Einzeltest(s) oder Vergleichstest(s) Karoq gegen seine Mitbewerber ...

    • [ Testberichte ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Den 110PS-Dreizylinder gibts doch in diversen Modellen mit DQ200-DSG als Option, da ja alles Baukasten ist, würde ich damit mal rechnen.
      Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
      die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
    • berme schrieb:

      Trotzdem werden sie durch Ihre Sparmaßnahmen mittelfristig einige Kunden verlieren.
      Nicht durch ihre Sparmaßnahmen sondern durch den Umgang mit Kunden. Habe ich gestern erst wieder erlebt wie ich meinen Yeti zum 60.000 km Oelservice angemeldet habe. Man wollte mir weismachen, das ich doch unbedingt endlich das Update drauf spielen lassen sollte. Ich bin mit der Arbeit der Werkstatt ja sehr zufrieden aber dieses penetrante Update - Getue geht mir auf die Nerven, können die es nicht einfach akzeptieren, das ich es nicht will.

      Gruß
      Rolf
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    • berme schrieb:

      Das glaubst du doch selbst nicht. Die Gewinne von VW sind trotz Skandal ständig am steigen.
      Das brauche ich nicht zu glauben, das ist mir nur zu gut bekannt.

      Ist es nicht ohnehin erstaunlich, dass eine Firma, die eigentlich und angeblich nur Mist baut dennoch den Gewinn ständig steigert? Da kann doch irgendetwas mit den Kunden nicht stimmen. Oder? Aber was?
      Irgendjemand macht da grundsätzlich etwas verkehrt - oder doch richtig? - nur wer?

      A.P.
    • Hallöchen,
      naja, es gibt ja auch im Konzern schöne Töchter :D .
      manager-magazin.de/unternehmen…44-prozent-a-1145846.html
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Es wäre ja schön wenn VW durch Ihre Sparmaßnahmen ( u.a Baukastenprinzip wo fast jedes Auto gleich aussieht) und ihren damit verbundenen Gewinnen ihre Kunden auch langfristig binden kann. Ich schiele im Moment schon nach anderen Marken.
      Ich finde auch der Umgang mit dem Kunden hat nachgelassen und auch die für mich momentan in Frage kommenden Modelle entsprechen nicht mehr meinen Erwartungen.
      Böse Zungen behaupten sogar das die Qualität bei einigen Bauteilen nachgelassen hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berme ()

    • Rheinschiffer schrieb:

      Ist es nicht ohnehin erstaunlich, dass eine Firma, die eigentlich und angeblich nur Mist baut dennoch den Gewinn ständig steigert? Da kann doch irgendetwas mit den Kunden nicht stimmen.
      Solange es noch genug doofe gibt, die die überhöhten Preise abdrücken, wird es VW gut gehen.
      Gewinne steigert man mit hohen Verkaufspreisen und niedrigen Produktionskosten...

      Diejenigen die weniger zahlen wollen, müssen sich mit Skoda oder Seat begnügen, die aber auch nicht gerade verschenkt werden.
      EU Modelle von Seat und Skoda stellen meiner Meinung nach den reellen Wert des Autos dar.

      Seat und Skoda halten VW auch die Koreaner, Japaner usw. vom Leib und schützen die Kernmarke vor Preiskämpfen.
      Als Autokäufer kann ich beim Blick in beispielsweise eine VW Tiguan Preisliste über die ambitionierte Preisdarstellung nur den Kopf schütteln.

      Da liegen Wert und Preis zu deutlich auseinander und trotzdem finden sich genügend die das Finanzieren (bezahlen) wollen.
      Der eine verballert sein Geld im Casino, der andere kauft sich einen VW und beide fühlen sich gut dabei. :D :D :D
    • udohans schrieb:

      Diejenigen die weniger zahlen wollen, müssen sich mit Skoda oder Seat begnügen,
      Ich würde es etwas anders ausdrücken. Diejenigen, die auf das Prestige des VW-Zeichens verzichten können aber z.B. mehr Platz, sportlichere Ausstattung bei annähernd gleicher Qualität zum günstigeren Preis haben wollen, greifen zu Skoda und Seat. ^^

      Gruß
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.