Reifenschäden am Yeti - gerissen Seitenwand an Nokian und Conti

    • [ Reifen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Reifenschäden am Yeti - gerissen Seitenwand an Nokian und Conti

      Ich frage mal in die Runde, ob es bereits ähnliche Erfahrungen gibt.
      Skoda Yeti 2.0 TDI, 140 PS, 4x4 - Spureinstellungen erst in 2019 geprüft.


      Gestern beim Tausch von zwei Nokian Winterreifen Decken ist mir an einer davon aufgefallen, das er wohl seit ein paar Tagen innen an den Seitenwand gerissen war. Der Austausch also gestern gerade rechtzeitig, bevor ich liegen geblieben wäre.
      Weshalb die Decke jedoch so seitlich aufriss, ist mir bisher nicht klar. Der Reifen ist aus 2015 und hatte insgesamt noch mittelmäßiges Profil. Schwere Anhänger sind nicht mehr dran, Bordstein kann an der Innenseite ausgeschlossen werden. Luftdruck regelmäßig kontrolliert zwischen 2.2-2.4.


      205/50R17 93V TL / NOKIAN / WR A3 XL, jetzt wurden NOKIAN WR Snowproof XL montiert.


      IMG_4715.JPG IMG_4714.JPG


      Ich versteht wahrscheinlich meine Suche nach einem Grund, wenn ich euch berichte das ich vor 2 Monaten auch einen aufgerissen ContiSportContact 5 bei 160 km/h auf der Vorderachse hatte und den Wagen auf der Autobahn noch gut zum stehen brachte. Möglicherweise bin ich über einen Gegenstand gefahren, genaues nicht bekannt. Bin natürlich noch ne Weile damit ausgerollt, wobei er vermutlich ganz riss.

      Beim sichten der anderen Reifen fallen mir aber auch kleine Oberflächenkratzer in diesem Bereich auf, an die beiden Flanken nun aufgerissen sind. Fotos anbei. Können das die Vorboten des Schadens sein, und wenn ja, wie kann es dazu kommen. Hat der Yeti doch zuviel Power für die Gummis?


      225/50R17 94W TL / CONTINENTAL / CONTISPORTCONTACT 5


      IMG_3535.JPG IMG_3534.JPG IMG_3533.JPG
    • Hatte mir am Vorgängerfahrzeug auf einer nicht allzu breiten Straße am ausgefransten Straßenrand den rechten Vorderreifen innen seitlich aufgerissen. Der war aber sofort platt.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Ich glaube nicht, dass die Schäden am Conti und am Nokian die gleiche Ursache haben. Dann müsste der Riss auch optisch gleich aussehen, d.h. die Zackenbildung im Riss weitgehend identisch sein. Zu solchen Rissen kann es kommen, wenn der Reifen einem Fahrzeugteil zu nahe kommt, was aber in der Regel nur dann der Fall ist, wenn man Veränderungen an der Karosserie vorgenommen hat oder ein nicht vorgesehenes Reifenformat benutzt. Ich weiß nicht, ob es ein Tippfehler ist, bei den Nokian-Reifen hast die die Größe 205/50-17 angegeben, eine sehr ungewöhnliche Größe für den Yeti.

      Eine andere Ursache könnten Schneeketten sein, die entweder nicht korrekt aufgezogen waren oder zum Reifenformat nicht passten. Hast du mal Schneeketten benutzt?

      Schließlich kann es zu solchen Flankenrissen auch dadurch kommen, dass eine Straße frisch geteert wurde und die Fahrbahndecke höher war als der Randstein, auf den man mit dem Fahrzeug gekommen ist. Gerade frisch geteerte Fahrbahnabschlüsse können recht scharfkantig sein. Zu niedriger Luftdruck erhöht übrigens die Gefahr von Reifenschäden.

      Andreas
    • DA-Farmer schrieb:


      Hat der Yeti doch zuviel Power für die Gummis?


      225/50R17 94W TL / CONTINENTAL / CONTISPORTCONTACT 5
      Das kannst Du schon mal völlig ausschließen @DA-Farmer !

      Ich hatte auch Continental in der Größe 225/50R17 (V-Index bis 240 km/h) auf meinem Zaffi und der hatte nochmal 126 PS mehr und nur Antrieb auf der Vorderachse.

      Einen Defekt hatte ich da auch........
      Ich habe mir die Reifen schlicht und einfach aufgeschlitzt.
      Ich habe nichtmal bemerkt was ich da überfahren habe.
      Erst als böse und schnell die Luft ausging habe ich es überhaupt registriert...........
      War nicht bei Volllast, nur in der Stadt - wohl mein Glück.

      P.S. Alle Reifen meiner Yetis Sommer/Winter hatten/haben mindestens einen H-Index bis 210 km/h (besser is das... :) )
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Die Ursache werden wir vermutlich nie exakt finden..

      @berme Der Conti war zuletzt vorne links montiert, also auch keine Bordsteinseite. Beim Nokian rechts, hinten, Innenseite des Reifen.

      @floflo Nein Schneeketten hat das Auto und die Reifen noch nie gesehen. ich will auch nicht ausschliessen das ich mir beim Conti auf der Autobahn was eingefangen/überfahren hatte und der Riss erst nach Druckverlust und schneller Fahrt ohne Luft so massiv wurde. Immerhin hatte ich 160 drauf als es brummte und ich merkte da stimmt was nicht, Luftverlust und dann ausrollen und auf die Standspur, dort in Sicherheit gerollt.. Aber die anderen haben ja auch so kleine 'Kratzer'

      Die Maße sind auf der Zubehörfelge verbaut und zulässig, wurden jeweils nach 5 Jahren ersetzt durch selbe Größe.

      @Privatier schade, ich hatte die Illusion das er einfach unbändige Power hat :) Wie du siehst habe ich sogar V und W verbaut, mit Index bis 190 oder so habe ich garnicht erst angefangen, gibts ja auch eher selten.
    • DA-Farmer schrieb:

      Die Ursache werden wir vermutlich nie exakt finden..
      Vermutlich hast du recht, aber irgendwie seltsam ist das schon . Praktisch alle Reifen mit Rissen auf de Innenseite, ich hätte da ein "mulmiges Gefühl" =O .
      Ich hoffe, du findest doch die Ursache der Reifenschäden :) .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Jetzt wo Du das schreibst @rotax, habe ich mir die Bilder nochmal genau angeschaut.
      Ja etwas seltsam ist das schon.

      Vielleicht eine schlechte Produktionseinheit ?
      Aber das bei 2 unabhängigen Reifenherstellern - unlogisch.

      Vielleicht steht das Fahrzeug den ganzen Tag "in der prallen Sonne" ?
      Mögen Reifen auch nicht so gern.
      Ist aber auch wieder unlogisch, weil die Risse innen sind.

      Und wir wissen nicht konkret wo @DA-Farmer so rumfährt und wie gut oder schlecht die Wege & Strassen sind.......?

      Die Reifen meiner Fahrzeuge sahen jedenfalls nie so aus.
      Außer die meines R4s nach der Afrika-Tour.
      Wurden danach in Deutschland aber sofort ersetzt.

      Mag auch daran liegen das ich meine Reifen immer sehr früh wechseln lasse, oder sogar wechsle wenn mir ein Reifen vom Fahrverhalten nicht gefällt.........
      Ist zu meiner Sicherheit - da bin ich "schmerzfrei". ;)
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • DA-Farmer schrieb:

      Bordstein kann an der Innenseite ausgeschlossen werden.
      Über die Ursache des Reifenschadens kann man natürlich nur spekulieren. Eine Fremdeinwirkung dürfte bei dem Schadensbild jedoch sehr wahrscheinlich sein. Dabei halte ich einen Bordsteinschaden nicht für ausgeschlossen, sondern im Gegenteil sogar für sehr gut möglich. Solche Schäden an der Innenflanke entstehen leicht beim Parken auf dem Gehweg, was häufig ja sogar erlaubt ist. Wenn dann der Bordstein eine scharfe Kante hat oder Stücke aus dem Stein ausgeschlagen sind, hat man sich den Reifen schnell an der Innenflanke aufgeschlitzt, was besonders für die hinteren Reifen gilt, da man mit ihnen beim Parkvorgang in einem besonders spitzen Winkel über den Bordstein fährt.

      Andreas
    • Moin DA-Farmer,
      diese massiven durchgehenden Risse dürften nur die Folge einer ausreichend langen und schnellen Fahrt mit deutlich wenigem Luftdruck sein. Ich vermute einen unbemerkten Luftdruckabfall durch einen einfacheren Fehler als Auslöser. Ungünstig ist dabei der kleine Reifenhöhen-Breiten-Quotient, der vermutlich die Reifendruckkontrolle später anschlagen läßt und bei dem die Walgarbeit in der Reifenflanke dann stärker ausfällt, als bei normaleren Querschnitten. Drum bevorzuge ich auch die hochbeinigen 215/60 auf 16 Zoll, die auch bei Bordsteinkontakt und im yetiüblichen Habitat unübertroffen sind. Dein Name "DA-Farmer" deutet auch nicht unbedingt auf die Nürburgringnutzung hin. Nur aus Interesse: Warum Deine Vorliebe für dieses Reifenformat?
      Immer eine Handbreit Gelände unter 'm Pneu!
    • Zu wenig Luftdruck kann man @DA-Farmer nach ja ausschließen.

      5L64L5 schrieb:

      Einen Montagefehler würde ich ausschließen, da kann man auf der Innenseite eigentlich nix verkehrt machen - eigentlich.
      Oh doch!

      Und Reifen sagt man ja ein "Gedächtnis" nach, je nachdem welcher Hiwi die Decke über das Felgenhorn in den Humb gewürgt hat können dabei unsichtbare Schäden in der Flanke entstanden sein, und die rächen sich auch noch Jahre später.
      after all is said and done there's a lot more said than done....
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.