Wohnmobile Fragen- Antworten - Interessantes - Technik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Das sind ja keine guten Aussichten für Besitzer von Wohnmobilen auf Fiat Ducato Basis.
      Wobei mein Bruder einige Probleme mit dem Wohnmobilaufbau, aber noch keine mit dem Ducato hatte. Er hat aber auch in Rostschutzmassnahmen investiert.

      Die Vans mit den besten HU Ergebnissen sind übrigens BMW 2er Active Tourer, Toyota Verso, Mercedes B Klasse und Kia Venga.

      Gruß Jörg
    • Für den Ducato würde ich meine Hand jederzeit ins Feuer legen. Wir haben die als Kühlfahrzeuge wo sie on 5 Jahren 300.000 km voll machen. Genauso wie als Marktverkaufsfahrzeuge. Natürlich gibt es dort Defekte, aber nichts was auffällig erscheint. Die Handbremse macht immer wieder mal Theater aufgrund der Seilzüge. Querlenker schlagen aus ohne das man etwas merkt.

      Wenn das billige Innenleben nicht wäre würde ich die in Erwägung ziehen. So robuste Sitzbezüge wie die Serienducatos findet man nur noch bei ISRI und Co.
    • In Wohnmobil- und Autozeitungen wird beim Ducato besonders dazu geraten, den Wagen nochmals gegen Rost zu versiegeln.
      Besonders die Schweller rosten im Alter gerne durch.

      Auch der WoMo Händler riet meinem Bruder dringend (!) den Wagen nochmals Hohlraum und Unterbodenschutz versiegeln zu lassen.
      Bei den Anschaffungspreisen machen die "paar hundert Euro" den Kohl dann auch nicht mehr fett.

      Gruß Jörg
    • Laut der LIste in der Autozeitung zeigt sich beim Ducato bereits bei der HU nach 4-5 Jahren mehr Rost, als beim Durchschnitt.
      Wobei beim Pakettransporter mit 300.000 km sicherlich wesentlich mehr Abnutzung zeigt, als beim WoMo mit 30.000 km.

      Gruß Jörg
    • @marwin220

      Dann muss da wohl der WoMo Ausbauer pfuschen. Rost an der Karosserie ist quasi ein Fremdwort bei unseren Ducatos. Der älteste ist 11 Jahre alt. Allerdings Verkaufswagen wo ab Fahrerkabine Fremdbau ist. Wir sind bei den Transportern zu Iveco gewechselt mit Wandlerautomaten. Die saufen das Motorola regelrecht......bekommen nur Vollgas......liegen nach drei Jahren auch bei 150.000 Plus......
    • Auch im Kastenwagen- bzw. Pösslforum wird deutlich hervorgehoben, dass die Kästen aus dem Sevel-Werk (Ducato, Jumper, Boxer) spätestens seit 2014 keine Rostproblematik mehr aufweisen. Vielleicht wird es wirklich da problematisch, wenn das Serienfahrgestell durch Alko-Tiefrahmen ersetzt wird oder bei Teil- resp. Vollintgrierten die Ausbauer nicht ordentlich arbeiten.
      Ich vermute auch, dass gewerblich genutzte Fahrzeuge natürlich schlechter dastehen, da sie im Alltag mächtig beansprucht werden ... i.d.R. von Fahrern, denen das Fahrzeug nicht selber gehört und daher das Motto Nach mir die Sintflut die Behandlung vorgibt.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • marwin220 schrieb:

      Das sind ja keine guten Aussichten für Besitzer von Wohnmobilen auf Fiat Ducato Basis.
      Meiner Meinung nach gehört der Ducato nicht zu den Vans / Hochdachkombis sondern eher mit seinen 3,5 to. in die "Sprinter-Klasse"

      Meister Lämpel schrieb:

      Vielleicht wird es wirklich da problematisch, wenn das Serienfahrgestell durch Alko-Tiefrahmen ersetzt wird
      Mein Wohnmobil besteht aus:

      - Fahrerhaus bis zur B-Säule - Fiat
      - Fahrgestell ab B-Säule - ALCO - nahezu unverwüstlich.
      - Fahrwerk - Goldschmitt 4-Kanal-Luftfahrwerk
      - Aufbau - Hymer

      Diese Zusammenstellung funktioniert seit 5 Jahren perfekt bei mir, kein Rost, keine Probleme! :thumbsup:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Käfer62 schrieb:

      ....
      - Fahrwerk - Goldschmitt 4-Kanal-Luftfahrwerk
      ....
      off-topic on:

      Goldschmitt Fahrwerksoptimierung inkl. Zusatzluftfederung kommt Ende Januar / Anfang Februar 22 :thumbup:

      off-topic: off
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Käfer62 schrieb:

      Sorry, immer noch OT :rolleyes:
      Heißt das, dass die Blattfedern hinten drin bleiben ?(


      Grüße
      Bernd
      Bleibt bei ot ...
      Ja, habe das mit Goldschmitt nach achsweiser Verwiegung geklärt. Die Anschlagpuffer werden durch Luftbälge ersetzt. Vorne kommen andere Federbeine (Route-Comfort-Dämpfer und Feder) rein. Beratung von Goldschmitt war gut. Das Paket reicht nach deren Aussage für dieses Fahrzeug vollkommen aus.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Meister Lämpel schrieb:

      Goldschmitt Fahrwerksoptimierung inkl. Zusatzluftfederung kommt Ende Januar / Anfang Februar 22
      dito, im Frühjahr bekommt er hinten die Zusatz(Spiral)federn
      und ein paar Reifen mit denen man(n) sich nicht gleich auf
      jeder nassen Wiese festfährt.

      20210705_194724.jpg
    • marwin220 schrieb:

      Die Vans mit den besten HU Ergebnissen sind übrigens BMW 2er Active Tourer, Toyota Verso, Mercedes B Klasse und Kia Venga.
      Diese Vans haben aber nichts mit Wohnmobilen zu tun, dafür sind sie viel zu klein und haben ein völlig anderes Konzept.
      Als Wohnmobile kommen eher Transporter ab VW Bus in Frage wobei die schon sehr eng sind.
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.