Getriebe Kupplungsschaden klacker...klacker

    • [ FL Kupplung ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Getriebe Kupplungsschaden klacker...klacker

      Hallo zusammen,
      wenn es vorne klacker ... klacker macht- hört sich an wie ein Pumpengeräusch- ist an der hinteren Kupplungsplatte eine Feder gebrochen und schabt an dem Glockengehäuse des Getriebes. Irgendwann ist das Teil durchgescheuert. Spätestens dann hast Du eine Ölpfütze aus Getriebeöl in der Garage.
      Mein Yeti 2.0 TDI, Allrad , 2011, hat jetzt 80000 km drauf.

      Mein Schrauber hat zum Glück nur das Glockengehäuse wechseln müssen.

      Naja, und dann natürlich auch Simmering Motor und Kupplung neu (3300 Euro), wenn schon mal alles zugänglich ist.

      Nebenbei eine der 6 Achsschenkelschrauben war zur Hälfe verrostet genauso wie mein Radlauf oben am rechten Kotflügel. Den Kotflügel versuche ich auf Durchrostungsgarantie.

      Viele Grüße
      Friedl
    • Freundliches hallo ins Forum.
      Bei jeder Frage bezüglich Garantie oder Kulanz, wurde zuerst penibel das Bordbuch gecheckt.
      Ich war aber immer mit allem schön beim freundlichen Skoda-Händler.
      Gruß Nate.
    • friedl schrieb:

      Den Kotflügel versuche ich auf Durchrostungsgarantie.
      Viel Erfolg, für mich ist das Oberflächenrost und keine Durchrostung von innen nach außen.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • "Pumpgeräusch" aus dem Motorraum vorne rechts

      Hallo friedl,

      Dein Beitrag hat mich aufhorchen lassen, denn seit gut 1/2 Jahr höre ich nach dem Start meines 170PS-Yeti
      vorne rechts aus dem Motorraum "Pumpgeräusche", die ihren Takt mit der Motordrehzahl ändern.
      Es ist egal ob die Kupplung gedrückt ist, oder das Schaltgetriebe im Leerlauf steht.

      Im Innenraum ist davon nichts zu hören, jedoch bei geöffnetem Beifahrerfenster.
      Nach ein paar km ist das Geräusch weg. Startet man nach einem kurzen Stopp wieder - also Motor noch warm - ist das Geräusch wieder da.

      Den :F: machte ich im Rahmen einer Inspektion darauf aufmerksam und bat um Klärung.
      Er prüfte Zahnriemen und diverse Abdeckungen, unter denen sich irgend etwas bewegt und stellte nichts Bedenkliches fest.
      Deshalb machte ich mir bisher auch keine Gedanken mehr.

      Doch seit ein paar Wochen habe ich zusätzlich den Eindruck, dass beim Hochschalten ab dem 4. Gang, also beim Loslassen der Kupplung,
      der jeweilige Gang mit einem leichten akustischen "klack" Kraftschluss bekommt. Um das zu vermeiden kupple ich seither sanfter ein und dann ist alles ruhig.

      Jetzt habe ich viel geschrieben, doch mich würde interessieren, ob Du vor dem Schaden Ähnliches bemerkt hast.

      Grüße, danke und stets ´ne gute Fahrt !
      Bernd C
    • Hallo Bernd,
      genau das gleiche Geräusch hatte ich auch mit der kaputten Zweimassenschwungscheibe. Wenn der Getriebeglockendeckel durchgescheuert ist läuft das Getriebeöl auf die Kupplung.
      Durch den Schmiereffekt geht dann die Drehzahl währen der Fahrt hoch, ohne dass der Wagen beschleunigt.

      Getriebeglocke : ZMS defekt, bei 70000 km, 4 Jahre alter Golf 6 2.0 TDI : VW Golf 6 : #208393668



      motor-talk.de/bilder/zms-defek…08393668.html8393668.html

      Gruß
      Friedl
    • Vielen Dank für Eure Tipps !
      Ich achte mal genauer auf das Geräusch und das Motorverhalten.
      Ansonsten ist mein Yeti seit 10 Jahren ein tolles und zuverlässiges Auto.

      Grüße und Euch stets ´ne gute Fahrt !
      Bernd C
    • friedl schrieb:

      Hallo zusammen, die Rostschäden werden zu 100% auf Kulanz übernommen. Viele Grüße Friedl
      Aber nur wenn die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungs- / Inspektionsintervalle auch bei der freundlichen SKODA-Vertragswerkstatt durchgeführt wurden.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.