Skoda kündigt Garantieversicherung

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Skoda kündigt Garantieversicherung

      Skoda hat von sich aus die zweijährige Garantieversicherung zum Ablaufdatum gekündigt und ein neues Angebot mit neuen Bedingungen gemacht. 300€ SB bei einem Beitrag von 478 € für 12 Monate.
      Die Garantieversicherung würde sich ja automatisch verlängern. ( hätte sie aber rechtzeitig gekündigt),
      Aber trotzdem sehr komisch.
      Im übrigen finde ich das Angebot schon fast Wucher, was die da anbieten.
      Naja, der Yeti wird im Hause Skoda eh keinen Nachfolger finden, da derzeit nichts in der Modelpalette ist, was auch nur annähernd in Frage kommen würde.
      Außerdem behalte ich den Yeti, wenn 2021 der Servicevertrag abläuft, geht es eh in die freie Werkstatt.
    • @KAK, auch bei Skoda sitzen Leute, die Betriebswirtschaft studiert haben werden. Und ab Ablauf der Garantie steigt nun einmal das Reparatur - Risiko an. Da es sich um eine "Versicherung" handelt, wird Dir auch klar sein, das es in der Rechnung meist nur einen "Gewinner" geben wird. Aber es gab auch schon User, die ihre Garantieverlängerung gut ausgeschöpft haben, das aber auch mit häufigen Werkstattaufenthalten "erkauft". Ich hatte auch die fünf Jahre für den Yeti genommen, habe auch einige mehr oder weniger "Kleinigkeiten" gehabt.
      Mein Karoq wurde auch wieder für fünf Jahre "versichert" - die dafür vorgesehene Summe tat mir beim Kauf nicht weh - hoffe aber auch, das es trotzdem keine großen Reparaturen geben wird.
      Seit dem 13. Juni nun im Karoq unterwegs ...
    • KAK schrieb:

      Beitrag von 478 € für 12 Monate.
      Das halte ich für günstig.

      mattodriver schrieb:

      Mein Karoq wurde auch wieder für fünf Jahre "versichert" - die dafür vorgesehene Summe tat mir beim Kauf nicht weh - hoffe aber auch, das es trotzdem keine großen Reparaturen geben wird.
      Die beste Versicherung ist die, die man nicht in Anspruch nehmen muss. Das gilt für eine Krankenhaustagegeldversicherung genauso wie für eine Reparaturversicherung.

      Ob jetzt jemand eine "Garantierlängerung" in Form solch einer Versicherung abschließt muss jeder für sich selbst entscheiden. Sollte das Fahrzeug noch finanziert sein, würde ich auf jeden Fall zu einer Versicherung raten, die diesen Zeitraum abdeckt.
    • Kajo schrieb:

      KAK schrieb:

      Beitrag von 478 € für 12 Monate.
      Das halte ich für günstig.

      mattodriver schrieb:

      Mein Karoq wurde auch wieder für fünf Jahre "versichert" - die dafür vorgesehene Summe tat mir beim Kauf nicht weh - hoffe aber auch, das es trotzdem keine großen Reparaturen geben wird.
      Die beste Versicherung ist die, die man nicht in Anspruch nehmen muss. Das gilt für eine Krankenhaustagegeldversicherung genauso wie für eine Reparaturversicherung.

      Ob jetzt jemand eine "Garantierlängerung" in Form solch einer Versicherung abschließt muss jeder für sich selbst entscheiden. Sollte das Fahrzeug noch finanziert sein, würde ich auf jeden Fall zu einer Versicherung raten, die diesen Zeitraum abdeckt.
      naja, günstig bei 300€ SB? Ne finanziert ist der nicht, zahle meine Autos wenn möglich bar.
      Wenn ich mal schaue was der Yeti mit seinen 4 Jahren und 60000km noch wert ist...
      Habe jetzt zum nächsten Versicherungsjahr auch die Vollkasko rausgenommen und auf TK gesetzt.
      Ist zwar nicht soviel, da der Yeti eh günstig in der Versicherung ist, aber immerhin.
      Aktuell mit VK 406 € pro Jahr, mit TK ca. 270€
      Bei einem neuen mache ich auch immer die Anschlussgarantie, da plane ich das gleich mit ein.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.