Speicher im Notebook aufrüsten

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • Speicher im Notebook aufrüsten

      Hallo zusammen

      ich bräuchte da mal ein Tipp eines PC-Spezialisten.

      Ich möchte mein Medion Notebook P6670 aufrüsten. Ich brauche keine Höchstleistung!
      Werksseitig ist ein 2&4GB Speicher verbaut.

      Ich würde jetzt den 2GB gegen ein 8 GB Speicher tauschen (gleiche Taktung 2133 MHZ) = 12 GB

      Oder ist es besser nur eine Bank mit ein 16 GB Speicher zu belegen und den anderen frei lassen?

      Wie gesagt, jetzt habe ich 6GB und ich denke mit 12-16 GB wäre ich gut versorgt.


      Gruß
      Harzer4x4
    • Es ist ungewöhnlich, dass der Hersteller 2 unterschiedliche Speicherbausteine verwendet hat. Habe ich so noch nie gesehen. Ist vermutlich dem relativ günstigen Preis geschuldet (599,— glaube ich). Zuerst solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du die Erweiterung wirklich brauchst. Schneller wird der Rechner nur dann mit einem grösseren Speicher, wenn irgendwelche Anwendungen tatsächlich den grösseren Speicherplatz brauchen. Es sei denn, man würde den Rechner mit höher getaktetem Speicher betreiben.

      Wenn Du tatsächlich mehr Speicher brauchst, dann wäre meine Empfehlung:

      - schau Dir als Erstes an, wieviel Speicher der Rechner maximal einsetzen kann. (Könnte 2 x 4 oder 2 x 8 .... GB sein, vielleicht auch 2 x 16 GB).
      - wenn er auf 2 x 4 GB beschränkt ist, dann tausche einfach den 2GB gegen einen 4GB Baustein. Und kauf dann möglichst einen identischen Baustein.
      - wenn er mehr verträgt, dann nimm beide alten Bausteine raus. Und kauf identische (gleich grosse, gleich getaktete) Bausteine. Also 2 x 8 oder 2 x 16 .......
      - Finde vorher heraus welche Taktraten eingesetzt werden dürfen. Und wenn es mehrere Optionen gibt, dann entscheide auf Basis des Preises. Je höher getaktet desto besser. Aber auch desto teurer.

      Kauf den Speicher im Web. Es gibt einige Speichershops. Und auch bei Amazon wirst Du vermutlich fündig werden.

      Noch ein Tipp: Wenn der Rechner noch mit einer normalen Festplatte läuft, dann solltest Du über den Umbau auf eine SSD nachdenken. Das bringt VIEL mehr Performance als ein Speicherupdate.

      Ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben. und wünsche gutes Gelingen!
    • @Bikendorf

      Vielen Dank für die Tipps.

      Eine SSD habe ich serienmäßig verbaut, bin sehr zufrieden.

      Ich bemerkte die letzte Zeit, das die 6GB den PC etwas ausbremsen?, von daher wollte ich mal (günstig) es mit etwas mehr Speicher probieren.

      Ein 16 GB Speicher kostet ca 100 Euro

      Ein 8 GB ca 50-60 Euro

      Ein 4 GB ca 40-45 Euro


      Von daher tendiere ich zum 8GB + den internen 4GB (bisher haben die 2&4GB ja auch harmoniert)

      Sollte das aber nicht ratsam sein, würde ich nur ein 16 GB kaufen und allein betreiben.


      PS: Ich lese gerade die Antwort von Blacky-rti. Dann brauche ich mir ja keine Gedanken an den 8/16GB Speicher machen und nur den 2 GB gegen einen 4 GB tauschen.
    • Die 64-Bit Versionen von Win10 verwalten deutlich mehr Speicher. Home = 128 GB, Professional = 512 GB, Enterprise = 512GB.
      Die 32-Bit Versionen verwalten allesamt nur 4GB.
      Ich würde ein 16 GB Modul einsetzen. Definitiv groß genug, keine Probleme mit dem anderen Modul und das Notebook bleibt weiter aufrüstbar.
      ----------------------
      Grüße
      LilleSael
    • Bevor du Geld investierst versuche es doch mal mit der Reinigung des Systems. Empfehlenswerte Tools sind der CCleaner und EFRC. Beides als Freeware zu haben.

      Noch was: W10 hatte nach dem letzten großen Update diverse Probleme; so wirkte sich das auf die Leistungsfähigkeit aus. Es gibt dazu aktuelle Updates. Falls die dein Rechner noch nicht hat, einfach nachholen. Bei meinen Rechnern war es heilsam.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • Wenn Du keine besonderen Ansprüche an die Leistung hast, würde ich Dir empfehlen, einen identischen 4-GB-Riegel anstelle des 2 GB-Riegels einzusetzen.
      Falls das Notebook dual Channel unterstützt, kann das sogar einen zusätzlichen Gewinn an Geschwindigkeit bedeuten. Dual Channel funktioniert in der Regel aber nur bei gleichen Modulen in den Bänken (Bedienungsanleitung lesen).
      In der Regel benötigt man nicht mehr als 8 GB, es sei denn man verarbeitet Videos in einem 64-Bit-System.
      4GB kann man zum Spottpreis in der Bucht kaufen. meistens sind sie auch so fotografiert, dass man die Bezeichnung lesen kann. Selten, dass die defekt sind.
      Das wäre m.E. die effizienteste Lösung.

      mfg web-gb
    • Da passen ganz offensichtlich bis zu 32GB Speicher rein. Ob man die braucht ist die Frage, aber 16GB bringen merklich mehr Geschwindigkeit, auch wenn man eine SSD verwendet. Ich würde da zwei von denen nehmen:
      Crucial CT8G4SFS8266 8GB
      sollte passen. Ohne Gewähr... Die 70 Euro sind gut investiert. Ansonsten mal gucken was da bremst, z.B. Antivirenprogramme, die gegenüber dem von Windows10 überhaupt keine Zusatzfunktionen bringen, aber alles einbremsen. Das ist ein Gerät, das noch Jahre gute Dienste tun kann, auch und gerade unter Windows 10.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Für die Tipps und Hinweise vielen Dank. :thumbsup:

      Ich habe mich jetzt für folgende Lösung entschieden:
      • Ein 8GB Speicher bestellt
      Warum?
      • Mit 57 Euro bezahlbar
      • Läuft er gut und der Rechner ist nun etwas zügiger --> bleibt der allein drin und gut ist.
      • zusätzlicher Test den 8 GB mit dem vorhandenen 4 GB laufen zu lassen --> läuft das auch Problemlos dann freue ich mich auf die 12 GB
      • Bin ich der Meinung der alleinige 8GB reicht nicht, kaufe ich mir ein zweiten Speicher --> mehr Tempo durch Dual Channel


      Ich denke damit bin ich, was finanzieller Einsatz betrifft, gut beraten.

      Ich danke euch allen und ein schönes Wochenende

      Harzer4x4
    • Hallo

      wollte kurz berichten. Die Kombi 4 und 8 GB läuft ohne Probleme und das Tempo des PC hat sich etwas vergrößert --> bin zufrieden!


      Vielen Dank für die Tipps

      Harzer4x4


      PS: In einen neuen Tread könnte ich weitere Hilfe gebrauchen :danke:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.