Batterie Yeti-Fragen-Antworten-Info

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 27 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (3) 11%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 19%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (9) 33%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 41%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 19%

    Sponsoren



    • Grüezi
      Da gibts schon Seit kurzem Probleme mit der Batterie! und hier Batterie leer ? und hier Batterie ca. alle 2 Wochen leer sowie hier Batteriestärken und noch weitere Treads zum Thema Batterie da kann man sicher mal eine Stunde Lesen bis man alles durch ist ;)

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 265'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • BATTERIE NICHT RICHTIG ANGEKLEMMT! Problem?

      Hallo!
      Seit ca. 1 Monat fahre ich jetzt unseren neuen YETI und bin
      top zufrieden. Nur gestern der erste Schockmoment: Meine Frau holt mich
      von der Arbeit ab, will den Yeti anlassen, aber es passiert null komma
      null. Alles tot. Kein Blinken, keine Leuchte, Warnblinkanlage auch alles
      tot. Wir beide kreidebleich. Auto praktisch neu und schon das erste
      Problem. Gut, ausgestiegen, Motordeckel auf,
      Batterie kontrolliert.
      Es fiel auf, dass ein Pol-Kabel scheinbar locker war und der Kontakt zur
      Batterie nicht voll da war. Ein bißchen am Pol-Kabel gewackelt und
      tatsächlich konnte meine Frau das Auto wieder anlassen. Puhh, Glück
      gehabt. Zu Hause dann mit einem Zehner-Schlüssel das Kabel an dem einen
      Pol wieder fest geschraubt und gut wars. Wie kann das bei einem neuen
      Auto sein, dass die Schrauben bei den Kontakten total locker sein
      können?
      Na ja, egal, ist jetzt nicht das Riesenproblem. Meine Frage:
      Nachdem
      die Batterie also für ein paar Minuten ohne Verbindung zum gesamten
      System war, fiel uns heute auf, dass die Uhr falsch läuft und neu
      eingestellt werden muss.
      Kann es sonst noch irgendwie problematisch
      sein, wenn die Batterie mal kurz "weg" ist? Also dass irgendwas neu
      eingestellt werden muss oder sollte ich gar mal bei der Werkstatt
      vorbeischaun,
      ob das System/Software wieder richtig läuft? Ich mein,
      es kann doch kein großes Problem sein, wenn die Batterie mal kurz weg
      ist oder ausgetauscht wird?
      Nehmt mir bitte meine Sorgen! ;(
      Gruß
      Matthias
    • Ja das ist normal das wenn die Batterie ab war , die Einstellungen der Uhr und des Radios neu gemacht werden müssen.
      Bei den meisten Autos geht auch die gespeicherte Einstellung des [lexicon]BC[/lexicon] zurück (auf Null ,Tageskilometerzähler u.s.w )
      In der Regel benötigt man auch einen Radio Code.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berme ()

    • berme schrieb:

      Bei den meisten Autos benötigt man dann einen 4 stelligen Radio Code.

      Code des Originalradios ist im Steuergerät hinterlegt
      evtl. sind die gespeicherten Sender weg
      und Tageskilometerzähler und Durchschnittsverbr. haben sich wahrscheinlich genullt.

      vielleicht hat der ausliefernde Händler die Batterie vor der Auslieferung geladen
      und der AZUBI hat vergessen die Kabel wieder festzuschrauben !?...

      who knows...
    • berme schrieb:

      Bei den meisten Autos benötigt man auch einen 4 stelligen Radio Code.
      Beim Yeti braucht man den Code nur, wenn das Radio in ein anderes Auto eingebaut werden soll!

      Im ursprünglichen (eigenen) Yeti wird der Code auch beim Ab- und wieder Anklemmen der Batterie normalerweise nicht abgefragt, sondern im Steuergerät gespeichert.

      matthiasm. schrieb:

      es kann doch kein großes Problem sein, wenn die Batterie mal kurz weg
      ist oder ausgetauscht wird?
      Normalerweise kein Problem ( die Sicherheitssysteme führen bei jedem Neustart einen Check durch, Fehler würden erkannt und angezeigt werden).

      Rückmeldung an den :F: würde ich trotzdem unbedingt geben, da eine Fahrzeugübergabe vertrauensbildend durchgeführt werden sollte.


      Gruß
      Andreas
      nie wieder TSI

      Tatus
    • Hey, das geht aber fix.
      Also das Radio läuft einwandfrei. Neue Sender hatte ich sowieso noch nicht angelegt.

      Das mit der Batterie hab ich mir auch so ähnlich gedacht wie dtex.
      Wird wohl vor der Auslieferung noch mal alles überprüft worden sein, die Batterie gecheckt und mal kurz geschlampt worden sein.

      Weiß eigentlich jemand, wie generell das mit den Batterien bei Neu- oder Gebrauchtwagen beim Händler abläuft? Werden die bei Standzeiten abgeklemmt?
    • Moin moin,

      wenn ein Batteriepol einen Wackelkontakt hatte, kann es zu Funkenbildung (Spannungsspitzen) kommen. Fahre zu einer Skoda Werkstatt schildere ihm das Geschehene, lass die Pole und Polklemmen prüfen und einen Batterietest machen sowie den Fehlerspeicher auslesen und löschen. Da werden einige drin sein.

      Dann ist es zumindest dokumentiert. Weitere Defekte sollten nicht auftreten, da die Systeme im Gegensatz zu früher, gegen solche Spitzen abgesichert sind.
    • Irgendwie ist mir in Erinnerung, dass nach dem Abklemmen der Batterie, die Fenster-End-Positionen neu gespeichert werden müssen. Ohne Gewähr.
      Eigentlich sollte die [lexicon]BA[/lexicon] da aussagefähig sein.
      LG, Dieselfan :thumbsup:
      Wie ich immer sage, dem Einen gefällt der Nachttopf, dem Anderen, das was drin ist. :rolleyes:
    • Batterie Nicht Richtig Angeklemmt

      Ich hatte exakt das gleiche Problem. Abends in der Garage abgestellt, am nächsten morgen keinerlei Anzeige mehr. Batterieanschluss war nicht richtig fest.
      Es ist anscheinend kein Einzelfall ?
      Radio und Fenster musten neu eingestellt werden.
      Grüße aus China, hoffentlich ist die Batterie noch voll wenn ich wieder zu Hause bin.
    • Lies mal die BA...

      Die Fenster fahren doch nach kurzem Antippen von allein rauf und runter. Tun sie das nicht mehr, wenn man also so lange drücken muss bis sie oben oder unten sind, müssen sie neu "angelernt" werden. Beim Panoramadach gab es sowas auch, wenn ich mich nicht irre.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • und so geht es. :

      Wurde bei geöffnetem Fenster die Batterie ab- und wieder angeklemmt, sind die
      elektrischen Fensterheber ohne Funktion. Das System muss aktiviert werden. Die
      Funktion ist wie folgt wieder herzustellen:
      › die Zündung einschalten,
      › durch Ziehen der jeweiligen Tastenoberkante in der Fahrertür das Fenster
      schließen,
      › die Taste loslassen,
      › die jeweilige Taste für ca. 3 Sekunden erneut nach oben ziehen


      Text aus der [lexicon]BA[/lexicon] entnommen.
      viele Grüße aus Hessen

      Horst

      ... Schildkröten können über den Weg mehr erzählen als Hasen ...
    • Hallo

      Nachdem ich zum Funkgeräteinbau die Batterie absichtlich abgeklemmt hatte mußte ich neben den Fensterhebern auch die Lenkhilfe neu anlernen. Es war im [lexicon]MFA[/lexicon] das Lenkradsymbol zu sehen. Einmal voll nach links und rechts eingeschlagen dann war das wieder weg und der Wagen verhielt sich völlig normal. Da sind wie Klaus schon sagt allerhand Helferlein da die alle ein bissel Strom sehen wollen. Manche möchten dann halt mal angesprochen werden damit sie wieder wissen was los ist

      Also keine Panik...

      LG
      Mario
      -----LIFE IS SIMPLE-----
      Essen-Schlafen-YETI fahr´n
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.