Nun sind die 100000 Km voll

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 19 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 26%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 26%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (9) 47%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 21%

    Sponsoren



    • Nun sind die 100000 Km voll

      Nun hat der Yeti nach 5 Jahren und 7 Monaten die 100000 Km Grenze geknackt
      und das ohne nenneswerte Probleme, wenn man mal von dem DSG Austausch
      in der Garantie absieht. :)
      Dateien
      Gruß Joachim
    • Nur weil es Garantie war, ist es nicht unerheblich im qualitativen Standard des Yetis.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Margiani ()

    • Naja, ich hatte schon Autos die hatten öfters Probleme und solange
      das in der Garantie ist, ist es zwar ärgerlich aber stört mich jetzt weniger.

      Hatte mal einen Ford Escort, der war im Kundendienst in der Fordwerkstatt
      und es hätte der Zahnriemen mit gemacht werden müssen, soweit so gut.
      Ein paar Wochen später ein Schlag Motor aus, Zahnriemen gerissen und Ventile
      hinüber, sowas kostet ja richtig Geld. Es konnte dann nachgewiesen werden
      das die Werkstatt den Zahnriemen nicht gewechselt hat und die allerdings
      erst die Kosten übernahmen als sie einen freundlichen Brief vom Anwalt
      bekamen.
      Das sind Dinge die mich ärgern und nicht ein Getriebe das ohne murren durch
      den Hersteller getauscht wurde und seither Butterweich und ohne Probleme
      schaltet und waltet.

      Aber das sieht sicherlich jeder anders. ;)
      Gruß Joachim
    • SQ5 schrieb:

      Nach dem Stand der heutigen Technik gewähre ich einem Fahrzeug allenfalls ein paar Defekte Leuchtmittel über 100.000 Kilometer in 5 Jahren. Alles andere ist für mich eine mangelnde Qualität.
      Kann man sich nicht einfach mal mit einem Mitforisten mitfreuen, der stolz von den 100.000 Kilometern berichtet ?
      Ist es wirklich nötig überall "ein Haar in der Suppe" zu finden :( ?
      Ich habe mich vor einiger Zeit auch über meine 100.000 Km gefreut und gönne @Kailash seine Freude von ganzem Herzen <3 .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.