Lack verbrannt?

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • 5L64L5 schrieb:

      Benzin (Otto-Kraftstoff)
      Habe ich bewusst nicht erwähnt da das hochgiftige und krebserregende Benzol über Haut und Lunge aufgenommen wird.

      Es gibt nicht viele alte Kfz Mechaniker ;)
      Pfingstsamstag 2019 zahlte Deutschland 40 Mio € für Stromvernichtung!
    • Ok, das ganze lässt sich nicht entfernen ;( Ich gehe davon aus, dass das fast das ganze Fahrzeug neu lackiert werden müsste, also massiver Schaden.

      Die Fährgesellschaft reagiert natürlich nicht und wird sehr wahrscheinlich sagen, dass ich das Auto halt hätte abdecken müssen (macht niemand, war wie gesagt auch noch nie ein Problem mit dieser Fähre).

      Die Vollkasko sagt sie zahlt da nichts, weil kein Unfall, allgemeine Betriebsgefahr usw. Stimmt das so?
    • berme schrieb:

      Nagellackentferner ( Azeton) damit bekommst du eventuell sogar den Autolack weg. ;)
      Der Tipp war zwar wohl eher als Joke gedacht aber so verkehrt ist er nicht, wenn man weiß was man tut. Wenn man sich nicht sicher ist Finger weg von Azeton auf Lack! Das wird auch immer geraten.

      Ich habe schon an vielen Auto mit verschiedenen Lacken solche Schadstellen unsichtbar gemacht, wenn das Auto aber eher aussieht wie ein multigesprenkelter Dalmatiner geht das natürlich nicht mit vertretbarem Aufwand. Azeton kann man mit Wasser verdünnen, also auch wegwischen wenn es den Lack zu tief anlöst. Und immer auf ausreichend Frischluft achten, am besten im Freien arbeiten und Handschuhe benutzen.

      Punktuell arbeiten und immer genau hinschauen um abbrechen zu können, wegwischen und die Stelle gut ablüften lassen, evtl. mit einem Föhn nachhelfen. Dann nach ausreichend Trockenzeit und vorsichtigem anschleifen (nicht mit Körnung 80 ;) ) je nach Lack weiter, meist habe ich per Airbrush etwas Klarlack aufgetragen, die Autobesitzer waren stets begeistert.

      ciao Pit
      after all is said and done there's a lot more said than done....
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.