Inflation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Eigentlich ist mir völlig klar, was Inflation bedeutet, vereinfacht heißt das, man bekommt weniger Ware/Dienstleistung fürs Geld. Wieviel weniger rechnen schlaue Eierköpfe - äh Statistiker - monatlich genau aus, derzeit soll die Inflation 7,9% betragen.

      Diese Statistiker (für mich eher Statisten) bedienen sich dabei sogenannter "Brotkörbe", nur....die Pappnasen scheinen sich völlig anders zu ernähren? Meine "Brotkörbe", aus denen sich auf meine Beobachtung hin auch viele meiner Mitmenschen ernähren, sehen gänzlich anders aus?

      Wenn ich zB. meinen Einkaufswagen aus dem Supermarkt (gibt es eigentlich auch noch Normalmärkte?) oder Discounter zum Auto schiebe schiebe ich heute 90.-€ an völlig durchschnittlichen Lebensmitteln, wo ich vor gut einem halben Jahr noch nur 60.-€ geschoben habe, finde den Fehler.

      Und ich schiebe in der Regel nix exotisches, keinen Kaviar oder Champagner und keine Havannas, nichts was durch ukrainische oder russische Hände ging, nichts was großartig von gestiegenen Energiekosten (die kommen ja erst noch, und zwar heftig!) beeinflusst worden wäre, wie schaffen es die Statistiker nur ihre Brotkörbe nur rund 8% teurer an der Kasse vorbei zu schmuggeln?

      Also, angenommen, ich fahre kein Auto, heize nicht und habe keine Weihnachtsbeleuchtung am Haus, wie komme ich an nur 8% teurere Brotkörbe??
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Hier werden Sie vom Amt geholfen:

      service.destatis.de/inflationsrechner/

      Nach diesem Rechner beträgt meine persönliche Inflationsrate ca. 13 %.
      Die die Inflation treibenden Brocken sind darin Gas, Diesel, Strom. und Lebensmittel.

      Man beachte die "amtlichen" Beträge bei jeder Position in dieser Tabelle. Die sind teilweise arg niedrig im Vergleich zu meinen bzw. den tatsächlichen Ausgaben. Danach dürfte mein Vater nur 236 € Kaltmiete zahlen. Tatsächlich sind es über 600.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 184.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Der "Warenkorb" des statistischen Bundesamtes ist völliger Bullshit.
      War er schon immer.
      Man kauft sich ja auch monatlich neue Möbel, einen neuen TV, oder einen neuen Anzug ???!

      Wenn ich über alles, auch die Immobilien, die Energiekosten und Versicherungen mit einbeziehe
      sind wir schon lange bei weit über 30% Inflation.
      Das ist nicht von mir sondern die Aussage von angesehenen Ökonomen.

      Deinen persönlichen Beobachtungen @minoschdog kann ich nur zu 100% zustimmen.
      Ja auch ich merke es beim wöchentlichen Einkaufen............ :thumbdown:

      Wir waren gestern in Bochum essen.
      Letztes Jahr im gleichen Restaurant, gleiche Speisen von der Pifferlingskarte 35,- € inklusive Trinkgeld, gestern 50,- € inklusive Trinkgeld.
      Die Preise für den Mittagstisch wurden von 9,90 € auf 12,90€ erhöht, zufällig mitbekommen...........

      businessinsider.de/wirtschaft/…sbank-chef-joachim-nagel/

      Liebe Grüsse und trotzdem allen ein schönes Wochenende !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • BernhardJ schrieb:

      Hier werden Sie vom Amt geholfen:
      Eben nicht, Bernhard!

      Diese Seiten von amtlichen Erklärbären kenne ich wohl alle, auch zaghafte Versuche mir die Preissteigerungen mit Kompensation zu erklären, auf deutsch: Butter und Milch werden 50+% teurer, dafür bleiben BHs, Miederhöschen und Stützstrümpfe preisstabil, toll!!

      Nur hatte und habe ich nie BHs, Miederhöschen und Stützstrümpfe in meinem Warenkorb!
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • BernhardJ schrieb:

      Danach dürfte mein Vater nur 236 € Kaltmiete zahlen. Tatsächlich sind es über 600.
      Damit beträgt die Inflationsrate nach diesem Rechner für meinen Vater ca. 22 %. Das entspricht schon eher der aktuellen bitteren Realität.


      minoschdog schrieb:

      Nur hatte und habe ich nie BHs, Miederhöschen und Stützstrümpfe in meinem Warenkorb!
      Tippe doch bitte einfach Deine tatsächlichen Werte in diese Tabelle ein. Darin wird nicht nach Milch und Miedern differenziert.
      Ich bin einfach gespannt, was das Amt für Dich voraussagt.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 184.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Knäckebrot kommt aus Schweden und da müssen die den in Europa teuersten Treibstoff tanken um Dein Knäckebrot über den Belt zu fahren... :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 184.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Danach dürfte mein Vater nur 236 € Kaltmiete zahlen. Tatsächlich sind es über 600.
      Nach nichts davon habe ich eingangs gefragt, setzen 6, Thema verfehlt. ;)

      Und ihr Knäckebrot können sie meinetwegen über den Kanal werfen, da ist schon eher interessant, was @Herne dazu eingeworfen hat :!:
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Bevor Du mich hier benotest, solltest Du vielleicht zuerst versuchen Deine sachlichen Kompetenzen zu vertiefen. :D

      Meine Angaben haben sich auf die Tabelle bezogen. Versuche doch erstmal die Tabelle zu verstehen, bevor Du weiter schimpfst.
      Du hast danach gefragt, wie die Statistiker auf die geringe Inflation kommen.

      Genau diese Tabelle gibt Dir schon eine grobe Antwort auf Deine Fragen oder zumindest zeigt sie Dir die Richtung in die die Statistiker denken und wo sie Fehler gemacht haben.

      Du trägst ganz oben Deine monatlichen Ausgaben am Stück ein. Dann hast Du links die "amtlichen" Beträge die Dir die Statistiker zugestehen. Rechts trägst Du Deine tatsächlichen Ausgaben dieser entsprechend benannten Zeile ein. Wenn da eine große Lücke zwischen den beiden Beträgen klafft - siehst Du wo die größten Abweichungen ("Fehler") sind zwischen den Annahmen der Statistiker und Deinen aktuellen persönlichen Ausgaben. Jeder Eintrag der rechts ("persönlich") höher ist als bei "amtlich" erhöht die Zahl der Inflationsrate der Tabelle. In der Kurve siehst Du dann, ob und wieviel Du persönlich über der statistisch angenommenen mittleren Inflation liegst.

      Ich kann nur sagen, dass die prozentuellen Inflationszahlen in Summe für mich und meinen Vater relativ gut mit der Realität übereinstimmen.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 184.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • WASA Knäckebrot ist dabei bei den Preissteigerungen nicht ganz uninteressant,
      gehört zu den 600 Produkten die Herr Aldi kürzlich aus seinem Sortiment geworfen hat.......

      Preis zu sehr gestiegen.

      Die EZB muss jetzt endlich in die Puschen kommen und gegensteuern, die FED macht es ja auch,
      selbst auf die Gefahr hin das die USA in eine Rezession geraten.

      Die Rezession haben wir bereits, allerdings mit Inflation und das wird dann noch schlimmer......... :thumbdown:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Wie kommt man jetzt darauf, dass wir eine Rezession haben? Das Bruttoinlandsprodukt wächst dieses Jahr um 2,5 % und nächstes Jahr soll es um über 3 % wachsen. Die Umsätze sind hoch, die Euros rollen in die Kassen der Konzerne, die Auftragsbücher sind randvoll, die Firmen kommen mit Leistungen und Lieferungen nicht nach, die Nachfrage ist höher als das Angebot. Und das soll bitteschön eine Rezession sein?

      Eine Rezession kommt erst anschließend, wenn die (vor allem Energie-) Konzerne den Bürgern vollständig das ganze Geld aus der Tasche gezogen haben (kürzlich hatten wir hier etwas über's Melken und die Kuh geschrieben) und der Bürger wird anfangen müssen wirklich zu sparen bei den Ausgaben.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 184.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • minoschdog schrieb:

      Wenn ich zB. meinen Einkaufswagen aus dem Supermarkt (gibt es eigentlich auch noch Normalmärkte?) oder Discounter zum Auto schiebe schiebe ich heute 90.-€ an völlig durchschnittlichen Lebensmitteln, wo ich vor gut einem halben Jahr noch nur 60.-€ geschoben habe, finde den Fehler.
      Du fragst nach dem Fehler? Nun, den Fehler machst allein du. Warum auch legst du in deinen Einkaufswagen Brot, Butter, Wurst, Milch und Käse? Wer der Inflation ein Schnippchen schlagen will, legt da einen Handyvertrag, Computersoftware, einen Fernseher, Spielwaren oder Damenschuhe rein. Alles billiger geworden! Und warum wohnst du noch zur Miete? Der kluge Mann (die kluge Frau, die klugen Diversen) ziehen ins Altersheim, denn deren Dienstleistungen sind ebenfalls billiger geworden.

      Aber jetzt im Ernst, dein sehr schön geschriebener Beitrag spricht mir aus der Seele, auch wenn das von dir beschriebene 60 zu 90-Verhältnis vielleicht etwas übertrieben sein mag und du offenbar weder Möhren, noch Paprika oder Blumenkohl magst, denn das ist alles billiger geworden. Zumindest gefühlt empfinde ich es auch so, dass die "Experten" die die Inflation berechnen, irgendwie mit der Realität auf Kriegsfuß stehen. Aber vielleicht vertue ich mich da auch und ich bin derjenige, der nicht normal tickt.

      Privatier schrieb:

      Letztes Jahr im gleichen Restaurant, gleiche Speisen von der Pifferlingskarte 35,- € inklusive Trinkgeld, gestern 50,- € inklusive Trinkgeld.
      Warum auch gibst du für das gleiche Essen jetzt 15 Euro mehr Trinkgeld? :D

      Andreas
    • BernhardJ schrieb:

      Dann hast Du links die "amtlichen" Beträge die Dir die Statistiker zugestehen.
      Ich will nix was mir Statisten zugestehen, ich will lediglich wissen, wo und wie ich an nur 8% teurere Brotkörbe komme!

      Und meine sachlichen Kompetenzen spielen da keine Rolle, ich will 8% teurer satt werden!

      Oder lese ich die Preise falsch? Hmm, heimisches Licher Bier und Jack Daniel's sind seit über einem Jahr preisstabil, will man mich unterschwellig zum Alkoholiker umpolen? Immerhin hätte ich dann kcal genug....
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Hast Du die Tabelle ausgefüllt? Bitte mach es doch einfach bevor Du hier weiter pauschal schimpfst und beachte dabei meine kleine "Bedienunghilfe" von oben.

      Wenn dort in der Tabelle steht, dass es Dir "amtlich" 200 Euro für Lebensmittel zustehen und Du gibst tatsächlich aber das Doppelte aus, dann beträgt auf diesem Sektor Deine persönliche Inflation 100 % und nicht 7,9 %. Ist doch einfach zu verstehen.

      Da Du ja aber nicht nur Lebensmittel kaufst, sondern andere Ausgaben hast die weniger inflationär ausfallen, beträgt Deine persönliche Inflation in Summe nicht 100 % sondern nur noch beispielsweise 15 % oder wie bei mir nur 13 %, obwohl ich tatsächlich mehr als das Doppelte des "amtlich" zugestandenen alleine für Lebensmittel ausgebe.

      Die 7,9 % sind doch nur ein rein imaginärer Wert gemittelt über alle Bürger und alle Ausgaben die die Statistiker meinen so und nicht anders zu berücksichtigen.
      Wenn in der Tabelle Deine persönliche Inflation viel höher liegt, dann kannst Du über die blöden Statistiker viel genauer schimpfen, denn dann weißt Du, wo (in welcher Zeile) sie Dich persönlich nicht ausreichend berücksichtigt haben. Wie ich schon schrieb, bei mir/uns waren es das Gas, der Diesel, der Strom und die Lebensmittel die mir in Summe die +13 % an Ausgaben bei identischen Leistungen bescheren.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 184.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.