Frust im alten Jahr

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Frust im alten Jahr

      Nachdem Yeti im März 2021 Wasserpumpe Nr 2 (seit 2015) bekommen hatte, wurde im September beim TÜV Ölverlust festgestellt.

      Ein befreundeter KFZler hat mal drüber geschaut und meinte nur ohohhhhh.

      Kurbelwellensimmerring defekt! das wird teuer!!!
      Kühlwasserverlust hat die Kiste auch schon wieder (geht hoffentlich über Gewährleistung).

      Auch wenn ich den Yeti immer noch genial finde, bin ich mittlerweile ziemlich gefrustet.
      Das Geld, das ich mittlerweile an Reparaturen reingesteckt habe, wäre eine schöne Anzahlung gewesen.

      Trotz allem wünsche ich euch ein gutes, neues Jahr.
    • MrLed schrieb:

      Kühlwasserverlust hat die Kiste auch schon wieder (geht hoffentlich über Gewährleistung).
      Bei einem 10 Jahre alten Fahrzeug ist nichts mehr mit Gewährleistung oder wurde der Wagen gebraucht vor einigen Monaten bei einem Händler gekauft? Dann unbedingt den Mangel bei dem Händler anzeigen und auf Abhilfe bestehen.
    • Kurbelwellensimering auf welcher Seite?

      Getriebe oder Zahnriemenseitig?

      Wenn die WaPu auf Garantie erneuert werden, ist das erneuern des Simerings auf der Riemenseite nur eine kleine Zusatzarbeit.

      Allerdings sollte bzw muss man dann Riemenrad und Schraube erneuern.

      Ist es Getriebeseitig sind min 5,5 Stunden fällig und teure Teile.
      Pfingstsamstag 2019 zahlte Deutschland 40 Mio € für Stromvernichtung!
    • @MrLed, Dein Yeti ist 11 Jahre alt.
      Die Kiste ist auf 210 PS aufgebohrt.
      Da muss man mit Verschleiß einfach rechnen.
      Das kenne ich von meinen getunten Kisten auch, deswegen habe ich die spätestens immer nach 3-5 Jahren oder knapp vor 100.000 km verkauft. :D

      Ja ich weiss, das kann nicht jeder, aber damit ist bei einem 11 Jahre alten Fahrzeug immer zu rechnen.
      Das muss man auch immer im Hinterkopf behalten.
      Da kann ich Dich leider auch nicht trösten. :saint:

      Entweder Du lässt Deinen Yeti jetzt nochmal vernünftig durchreparieren, für weitere 4-5 Jahre,
      oder die Kiste muss weg.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      @MrLed, Dein Yeti ist 11 Jahre alt.
      Die Kiste ist auf 210 PS aufgebohrt.
      Da muss man mit Verschleiß einfach rechnen.
      Das Problem ist, dass diejenigen, die ihre Motoren tunen, das ja in der Regel nicht tun, weil es so toll ist, noch ein paar PS mehr zu haben, sondern weil ihr Fahrprofil die Mehrleistung "fordert". Es ist dann weniger das Tuning als solches, das die Lebensdauer des Motors oder einzelner Teil hiervon verkürzt, sondern das Abrufen dieser Mehrleistung, was bei jedem Motor auf Kosten der Lebensdauer geht. Wenn dann der Motor für dieses Mehrleistung auch gar nicht ausgelegt ist, sind vorzeitige Motorschäden geradezu vorprogrammiert.

      Andreas
    • MrLed schrieb:

      Und ich bin definitiv kein Raser oder jemand, der Höchstleistungen von seinem Fahrzeug fordert.
      Das will ich dir gerne glauben. Wenn man jedoch ein getuntes Auto erwirbt, muss man natürlich damit rechnen, dass derjenige, der es zuvor getunt hat, zur Gruppe der forscheren Fahrer gehört, die den Motor eben gerade nicht schonen.

      Andreas
    • Ich wollte Dich nicht ärgern @MrLed, wirklich nicht.

      Ich habe nur knallhart Deine Möglichkeiten aufgezählt, und die Wahrscheinlichkeit, das bei einem getunten Fahrzeug etwas teures passieren kann,
      bzw. der Verschleiß höher ist.

      (Selbst viele werksgetunte Fahrzeuge z.B. AMG Mercedes leiden an erhöhtem Verschleiss.)

      Ich weiß auch das ist KEIN Trost, hilft Dir aber vielleicht bei Deiner Entscheidung.............???
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Ist denn der Kurbelwellensimmering bei mehr Leistung schneller verschlissen? Oder ist der vielleicht nach elf Jahren eh mal dran?
      Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
      die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
    • Mit dem Simmerring muß ich wohl leben!
      Aaaaber, das nach einem 3/4 Jahr die Wasserpumpe schon wieder undicht ist, damit kann ich eben NICHT leben.
    • minoschdog schrieb:

      Mein Heckflossen Diesel hatte so gut wie keine Leistung und der Simmerring war trotzdem schnell putt.
      Und mein ehemaliges Irmscher "Schienenfahrzeug" mit 272 PS hab ich mit knapp 300 000km und intaktem Simmerring verkauft.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.