Der neue Golf 8

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Der neue Golf 8

      Inzwischen wurden die ersten Vergleichstests unter Beteiligung des neuen Golf 8 veröffentlicht. Im aktuellen Heft der Auto Zeitung musste sich der Golf (1.5 eTSI ACT OPF) dem BMW 118i, Hyundai i30 1.4 T-GDI, Mercedes A 200 sowie dem Opel Astra 1.4 DI Turbo stellen. Nun ist die Autozeitung ja als VW-freundlich bekannt, die Dominanz, mit dem der Golf diesen Test gewonnen hat, erstaunt aber schon. Fast 100 Punkte Vorsprung in der Eigenschaftswertung vor dem BMW und dem Mercedes und sogar ein noch größerer Vorsprung nach der Kostenwertung ist schon eine Hausnummer. Dabei gab es durchaus Kritik für den Golf. Das Bedienkonzept (alles nur Touchscreen) hat nicht überzeugt und auch bei Qualität und Verarbeitung, noch eine Stärke des Golf 7, lag der Golf deutlich hinter Mercedes und BMW. Dem Hartplastik sein "Dank". Es wird sich zeigen, ob der Kunde das so akzeptiert. Für mich ist die abgespeckte Materialgüte ein echter Minuspunkt und ich bin mal gespannt, wie das beim neuen Octavia aussehen wird. Bisher hat sich Skoda in dem Punkt je stets gesteigert, aber ich fürchte, dass auch dort ein Rückwärtstrend einsetzen wird.

      Doch zurück zum Golf: Seinen größten Vorsprung erzielte er in den Kapiteln Fahrkomfort und Motor/Getriebe. Aber auch die Karosseriewertung gewann er vor allem wegen seines Raumangebots deutlich. Der Testwagen verfügte allerdings über das aufpreispflichtige adaptive Fahrwerk mit Mehrlenkerachse, das ihm deutlich mehr Komfort-Punkte einbrachte als die Konkurrenz erzielte. Persönlich gut am Golf fand ich den kleinen Wendekreis von 10,5 m, der merklich kleiner ausfällt als noch beim Golf 7 und den Golf damit fast so handlich macht wie der Yeti. Erwähnen möchte ich noch, dass der nicht mehr taufrische Astra mit doch recht großem Punkterückstand (über 200 Punkte) letzter wurde.

      Andreas
    • Habe heute mal probegesessen. 1.5 TSI 1. Edition oder so ähnlich. Hauspreis 38000 €. Das Hartplastik der Türverkleidung und untere Armaturenbrett erinnert mich sehr an den Yeti. Habe mal Licht eingeschaltet, ausschalten klappte nach mehreren Versuchen. On und off gibt es nicht. Die obere Zierleiste am Armaturenbrett sieht schick aus. Die Scheinwerfer finde ich gewöhnungsbedürftig. Bei den Polstern ist wohl nur noch Steinkohleschwarz bei allen Herstellern angesagt. Steigerungsfähig noch durch schwarze Himmel. Ein 7 mit anderen Armaturen.
      autobild.de/artikel/vw-golf-8-…t-bildplus--16374593.html
      Yeti * 01.12.10 - † 11.05.22
      Jazz gehts los
    • berme schrieb:

      38000 €. Unsere beiden Yetis haben zusammen nur 1000 € mehr gekostet.
      Mein YETI hatte auch eine UVP von 38.000,00 € - nur bezahlt habe ich die nicht.

      Ein vergleichbar ausgestatteter Golf VIII, allerdings ohne Allrad, kommt dann rasch auf über 40.000,00 €.
    • Vor 2 1/2 Jahren habe ich hier einen Testbericht über den damals neuen VW Golf 8 gepostet (s.o.). Hier zum Vergleich mal einen Test von Rainer Günzler aus dem Jahr 1974 über den Golf 1.



      Es ist schon interessant, sich anzusehen, wie damals so getestet wurde und wie man den gerade neu erschienen Golf bewertet und seine Zukunftsaussichten gesehen hat. Interessant ist auch der technische Fortschritt den der Golf 8 im Vergleich zum damalige Golf 1 doch dokumentiert. So hatte der Golf 1 noch einen Bremsweg von 51,2 m aus 100 Km/h, während der ADAC den Golf 8 mit 33,6 m gemessen hat, was allerdings nicht nur dem Fortschritt bei den Bremsen beim Auto sondern auch bei den Reifen geschuldet ist. Auch der gemessene Durchschnittsverbrauch von 9,6 l beim Golf 1, der damals als ein sehr guter Wert galt (vor allem im Vergleich zum Käfer), wird mit gemessenen 5,7 l/100 Km beim heutigen Golf 1.0 eTSI ganz erheblich unterschritten, und das, obwohl der aktuelle Golf wesentlich schwerer und auch größer ist. Wäre der Fortschritt bei der Entwicklung von Batterien genauso groß ausgefallen, würden vermutlich schon längst viel mehr E-Autos auf unseren Straßen fahren.

      Andreas
    • Und um die Heizung höher zu drehen, fährt man dann rechts ran und studiert erstmal die Anleitung, oder was? Ein Fahrzeug, bei dem die grundlegenden Funktionen nicht ohne hinzusehen bedient werden können, dürfte gar nicht zulassungsfähig sein.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Harry App schrieb:

      Und um die Heizung höher zu drehen, fährt man dann rechts ran und studiert erstmal die Anleitung, oder was? Ein Fahrzeug, bei dem die grundlegenden Funktionen nicht ohne hinzusehen bedient werden können, dürfte gar nicht zulassungsfähig sein.
      Das betrifft aber nicht nur den Golf 8, diese Bedienung ist die Zukunft von VW und wird wohl bald überall in Konzernfahrzeugen zu finden sein. ;(
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.