mit V-Power gefahren.
      Und hatte so 50km pro Tankfüllung mehr Reichweite (mit einem Leon 1,8L 180PS). War ein Turbo-Motor und es hieß, dass der Kraftstoff mit solchen Motoren am besten zurecht kommen.. Hatte schon den Eindruck, dass die Fahrleistungen besser waren - bei mir kamen am Ende mehr km pro Tankfüllung dabei raus.

      ABER: auf dem Prüfstand nachgemessen habe ich nicht und ich denke, dass zumindest ein Teil auch mit meiner veränderten Fahrweise zusammengehangen haben könnte.

      Bei dem Fuel-Save kann ich allerdings keinen Unterschied feststellen (jetzt Yeti 1,8L 160PS).
      Auf dem Prüfstand unter Laborbedingungen mag man vielleicht eine Einsparung feststellen - aber in der Realität bei dem Einzelnen wage ich mal zu behaupten: alles Marketing..
    • 2-Takt Öl als Dieselzusatz?

      Hallo,
      es gibt Dieselfahrer, die etwas 2-Taktöl in ihren Dieseltank kippen. Begründet wird das mit zu wenig Schmieranteilen im heutigen Diesel, der ja bis zu 7% Biodiesel enthalten kann. Das Öl soll die Einspritzpumpe besser schmieren und auch an Einspritzdüsen Verkokungen verhindern.
      Auch für den Partikelfilter soll das nicht schädlich sein. Was haltet ihr davon, macht das vielleicht schon einer?
      Bin auf die Diskussion gespannt,
      Gruß Grisu
    • Hi grisu, wo hast du das denn her???
      Da hab ich noch nie was von gehört und fahre nun schon über 10 Jahre Diesel.
      Könnte mir allerdings vorstellen, dass das Verkoken an den Einspritzdüsen durchaus verringert werden kann. 2-Taktöl ist sehr hochwertig und hinterlässt sehr wenig Rückstände bei der Verbrennung.
      Zitat: "Je mehr Leute es sind, die eine Sache glauben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Ansicht falsch ist. Menschen, die Recht haben, stehen meistens allein."
      Soren Kierkegaard


      Skoda Yeti Forum Lexikon
    • Sowas ähnliches hab ich schon mal gelesen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gut ist.
      Ins Benzin kippen tu ich das nur bei meinen Moppeds. Und die brauchen das.
      Der obige Beitrag ist nahezu vollständig mit der deutschen Sprache kompatibel. Eventuelle Inkompatibilität ergibt sich aus der Assimilierung an die Orthographiekompetenz anderer Leser.

      Rechtschreibfehler in meinen Beiträgen dienen zur Belustigung anderer, wer sich jedoch daran stört, soll sie verbessern, oder behalten:-)



      Treffen sich zwei Yeti´s, sagt der eine : "Du ich hab den Messner gesehen."
      Darauf der andere: "Wie den gibts wirklich???"
    • Wenn man zweitaktöl und Diesel googelt, so findet man genug Lesestoff für die nächsten Tage.

      Man sollte ein aschearmes teilsynthetisches 2-T-Öl, (soweit ich weis entsprechend Jaso-FC) verwenden. Ich habe das bei meinem Kangoo mal ausprobiert weil mich die Infos über die Nützlichkeit der Beimischung (250ml auf einen Tank) überzeugt haben. Beim Kangoo habe ich auf über 30tkm keine Probleme damit gehabt. Ich habe festgestellt daß der Motor bei bestimmten Betriebszuständen etwas leiser ist wie sonst. Der ansonsten sehr präsente metellische Unterton ist weg. Außerdem habe ich den Eindruck das der Partikelfilter sich seitdem seltener freibrennt. Eine Auswikrung auf den Verbrauch habe ich nicht festgestellt.

      Ich habe 250ml Colaflaschen aus Plastik im Auto dabei, die ich daheim befülle. Vor dem Tanken kippe ich die in den Tank. Da das Öl rot eingefärbt ist, machen die ratlosen bis mitleidigen Blicke der MIttankenden immer wieder Spaß: "Warum kippt sich dieser Idiot Cola in den Tank???" Gefragt hat mich aber noch keiner. So etwas sollte man aber nur machen, wenn man sicher sein kann daß keine Kinder über die vermeintlich süße Brause herfallen können. Ist aber eine sehr saubere und praktikable Lösung. In D sind 250ml Colaflaschen aus Plastik nicht leicht zu bekommen, in Luxemburg schon.

      Ich werde das auch beim Yeti praktizieren, einen 20l-Kanister Öl zu knapp 80€ steht schon bereit!

      Es sollte jeder mit dem "Panschen" so halten wie er will, die technischen Argumente und die eigene Erfahrung haben mich jedoch überzeugt.

      LG,M. :thumbsup:
    • Naja, das mit dem roten Öl kann aber auch schon mal nach hinten losgehen. Benzin fäbt sich ja ganz schön ein, bei Diesel stell ich mir das lustig vor wenn die Jungs vom Zoll mal ne Probe ziehen.
      Der obige Beitrag ist nahezu vollständig mit der deutschen Sprache kompatibel. Eventuelle Inkompatibilität ergibt sich aus der Assimilierung an die Orthographiekompetenz anderer Leser.

      Rechtschreibfehler in meinen Beiträgen dienen zur Belustigung anderer, wer sich jedoch daran stört, soll sie verbessern, oder behalten:-)



      Treffen sich zwei Yeti´s, sagt der eine : "Du ich hab den Messner gesehen."
      Darauf der andere: "Wie den gibts wirklich???"
    • Ein alter Saugdiesel wird es vertragen. Der verträgt auch einen Teil Benzin im Diesel.

      Ich habe aber starke Zweifel, dass das moderne TDI Motoren vertragen.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Die rote Farbe ist den Jungs vom Zoll egal, die testen den Kraftstoff auf eine andere Art und Weise; siehe dort: de.wikipedia.org/wiki/Solvent_Yellow_124

      Ein geeignetes Zweitaktöl verbrennt sauberer als Diesel und mischt sich mit diesem praktisch vollständig. Warum moderne Motoren damit ein Problem haben sollten, erschließt sich mir nicht. Der dci im Kangoo (ein sehr kleiner CommonRail-Diesel mit einem Turbolader mit variabler Schaufelgeometrie) hat sich noch nicht beklagt, eher im Gegenteil.

      Defekte der Hochdruckpumpe sind bei modernen Dieseln nicht selten, der Zustatz des Zweitaktöles erhöht die Schmierfähigkeit des Dieselkraftstoffes erheblich.

      LG,M.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.