Anzeige Schaltempfehlung nachrüsten

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Annapurna schrieb:

      Die Schaltempfehlungs-Anzeige ist eine nette Funktion, m. E. aber nur um zu erfahren welcher Gang gerade eingelegt ist, ohne auf den Schalthebel runterschauen zu müssen.
      Der Schaltempfehlung zu folgen artet in üble Motorenquälerei aus (mein Empfinden), die fordert das Hochschalten viel zu früh. Innerorts knapp über Standgasdrehzahl herumzurumpeln macht keinen Spass und dürfte der Mechanik auch nicht zuträglich sein. Unter ca. 1'600 U/min lasse ich das Triebwerk nicht fallen, und er hängt so auch schön am Gas beim Beschleunigen.
      Aber ich kenne das Gefühl gut, zu wissen dass es noch irgend eine Anzeige gibt, diese aber nicht sichtbar ist - lässt einem keine Ruhe... Viel Glück! :thumbup:
      Gruess Dani
      Genau darum geht es eigentlich, da ist was, was alle haben, mein Auto aber nicht... :thumbsup: Und ich fahr bzw. schalte seit über 50 Jahren fast nur nach Gehör... kann es also... :saint: aber es verwundert mich immer wieder (in Leihwagen), wie früh der Gangwechsel empfohlen wird. M.E. auch immer viel zu früh, wo ich dann das Gefühl habe, der Motor wird gequält in dem niedrigen Drehzahlbereich. Und selbst wenn ich es dann doch noch schaffe, die Schaltempfehlungs-anzeige sichtbar zu machen.... schalten werde ich weiterhin nach Gefühl....
    • So ist es auch richtig @mr-satchmo ! :thumbup:

      ...und wie @5L64L5 ebenfalls ganz richtig schreibt, es gibt ja noch den Drehzahlmesser. :thumbup:

      Den beobachte ich wenn ich es auf der BAB "eilig" habe und erst ab 3500 rpm wieder in den 6. Gang gehe.

      Die Gang-Empfehlung ignoriere ich wie @berme.
      Auch aus dem Grund, weil sich der Motor im 6.Gang bei 60 km/h sich bei meinem YETI sehr gequält anhört.
      Beim alten mit 170 PS war es dagegen möglich.
      Manchmal fehlen mir die 20 PS vom ersten Yeti wirklich.

      Aber die gab es ja leider nicht mehr von Skoda.............. :thumbdown:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.