Kofferraumleuchte spinnt

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Kofferraumleuchte spinnt

      Mein Yeti hat 7 Jahre/90' km praktisch fast nichts gehabt (nur neue Bremsscheiben hinten)
      aber jetzt ärgert er mich:
      Beim Öffnen der Heckklappe geht die Kofferraumbeleuchtung vorschriftsmäßig an,
      aber ist die Klappe voll auf (bzw kurz davor) geht das Licht aus und das Mäusekino vorne
      zeigt 'Klappe geschlossen'.
      Ein paar Wochen vorher war der Heckscheibenwischer endlos im Intervallmodus und ließ sich nicht mehr abstellen.
      Da der Wagen in 3 Monaten für den TÜV sowieso in die 'Freie Werkstatt' soll, habe ich erstmal die Sicherung entfernt.
      Haben die beiden Macken miteinander zu tun?
      Woran kann das liegen?
    • Gemeint sind hier die Kabel- und Schlauchdurchführungen von Karosse zu Heckklappe.
      Durch das ständige Knicken bricht da heutzutage gern mal ein oder mehrere Kabel.
      Man(n) muss ja sparen... und Kupfer ist teuer...

      Zwischenablage02.jpg

      Beispiel Reparatursatz:

      Zwischenablage01.jpg
    • Ist nur der linke Heckklappenkabelbaum anfällig?

      Neu

      Wenn ich bei geöffneter Klappe an der Manschette rackele geht das Licht an.
      Also muß ich links austauschen, aber ist die Ansteuerung des Heckwischers auch links,
      also mit erledigt, oder sitzt die rechts mit drin, bzw schwächelt der rechte Kabelbaum auch bald?
      Muss ich zum Einbau des Rep-Satzes die Innenverkleidung der Säule und des Heckfensters demontieren
      oder haben die Kabel und der Wischwasserschlauch genug Spiel, dass man sie jeweils ein Stück raus ziehen kann?
    • Neu

      Alter Schrauberspruch: Je mehr man wegmacht, desto besser kommt man dran...

      Ich habs auch noch nicht gemacht, aber klips doch mal die Manschette aus und schau wie die Platzverhältnisse sind.

      Vllt. ist's nur ein Kabel und Du kannst es löten; denke was dann noch weg muss ergibt sich.
    • Neu

      Passat80bis14 schrieb:

      Also muß ich links austauschen, aber ist die Ansteuerung des Heckwischers auch links,
      also mit erledigt, oder sitzt die rechts mit drin, bzw schwächelt der rechte Kabelbaum auch bald?
      Bei meinem war rechts nichts drin. Habe dort die Kabel für die Rückfahrkamera durch gezogen.
      Ich würde auch erstmal links die Manschette öffnen und schauen wie viele Kabel betroffen sind. Evtl. kann man auch einzelne reparieren bzw. den Reperatursatz verwenden.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Neu

      "MOTOR-TALK - Europas größte Auto- und Motor-Community!" motor-talk.de/bilder/golf-v-pl…lf-5-plus-i208138547.html

      So bitte nicht.

      "MOTOR-TALK - Europas größte Auto- und Motor-Community!" motor-talk.de/bilder/heckklapp…05936-jpg-i209998047.html

      So sieht der Repsatz aus.

      Letztendlich sind es nur ein paar Kabel mit Stoßverbindern die gequetscht werden.

      Nicht verwendet werden sollten Kabeldiebe, Lötverbinder. Sie würden die zu verbindende Kabel noch weiter verkürzen und den nächsten Kabelbbruch beschleunigen.

      Es muss also verlängert werden.

      Das geht mit Stoßverbindern, wenn auch nur minimal, oder mit runden Steckverbindern. Sie schaffen ein paar zusätzliche mm.

      Problem ist der Platz und die Gummitülle. Mit Silikonspray und Kabelbindern kann man sie ganz gut zusammenhalten.

      Gebrochene Kabel an den Knickstellen Instandsetzung. Die die noch in Ordnung sind etwas versetzt. Dann wird es nicht zu dick.

      Für Quetschverbinder empfehle ich die Würth Zange.

      ebay.de/itm/WURTH-CRIMPZANGE-I…6&mkrid=707-127634-2357-0

      Sie kann auch normale Kabelschuhe sehr gut crimpen.

      Natürlich geht auch der Reparatursatz oder einfach Kfz Kabel mit Stoßverbindern.

      Oder den kompletten Kabelbaum erneuern.
      Pfingstsamstag 2019 zahlte Deutschland 40 Mio € für Stromvernichtung!
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.