Unsere User und ihre Hobbys - Modellbau & Modellbahnen ...

    • [ Mitglieder ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 26 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (2) 8%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 19%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (9) 35%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 42%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 19%

    Sponsoren



    • Servus,

      " :) bevor ich mich auf den Sound einlasse : meine 1:160 Diesel-Loks fahren alle OHNE Sound.

      Die Elektronik , die es hier für gibt , neeee lieber alles ohne Sound !! :D :D
    • minoschdog schrieb:

      mattodriver schrieb:

      Gibt es eigentlich hier ein Modellbahn - Unterforum ?
      Nee, nur nen Z-Bahner. ^^
      H0, H0e und für den Garten LGB.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • LGB.

      Erst für meinen Sohn, aus der damaligen Kooperation mit Playmobil.
      Dann original LGB nachgekauft auf Messen und von Freunden, vor allem Loks und Schienen..
      Lokomotiven und Waggons sind also gemischt.

      Jetzt steht alles bei meinem Sohn für mein Enkelkind.
      Die haben auch mehr Platz.

      Die wichtigste Playmobil Spielfigur gibt es auch immer noch.
      In den 80igern in Dänemark am Strand gefunden:
      Den Terroristen "Baron Ätzmolch". :D

      Liebe Grüsse aus Hamburg !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Unsere User und ihre Hobbys - Modellbau & Modellbahnen ...

      Ich will hier mal ine Möglichkeit schaffen, wo sich bekennende Hobbymodellbauer & Hobbyeisenbahner outen und austauschen können.

      Zusätzlich werde ich mich mal auf die Suche nach versteckten "Äußerungen" zu diesen Themen machen, und diese Fundstücke hierher umziehen lassen ...

      :saint: mattodriver
      Seit dem 13. Juni 2019 nun im Karoq unterwegs ...
    • Mich begleitet seit Kindertagen die "goldene Spur der Mitte" - war doch über viele Jahre auch das "staatseigene Werk" gleich in der Nähe in der Storkower Strasse.
      Die ersten Loks und Wagen trugen noch das "ZEUKE" - LOGO.
      Von damal existieren sogar noch die drei blauen Schnellzugwagen.
      545/7/2 Personenzug-SET "Schnellzug mit V 200 DB"
      Dateien
      • ZEUKE.png

        (286,81 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Seit dem 13. Juni 2019 nun im Karoq unterwegs ...
    • Mein Interesse bei der Modellbahn grenzt die Epochen III und IV ab, da dann eigentlich auch das deutsche Gebiet ( DB und DR ) - natürlich darf auch ein internationaler Fernzug / Güterzug ausnahmsweise mal durchs Bild rollen ...

      Im Ostdeutschen Raum war ja der ICE als "Städteschnellverkehr / Städteexpress" bekannt.
      Also so hinterm Mond waren wir "Ossi´s" wohl nicht ! Und dann erst die Sonderzüge zur Leipziger Messe im Frühjahr und im Herbst !
      Seit dem 13. Juni 2019 nun im Karoq unterwegs ...
    • Das ist ein schönes Thema, zu dem ich gerne auch meinen Senf beitragen möchte. Ich bin nämlich seit frühester Kindheit ein großer Eisenbahnfreak und wollte, wie so viele Jungs damals, auch mal Lokomotivführer werden. Und natürlich war da auch die Modelleisenbahn Pflicht, die bei mir von Märklin stammte. Meine erste richtige Märklinbahn bekam ich im Alter von 7 Jahren zu Weihnachten. Im Laufe der Jahre ist die Modelleisenbahn dann immer mehr gewachsen und hatte schon ein richtig großes Ausmaß mit zwei Etagen. Zwei Bahnhöfe hatte sie, davon einer als Kopfbahnhof mit mehreren Gleisen und zusätzlich noch einen Güterbahnhof auf einer rechtwinklig abzweigenden Platte. Daneben gab es einen richtigen Berg mit einer Seilbahn und die Gleise hatten schon eine automatische Signalsteuerung, die damals natürlich noch rein mechanisch über Kontaktschienen erfolgte und nicht wie heute digital. Funktioniert hat es dennoch. Die Bahn war voll elektrifiziert, hatte also eine Oberleitung, so dass man mehrere Züge gleichzeitig fahren lassen konnte. Das Lok- und Wagenmaterial ist natürlich auch im Laufe der Jahre gewachsen. Mein ganzer Stolz war ein Rheingold mit Aussichtswagen, damals noch im klassischen blau/beige. Zum Schluss waren es insgesamt 9 Lokomotiven, die ich besaß, davon ein TEE-Triebwagenzug und natürlich etliche Wagen, darunter auch ein N-Zug mit Silberlingen und Wendezugsteuerung. Ihr merkt, ich komme richtig ins Schwärmen, wenn ich darüber berichte.

      Das letzte mal, dass die Eisenbahn aufgebaut wurde, war, als ich 18 oder 19 Jahre alt war. Ich habe mir ausgemalt, dieses Hobby wieder aufleben lassen zu können, wenn ich selbst einmal Kinder habe, so wie das bei meinem Vater auch der Fall war, der auch als Kind schon eine Modelleisenbahn hatte und sich dann einer meiner Eisenbahn mitfreuen konnte. Bei mir verlief die Zukunft leider anders. Zwar bekam ich Kinder und hatte sogar das Glück, dass es Jungs waren, also potentielle "Erben" der Eisenbahn, doch hatten sich die Zeiten inzwischen so geändert, dass die Interessen ganz andere waren, als noch zu meiner Kindheit. Mit einer Eisenbahn hatte beide Jungs nicht viel am Hut und so blieb dann alles in Kisten verpackt. Mein Plan war dann, mich der Eisenbahn wieder zuzuwenden, wenn ich mal im Ruhestand bin, doch daraus wurde bisher auch nichts. Das scheiterte bereits daran, dass wir unseren Keller, in dem sich auch ein großer Raum befindet, in dem man eine Eisenbahn aufbauen könnte, im Laufe der Zeit mit so viel Zeugs vollgestellt haben, dass inzwischen gar kein Platz mehr für die Eisenbahn ist. Ich habe auch meine Zweifel, dass die Lokomotiven 50 Jahre nach ihrem letzten Einsatz überhaupt noch funktionieren und weiß auch nicht, wie das umfangreiche Schienenmaterial heute aussieht. Womöglich ist alles inzwischen verrostet. Ich weiß es nicht, weil ich in die vielen Eisenbahnkisten, die jetzt bei mir auf dem Speicher stehen, nie mehr wieder reingeschaut habe. Ganz aufgegeben habe ich den Plan, nochmal zum Kind zu werden, allerdings nicht.

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.