Glasqualität Frontscheibe

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Glasqualität Frontscheibe

      Am letzten Wochenende (ich glaube Samstag), ist bei uns zeitweise die Sonne herausgekommen. Ich fuhr ja so ein bißchen herum, manchmal gegen die Sonne, und habe da erstmal einige kleine Punkte auf der Frontscheibe gesehen, in der sich die Lichtstrahlen ein wenig gestreut haben.

      Klar, erstmal die Waschanlage betätigt, wird ja wohl Dreck sein, oder irgendwelche Pünktchen aus Eis oder sonst ein Belag. Nach mehrmaligem Betätigen der Waschanlage keine Verbesserung. Na gut, wird doch etwas angetrocknetes sein.

      Zu Hause mal von außen geguckt, vorsichtig (!) mit dem Fingernagel drübergefahren... Shitt. Das Pünktchen wurde größer statt von der Scheibe wegzugehen. Nase nahe an die Scheibe: und was sehen meine Alten entzündeten Augen? Steinschlag Löcher. Viele kleine Steinschlaglöcher, so etwa 30 auf der ganzen Frontscheibe. Größe zwischen ca. 0,3 und 1 mm Durchmesser!!!

      Das wirklich erstaunliche dabei ist, dass ich es mit meinem Fingernagel geschaft habe tatsächlich das eine Steinschlagloch zu vergrößern, das heißt geschafft habe ein wenig Glas darum wegzurubbeln! Und das ohne Kraft und Ausdauer, eher ganz vorsichtig...

      Nun Eiweißcomputer zwischen den Ohren angeschmissen, RAM nach Zeit gescannt, wann könnte das wohl passiert sein? Nichts, keine Suchergebnisse. Das einzige an was ich mich erinnern kann, war ein stärkerer Graupelschauer auf der Autobahn.

      Tja, anscheinend ist das Glas so empfindlich, dass man vor einem Graupelschauer aufpassen muß, und am besten die Fingernägel, und natürlich sämtliche Scheibenkratzer ganz schnell vergessen sollte.

      Meine Begeisterung für die Glasqualität hält sich somit in engen Grenzen.
      Wir haben hier im Forum schon auch mal über die relativ häufigen Scheibenrisse bei neuen Yetis gesprochen. Könnte vielleicht darauf zurückzuführen sein?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 188.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha ()

    • Tun erstmal gar nichts. Es ist ja nicht übermäßig störend. Weiterfahren und beobachten. Wenn ein Riß kommen sollte, dann sehen wir weiter.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 188.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Viele kleine Steinschlaglöcher, so etwa 30 auf der ganzen Frontscheibe. Größe zwischen ca. 0,3 und 1 mm Durchmesser!!!


      Mal gefragt, es kann nicht sein das diese schon vorher da waren? Sind ganz schön viele kleine Beschädigungen, da kommt mir so bekannter Verdacht. Könnte es auch ein Funkenregen sein? (vom Flexen, Schweißen evtl.)
      Das könnte auch erklären das du mit dem Nagel noch den Rand vergrößern kannst.
      Meine Scheibe hat noch keine kleinen Beschädigungen, trotz Schotterstraßen, Waschanlage, Eiskratzen und Hagelschauer.
      :moin:
      .................."...und legt nicht jedes Wort auf die Goldwaage.."

    • 30 kleine Steinschlaglöcher und nichts bemerkt?
      Das kann doch fast nicht sein, am wahrscheinlichsten würde ich sagen ist BlackYetis Vermutung vom Funkenflug vom Schmirgeln oder schweissen (wahrscheinlich eher schmirgeln), diese glühenden Teilchen können meterweit fliegen und brennen sich ins Glas ein.
      Vielleicht ist das irgendwo passiert als dein Yeti unschuldig dastand?
      Habe schon mehrfach solche Scheiben gesehen, meistens wusste niemand mehr wann und wo es passiert ist.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 265'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • kaizen schrieb:

      Wenn die Vermutung mit den Funken stimmt, sollte man es aber auch im Lack sehen.

      //
      Kai

      Vielleicht, vielleicht auch nicht, Glas ist diesbzüglich sehr empfindlich.
      Ich hatte mal eine Brille mit Glas das war die erste und die letzte, seither habe ich nur noch Kunststoffgläser die sind da viel weniger empfindlich.
      Wie empfindlich der Lack ist weiss ich nicht.
      Eine andere Möglichkeit wäre höchstens noch wenn einem Splitstreuwagen direkt hinterhergefahren wurde, das hätte der Fahrer aber sicher gemerkt.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 265'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Bergler schrieb:


      Vielleicht, vielleicht auch nicht, Glas ist diesbzüglich sehr empfindlich.
      Ich hatte mal eine Brille mit Glas das war die erste und die letzte, seither habe ich nur noch Kunststoffgläser die sind da viel weniger empfindlich.
      Wie empfindlich der Lack ist weiss ich nicht.
      Eine andere Möglichkeit wäre höchstens noch wenn einem Splitstreuwagen direkt hinterhergefahren wurde, das hätte der Fahrer aber sicher gemerkt.

      Gruss Bergler


      Lack ist mit Sicherheit weniger hart. Heisse Funken dürften da locker sich in den Klarlack einschmelzen.


      Kai
      ---
      sorry, kein Yetifahrer mehr.
    • Steinschläge sind mit Sicherheit keine Garantiefälle.

      Ich habe nochmal über den Funkenflug nachgedacht. Am Freitag vor genau einer Woche am Firmenparkplatz stand neben meinem ein Lieferwagen eines Schreiners, die haben im Gebäude Möbel montiert. Einen Tag später hatte ich die Schäden bemerkt. Könnte sein, dass sie am Auto etwas abgeflext haben. Stromanschluß gibt es da nicht, wenn, dann mußte es etwas Akkubetriebenes sein.

      Den Lack werde ich mal auch genauer in Augenschein nehmen. Im Moment ist der Yeti ziemlich dreckig, vielleicht sieht man deswegen nichts.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 188.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Je nach dem was die gemacht haben, kann das durchaus der Grund für die beschädigte Scheibe sein. Und wenn am Lack nichts zu sehen ist, ist das auch kein Beweis für das Gegenteil. Lack ist im Vergleich zu Glas nun mal sehr weich, und da kann einiges folgenlos abprallen was in Glas Löcher hinterlässt.
      Anderseits kann die Scheibe natürlich schon ab Werk so gewesen sein, die Produktion von Glas lässt eine Menge Raum für alle möglichen Fehler.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Nein, ab Werk muß ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen, der Wagen und die Scheiben waren bei Übergabe blitzblank, und es waren paar sonnige Tage, als ich die ersten Runden gedreht habe. Wäre mir auf jeden Fall aufgefallen, zumal einige Pünktchen im Blickfeld direkt nach vorn sind.

      Bin gerade mit dem Hausmeister am recherchieren, welcher Schreiner das war, leider jetzt Freitag Nachmittag ein bißchen schwierig. Auf jeden Fall am Montag erfahre ich den mutmaßlichen Übeltäter.

      Habt ihr da Tipps, wie man weiter verfahren könnte?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 188.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Wenn ein Schuldiger gefunden werden kann, müsste dass wahrscheinlich dem seine Haftpflichtversicherung übernehmen.
      Ansonsten würde ich meine Vollkasko anrufen und das wäre dann ein Fall für die (vielleicht möchten die ja auch nicht zahlen und suchen einen andern Schuldigen?).

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 265'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.