Stoßstange tiefe Kratzer

    • [ Karosserie]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Stoßstange tiefe Kratzer

      Ich bin in der Tiefgarage vor 2 Tagen am Pfeiler hängengeblieben . Vorne in der Stoßstange ein paar tiefe Kratzer. Alles in der Stoßstange nichts im Metall. Habe jetzt die Kratzer mit den Lackstift aufgefüllt und danach Klarlack drauf. Sieht natürlich nicht gut aus. Ich würde das gerne noch schleifen. Habe noch 3000 Schleifpapier. Wie lange muss ich warten bis der Klarlack durchgetrocknet ist und schleifbar ist. Danach würde ich es mit einer Politur aufpolieren. Was muss ich sonst noch beachten?
    • Kann sein. Ich hab's schon mit dem Lackstift aufgefüllt und Klarlack draufgemacht. Entstanden ist eine kleine Wulst die ich nass runterschleifen würde. Die Frage ist wie lange ich nach Auftrag des Klarlackes warten muss bevor ich schleifen kann
    • Der TE hat, wie er freundlicherweise vermerkte, einen Lackstift genutzt, dann mit Klarlack drauf (legt die Vermutung nahe, es handelt sich um dieses Zweierset Lack/Klarlack). Ich lese nix von Spray. Da es ja Materialauftrag gab, gehe ich von Pinsellack aus ...
      Seit dem 13. Juni 2019 nun im Karoq unterwegs ...
    • War der Lack neu, oder schon etwas älter ?

      Je älter der Lack umso länger die Trocknungszeit, da die Lösungsmittel es schwieriger haben sich zu verflüchtigen,
      sind mehr und stärker in der Farbe (oder auch nicht Farbe, nennen wir es Lackkonsistenz) eingebunden.
      Meine Erfahrung mit angebrochenen Klar-und Bootslacken.

      Nach 5 - 6 Tagen sollte es aber schleifbar sein.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Das Problem ist gar nicht die Trocknungszeit, sondern die unterschiedliche Elastizität der Lacke (Lackstift Nitrobasis und werksmäßig Wasserlack).
      Im Laufe der Jahre härtet Lack nach. Ist der Lackstift nach einigen Stunden durchgetrocknet, ist er immer noch weitaus elastischer als der Werkslack. Damit wird der Werkslack immer schneller abgeschliffen als der elastische neue Lack.
      Besser wäre ein Auffüllen der Kratzer mit Feinspachtel. Anschleifen bis auf den Originallack (Klarlack wegschleifen und im äußeren Bereich anschleifen)
      Dann mit Farbe übersprühen und anschließend Klarlack überlappend drüber. Entsprechend aushärten lassen (2-K geht schneller). Nicht schleifen, sondern polieren bis der Sprühnebel weg ist. Abgeklebt wird nur an sowieso vorhanden Kanten und Teile die nichts abbekommen sollen (Scheinwerfer und so weiter).
      Bei Metalleffekt-Lacken ist eine unsichtbare Reparatur wesentlich aufwändiger. Da sollte man je nach Anspruch bis zur nächsten angrenzenden Kante lackieren.
      Am besten ist, den in den Weg springenden Pfeilern einfach auszuweichen :D .
    • Vielen Dank für Eure Ratschläge. Ich werde es mal morgen mit dem Schleifen probieren. Das Auto ist fast 9 Jahre alt, also der Lack auch schon älter . Sollte es so nicht funktionieren, probiere ich es mit Feinspachtel.
    • glmann schrieb:

      Da sollte man je nach Anspruch bis zur nächsten angrenzenden Kante lackieren.
      Am besten ist, den in den Weg springenden Pfeilern einfach auszuweichen .
      Wenn man die Pfeiler in den Parkhäusern sieht, wird neugieriger mensch nicht der Einzige sein, der hier angeeckt ist.

      Gerade Metalliclack wird man selber kaum befriedigend repariert bekommen, entweder mit Lackstift nachziehen damit wieder Farbe drauf ist oder zum Lackierer, dann sieht es wieder gut aus.
      Wenn ich das Auto selber noch lange fahren will, würde ich es mit dem Lackstift gut sein lassen und nicht durch "basteln" noch mehr Schaden machen. Soll das Auto aber bald verkauft werden und noch einen guten Preis bringen, würde ich zum Lackierer gehen. Der gezahlte Preis lässt einen dann das nächst mal vorsichtiger fahren. :saint:
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    • Also ich habs heute mit schleifen probiert. Muss aber nochmal ran. Sind nach dem Schleifen kleine Löcher in den aufgefüllten Kratzern drinn. Muss also nochmal auffüllen, trocknen lassen und wieder mit 3000 Papier nassschleifen. Sieht aber jetzt schon besser aus als vorher. Kostet aber Zeit. Was ich noch wissen möchte ist, wie kann ich den Klarlack und die Farbe aus dem Lackstift verdünnen? Ich hätte sie gern ein bischen geschmeidiger. Speziell der Klarlack ist ein bischen dicker. Kann man das mit Wasser verdünnen, sind das Wasserlacke?
    • Wenn es (vermutlich) nach Verdünner riecht, eher kein Wasser nehmen.

      Ich verdünne meine alten Tupflack-Stifte mit einer geringen Menge Aceton.

      Eventuell mit einer kleinen Menge Klarlack ausprobieren.

      Gruß Jörg
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.