Keine Leistung = Verzweiflung

    • [ FL Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • Keine Leistung = Verzweiflung

      Hallo Community ,

      Vor 1,6 Jahren kaufte ich mir einen Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4 der meinen Ford S-Max ablöste. Der Grund war das die Kinder in das alter kamen, wo kaum noch einer mitfuhr und ich eh nur zu 80% den Wagen alleine fahre . Skoda Yeti hatte mir gefallen klein ,praktisch und gut :) ,agil und sparsam . Durch den 140 PS Diesel ist es ein sehr gutes Fahrgefühl .
      Schon beim betätigen des Gaspedals ging es gut zur Sache ...... Nun hab ich ein Problem .... ;(
      Voriges Jahr im Oktober war die Inspektion dran .... allle Flüssigkeiten wurden ausgetauscht ..... da war ich noch zufrieden
      im Januar dieses Jahr quittierte mit einem mal das 4x4 seinen Dienst ..... der :) hatte den Fehler schnell behoben nachdem ich beim Preis fast in Ohnmacht gefallen bin ( kostenvoranschlag ca. 2500 -3500 € für die Haldex Kupplung ) im Endeffekt war im Fehlerspeicher ein mechanischer Fehler hinterlegt, der sich durch ein Update beseitigen ließ ( das Motorsteuergerät hat nicht die richtigen drehzahlen an die Hinterachse gemeldet .... auskunft des Meisters ) mit 69 € für das Update war ich guter Dinge ...
      Im Februar/ März merkte ich das die Leistung Stück für Stück zurück ging .....
      April sprang er nur noch mit Gas geben an sporadisch ..... 14 Tage brauchte der :) damit ich einen Termin bekam ... Corona halt ..... Der Anlasser hatte seinen Dienst Quittiert ... Wechsel kostete mir 600 € ...
      Leistung wurde immer weniger .... was ich auch direkt ansprach aber nur freundlich in eine Sackgasse verlief .....
      Da ich 7 Tage arbeiten gehe (4 schicht system) einen Arbeitsweg von ca. 70 km hin und zurück habe kann man sich vorstellen das ich auf das Auto angewiesen bin und meine Zeit ziemlich eng bemessen ist .....
      Als ich zur Nachschicht fahren wollte ist mir ein Fehler passiert der mir richtig weh tat, durch das verschlafen und die Hektik tankte ich falsch ...... super ....
      Ja ich habe den Wagen gestartet und bin ca . 200 bis 300 meter gefahren bevor er einmal kurz ruckelte und mir gleich ein Licht aufging :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: und gleich den Motor abstellte ....
      Ich hätte heulen können ....ich habe den Wagen mit einem Kollegen auf den nächsten Parkplatz abgeschleppt und bin beim Arbeitskollegen erst einmal zur Nachtschicht gefahren .....
      Am nächsten Tag habe ich mit einem Kumpel (Mechatroniker)den Mist aus dem Tank gepumpt die Leitungen gespült (auch vorne ) den Dieselfilter ersetzt .... den Tank voll gemacht mit Diesel und er sprang nach paar mal Nudeln auch an ....
      Der Leistungsverlust wird aber immer schlimmer, nichts passiert mehr wenn ich das Gaspedal durchtrete komme mir vor als wenn ich nur noch die Hälfte an PS habe .....
      beim Bosch Carsevice ließ ich die Injektoren checken mit dem Rücklauftest ...... der erste war voll , die zwei in der mitte nicht mal halbvoll und der letzte nicht mal viertel voll ..... also ließ ich sie austauschen .....
      beim gasgeben ist es nun so ab ca. 1800 /U merkt man den Turbo aber auch ein , wie soll ich mich ausdrücken, dumpfes geräusch als wenn der abgasstrang verstopft ist .....

      Also ich wäre verdammt froh wenn mir jemand einen verdammt guten Tip geben kann an was es hängen kann ...... verzweifelt nach der Sache
    • Hallo @Mario72 und erst einmal herzlich ,welcome, unter uns Yeti-Treibern :thumbsup:

      Mario72 schrieb:

      Der Leistungsverlust wird aber immer schlimmer, nichts passiert mehr wenn ich das Gaspedal durchtrete komme mir vor als wenn ich nur noch die Hälfte an PS habe .....
      Leuchtet denn irgendeine Kontrollleuchte auf?
      Normalerweise meldet sich der Yeti, wenn er irgendein Problem hat.

      Aber da kann dir @SQ5 bestimmt besser weiterhelfen :D


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Käfer62 schrieb:

      Hallo @Mario72 und erst einmal herzlich ,welcome, unter uns Yeti-Treibern :thumbsup:

      Mario72 schrieb:

      Der Leistungsverlust wird aber immer schlimmer, nichts passiert mehr wenn ich das Gaspedal durchtrete komme mir vor als wenn ich nur noch die Hälfte an PS habe .....
      Leuchtet denn irgendeine Kontrollleuchte auf?
      Normalerweise meldet sich der Yeti, wenn er irgendein Problem hat.

      Aber da kann dir @SQ5 bestimmt besser weiterhelfen :D


      Grüße
      Bernd
      Hallo Käfer .... Danke für die nette Bergrüßung :thanks:


      Das ist was mich ja stutzig macht es leuchtet nirgens wo eine Kontrolllampe ...... trotzdem kommt keine Leistung ..... habe in den 1.6 Jahren ca. 35000 km mit dem Yeti zurückgelegt und ich weiß noch heute das wenn der zweite Gang eingelegt ist und noch so ca. 1300 /1400 U auf der Uhr stand das beim vollen durchtreten der
      Asphalt aufgerissen wurde ..... ich habe auch einen OBDLeven zur hand falls jemand eine Idee hat .....


    • Hallo Mario72,

      auch von mir erst einmal ein herzliches ,welcome, hier im Forum. Eine typische Ursache für Leistungsverlust ist ein "verstopfter" Dieselpartikelfilter, was normalerweise allerdings durch eine Kontrolllampe angezeigt werden müsste. Möglicherweise ist die Lampe defekt oder eine Kabelverbindung unterbrochen, so dass keine Anzeige erfolgt. Eine unterbrochene Verbindung kann sogar dazu führen, dass ein Defekt im Diagnosegerät nicht angezeigt wird, auch wenn mir ein solcher Schaden bisher nicht bekannt geworden ist. Wie ist denn der Tachostand bei deinem Yeti? Sollte es am DPF liegen, ist dringender Handlungsbedarf erforderlich. Du solltest mit dem Fahrzeug dann besser nicht mehr fahren.

      Eine weitere Erklärung für einen Leistungsverlust wäre ein nicht mehr richtig funktionierendes AGR-Ventil. Das ist ein Verschleißteil und über kurz oder lang gibt es damit Probleme. Wurde bei deinem Yeti denn das Update aufgespielt? Je nach Fahrprofil wirkt sich das nachteilig auf die Haltbarkeit des AGR-Ventils aus.

      Beide Möglichkeiten (DPF und AGR) äußern sich m.W. übrigens in dem von dir beschriebenen schleichenden Prozess. Aber wie Käfer62 schon schrieb, kann dir da am besten unser Technikexperte SQ5 helfen. Er wird sich bestimmt hier melden.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      Beide Möglichkeiten (DPF und AGR) äußern sich m.W. übrigens in dem von dir beschriebenen schleichenden Prozess. Aber wie Käfer62 schon schrieb, kann dir da am besten unser Technikexperte SQ5 helfen. Er wird sich bestimmt hier melden.
      Die beiden habe ich auch im Verdacht ...... laut OBDLeven ist der DPF aber frei .....




      Leuchten denn alle Kontrolllampen bei "Zündung an" ?
      Speziell die für das Abgassystem und DPF?

      ja sind alle beim Starten vorhanden
    • Ein solcher Leistungsverlust wird vermutlich in der Lade Druckseite zu suchen sein.

      Hier würde ich alle Verbindungen prüfen und den LLK mit Spüle absprühen.

      Weiterhin kann ein Turbolader der keine Ausreichende Leistung mehr bringt hierfür ursächlich sein.

      Ebenfalls kann ein LMM der verschlissen ist, die angesaugte Luft menge verfälschen.

      Bei OBD erreichten Lade Druck und angesagt Lufmasse vergleichen. Dazu 3 Gang Ebene Volllast und bei 1200 1/min starten und Daten loggen.

      Dann kann man etwas mehr tipraten ;)

      Das wird schon wieder.......
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • SQ5 schrieb:

      Bei OBD erreichten Lade Druck und angesagt Lufmasse vergleichen. Dazu 3 Gang Ebene Volllast und bei 1200 1/min starten und Daten loggen

      das musst du mir mal bitte verständlicher erklären " 3 gang ebene " ?

      ich hoffe das das noch was wird ,bin ja drauf angewiesen ......

      Ich habe mal ne einfache Audio gemacht ..... Audio ob es was bringt das weiß ich nicht ....
    • Wetzlarer schrieb:

      Hallo!


      Er meint sicher eine gerade und ebene Strasse suchen, im 3. Gang fahren bei 1200U/min, Daten loggen einschalten lassen und dann Vollgas geben
      Danke das werde ich mal morgen versuchen .... muss nur mal schauen wie ich die Daten loggen kann bei obdleven

      Hinten beim DPF ? rieche ich irgendwie Abgase .... ist mir vorhin nur mal so aufgefallen Wer möchte kann das Bild vervollständigen damit ich auch mal weiß wo was direkt liegt .....?
      Bild
    • SQ5 schrieb:

      Genau ;)

      Bei der Audio ist ein Geräusch was da nicht hin gehört......
      Ja das meine ich und es wird mit den Drehzahlen noch schlimmer.... das dröhnt im Fond richtig...
      1800.00 habe ich schon für die Injektoren bezahlt.... Möchte ungern jetzt noch mal soviel reinstecken um den Fehler wieder nicht zu finden..... Urlaub steht an und die Kurzarbeit schafft einen noch zusätzlich..... :cursing:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.