Computer-Forum - Fragen, Antworten & Lösungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 22 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 27%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 23%

    Sponsoren



    • Privatier schrieb:

      Wobei Open Office auch viele M$ Office Dateien lesen und völlig korrekt darstellen kann.
      Nur nach Bearbeitung zurück speichern kann man die eben nicht.
      Ich benutze seit dem Jahr 2006 für meinen privaten Gebrauch das aus Deutschland stammende "Softmaker Office" in der jeweils neuesten Version. Das ist für meine Zwecke völlig ausreichend und kann Dateien im Microsoftoffice-Format öffnen und speichern.
      ----------------------
      Grüße
      LilleSael
    • OK, dann von mir mal den Hinweis wegen der W10-Lizenzen... Das kostenlose Upgrade von W7 funktioniert nach wie vor bestens, niemand braucht eine neue W10-Lizenz, schon gar keine aus zweifelhafter Quelle. Am besten erstmal auf SSD umrüster (kinderleicht mit dem Samsung-Tool), dann läuft das Upgrade flott durch und die Daten sind auch noch da.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • berme schrieb:

      Aber was machst du wenn du kein Upgrade machst , eine neue Festplatte im Laptop einbaust und Windows 10 installierst ?
      Wenn das Gerät nicht allzu alt ist hast Du keine Probleme. Der Aktivierungsschlüssel ist auf dem Gerät hinterlegt. Schlimmer sind die Dinge, die man beim Neukauf eines Laptops schon vorinstalliert hat. Das braucht kein Mensch! Empfohlen wird eine komplette Neuinstallation nach Aktivierung. Das Video ist wirklich sehenswert und zeigt u.a. was man bei den immer überlesenen Lizenzbestimmungen so alles unterssieht <X
      ----------------------
      Grüße
      LilleSael
    • berme schrieb:

      Aber was machst du wenn du kein Upgrade machst ,( alte Festplatte defekt) eine neue Festplatte im Laptop einbaust und Windows 10 installierst ? Dann brauchst du wohl doch eine Lizenz wenn du noch keine hattest oder ?
      Die meisten W7-Lizenzen eignen sich auch, um W10 zu aktivieren. Einfach den alten Lizenzschlüssel eingeben...
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Harry App schrieb:

      berme schrieb:

      Aber was machst du wenn du kein Upgrade machst ,( alte Festplatte defekt) eine neue Festplatte im Laptop einbaust und Windows 10 installierst ? Dann brauchst du wohl doch eine Lizenz wenn du noch keine hattest oder ?
      Die meisten W7-Lizenzen eignen sich auch, um W10 zu aktivieren. Einfach den alten Lizenzschlüssel eingeben...
      Bist Du da ganz sicher @Harry App ?
      Auch mit dem neuesten Windows 10 Upgrade ?
      Die Änderungen sind nämlich gravierend und einige GB groß.

      Ich habe, sorry finde den Artikel nicht wieder, von Heise in der c't irgendwo gelesen das es ab Ende 2019 so nicht mehr gehen soll..........

      --------------------------------------

      @berme - 250 GB SSD ist aber fast "gar nichts" so eine SSD habe ich auch, davon sind nur 231 GB nutzbar und 133 GB davon belegt Windows und ein paar weitere Programme,
      um schnell zu starten.
      Was machst Du mit Deinen sonstigen Daten ?
      Externe Terabyte USB3 Disks, z.B. für Deine Bilder ?

      Oder bin ich mit meinen 5 TB und zusätzlichen 6 TB als Backup ein Exot ?
      Ich habe inzwischen alle meine CDs auf dem Rechner und alle meine privaten Videos, auch die Filme die ich damals mit Superacht, 16mm und VHS gefilmt habe, inzwischen alles digitalisiert.
      Das allein sind gute 3,2 TB.
      Nur meine LPs werde ich nicht digitalisieren, dauert zu lange, ist einfach zu aufwendig.

      Liebe Grüsse und bleibt gesund !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • @Privatier
      Ach das reicht.
      Ich habe noch eine 2 Terrabyte Festplatte am Fritz Router zum sichern .
      Außerdem sichere ich viel auf große USB Sticks (64 u. 128 GB) mit einem Backuptool das automatisch sichert.
      Zusätzlich hat meine Frau noch ein HP Laptop mit 250 GB SSD.
      Eine 500 GB Festplatte hängt am Sony TV zum aufzeichnen von Sendungen.
      Einige sichern ja auch in die Cloud , das praktiziere ich aber nur mit dem Android Handy.

      Irgendwo liegen noch alte Festplatten rum mit Unmassen an Mp3 Dateien.
      Hatte früher mal meine CD Sammlung gerippt.
      Wenn man das zusammenrechnet was die CDs mal gekostet haben. Die liegen jetzt alle im Keller und verstauben.

      Musik höre ich zuhause meist nur noch über Internet Radio oder Spotify vom Handy gekoppelt mit einer JBL Bluetooth Box oder über mein Teufel 3Sixty mit jeder Menge Abspielfunktionen.
      OK der Klang wäre sicher nichts für deine Ansprüche.
    • Privatier schrieb:

      Harry App schrieb:

      berme schrieb:

      Aber was machst du wenn du kein Upgrade machst ,( alte Festplatte defekt) eine neue Festplatte im Laptop einbaust und Windows 10 installierst ? Dann brauchst du wohl doch eine Lizenz wenn du noch keine hattest oder ?
      Die meisten W7-Lizenzen eignen sich auch, um W10 zu aktivieren. Einfach den alten Lizenzschlüssel eingeben...
      Bist Du da ganz sicher @Harry App ?
      Auch mit dem neuesten Windows 10 Upgrade ?
      Die Änderungen sind nämlich gravierend und einige GB groß.

      Ich habe, sorry finde den Artikel nicht wieder, von Heise in der c't irgendwo gelesen das es ab Ende 2019 so nicht mehr gehen soll..........
      Geht aber. Hab ich erst neulich wieder gemacht, kein Problem.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Uralter Canon MP160

      Lustig, oder auch nicht ?

      Mein Canon Pixima MP 210 Series der alte Tintenklechser in Hamburg ist verreckt.
      Der konnte drucken, scannen und kopieren, über den PC auch faxen.

      Jetzt hatte ich noch einen etwas älteren Pixima MP 160 in Bochum, der das auch alles kann,
      den ich da aber nach Ende der Zeit, wo ich für die BP noch Expertisen erstellt habe, dort nicht mehr benötigte.
      Die schweine teuren Patronen (Schwarz und Farbsatz kosten regulär 94 €) trockneten also fröhlich vor sich hin.

      Also habe ich das Teil heute mit nach Hamburg genommen und angeschlossen.
      3 komplette ungeöffnete Patronensätze sind noch da.

      Ha, ha, ha, wie lustig dafür gibt es keine Treiber mehr, weder von Windows 10 noch von Canon.
      Canon verweist nur auf seine Produktseite und schreibt fröhlich - suchen sie sich ein neues Canon Produkt,
      zu deutsch:
      "Ihr Geraffel ist einfach zu alt und hätte schon lange in die Tonne gemusst, damit wir etwas verdienen !"

      Aber dann etwas von Nachhaltigkeit ihrer Produkte labern...........

      Nun gut, ich gehe mit meinem Eigentum immer sehr pfleglich um, aber das ein IT-Produkt bei mir länger
      funktioniert als es Treiber gibt, habe ich auch noch nicht erlebt. 8| 8| 8|

      Ich habe jetzt die Windoof-Standart Inkjet-Treiber genommen, drucken funktioniert soweit ich es getestet habe, kopieren sowieso,
      aber scannen nicht mehr. Faxen brauch ich nicht.

      IrfanView findet keine TWAIN-Quelle mehr, OpenOffice auch nicht und selbst das M$ Scan-Programm sagt nur:
      Schließen sie einen Scanner an.....
      ARGHHHH - habe ich doch angeschlossen du blödes S//)=?%[%12&%% Programm.........!
      Du erkennst den bloss nicht mehr weil ihr Kommerzkasper alles rausgeschmissen habt was älter als 7 Jahre ist.
      SCSI und SCSI-2 Treiber gibt es ja auch nicht mehr.

      Da fahre ich Bochum Hamburg fast in einer neuen Bestzeit (Corona bedingte extrem freie BAB) und verplempere dann meine Zeit
      mit so einer albernen Software, die meint alles Plug & Play und für den User sooooooooo einfach zu machen......... :cursing:

      Puuuuuh - sorry.

      Falls jemandem von Euch noch etwas einfällt, außer einen neuen Drucker zu kaufen,
      immer her mit mit Euren Einfällen und Tipps.
      Vielen Dank im Vorraus !

      Liebe Grüsse und bleibt gesund ! (Die Neuansteckungen sind heute schon wieder gestiegen - bähhh)
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.