Hat meiner Allrad ?!

    • [ Antrieb ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 28 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Gerade so etwas könnte man ja auch bequem in der [lexicon]MFA[/lexicon] anzeigen. Dann kann der Fahrer selbst entscheiden ob ab in die Werkstatt oder ignorieren (bei z.B. einmaligem Auftreten).
      LG
      SBorg

      Schlecht Autofahren kann ich richtig gut...

      Projekte: kompatibles Navi | Ambibeleuchtung + bel. Schalter | Homelink
      Verkäufe: derzeit nix im Angebot...
    • SBorg schrieb:

      Gerade so etwas könnte man ja auch bequem in der [lexicon]MFA[/lexicon] anzeigen. Dann kann der Fahrer selbst entscheiden ob ab in die Werkstatt oder ignorieren (bei z.B. einmaligem Auftreten).

      Ich bin auch der Meinung dass so ein Fehler in der [lexicon]MFA[/lexicon] angezeigt werden sollte, sonst gibts Leute die fahren rum und merken gar nicht dass der Allrad nicht funktioniert, di verwundern sich nur dass ein Allrad die Steigung nicht schafft.

      Ich wüsste dann schon gerne wass die Ursache war, ob es nur ein loses Kabel war oder ein Steuergerät oder die [lexicon]Haldexkupplung[/lexicon] selber?
      Obwohl die ganze geschichte bei sehr vielen Octavias und Tiguns und anderen Autos problemlos funktioniert.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Bernd C schrieb:

      Bernd C schrieb:

      Hallo Forumkollegen,

      mit meinem Yeti 170PS-TDI fuhr ich eine nur wenig schneebedeckte Straße bergauf. Mit meinem vorigen Fronttriebler hätte ich es nicht gewagt, doch ich bin ja happy, jetzt einen Yeti zu fahren. Auf halber Strecke begann mein Yeti zu scharren und kam zum Stehen. Ein Blick nach draußen verriet mir, dass zumindest das linke Vorderrad durchdrehte und hinten scheinbar tote Hose ist. Ich schaltete das [lexicon]ESP[/lexicon] aus und versuchte weiter zu kommen. Siehe da, es klappte - traute mich dabei aber nicht mehr zu schauen, ob die Hinteren jetzt mithalfen.

      Kann mir jemand erklären, weshalb beim Allradler die Vorderen den Grip verlieren und die Hinteren scheinbar nicht gleichwertig mithelfen ?!

      Diese Anfrage soll nicht signalisieren, dass es was zu meckern gibt ! Mit meinem Yeti bin ich absolut zufrieden !!!

      Hallo Yeti-Freunde, hier eine kurze Zwischenmeldung zu meinem Thema (Stand: 27.12.10):

      War heute beim SKODA-Händler. Er hat den Fehlerspeicher ausgelesen und erhielt die Meldung "Haldex-Kuppung sporadisch Ausfall". Der Servicetechniker meinte, laut meiner Beschreibung sei der Begriff "sporadisch" wohl durch "immer" zu ersetzen und meldete das Fehlerbild sofort an die Zentrale. Trotz Löschen des Fehlers blieb das Antriebsverhalten bei Frontantrieb - hab´s gleich wieder auf einer schneebedeckten Steilstrecke getestet - es drehen die Vorderen durch und hinten tut sich nix. Am kommenden Mittwoch habe ich nun Werkstatttermin und ich hoffe, danach krabbelt er auf allen Vieren. Jedenfalls sage ich Euch Bescheid, woran es lag !

      Grüße ! Euer Bernd C.

      Zwischenmeldung Nr. 2 (Stand 30.12.10):

      Hallo und guten Tag Yeti-Freunde !

      Mein Yeti scharrt aktuell noch mit den Vorderen. Die Werkstatttests lassen vermuten, dass eine Druckpumpe in der [lexicon]Haldexkupplung[/lexicon] nicht funktioniert und somit den Befehl zur Aktivierung der Hinteren nicht umsetzt. Der Händler bestellt nun ein neues Teil und ich hoffe, dass dies bald geliefert wird und nach dem Einbau auch 4x4 drin ist, wenn´s schon außen drauf steht. Bin richtig dankbar, dass 2x nix passiert ist, weil ich bei schneebedeckter Steilstrecke auf Allrad vertraut hatte, stecken blieb, wieder weiter kam und nicht seitlich abschmierte.

      Jetzt wünsche ich Euch Allen einen schönen Jahreswechsel und zum neuen Jahr alles Gute ! :thumbsup:

      Grüße - ich melde mich wieder !

      Bernd
    • Bernd C schrieb:

      Bin richtig dankbar, dass 2x nix passiert ist, weil ich bei schneebedeckter Steilstrecke auf Allrad vertraut hatte, stecken blieb, wieder weiter kam und nicht seitlich abschmierte.

      Da siehst du mal wie gut der 4X2 ist. :D

      SBorg hatte die Antriebsqualitäten auch schon getestet.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Herne schrieb:

      SBorg hatte die Antriebsqualitäten auch schon getestet.

      ;) Siehe unter Wintertauglichkeit: mit 2WD geschätzte 50 % Steigung, auf festgefahrener Schneedecke, .......

      ;) .... macht für Theoretiker nach Adam Riese mit 4WD 100 % Steigung, wer braucht das schon?

      Nein, mal im Ernst
      - beim beschriebenen Benutzerprofil reicht der 110 PS Diesel immer und hat auch noch Reserven!
      - wer wenig und kurze Strecken fährt der ist allerdings mit dem TSI besser bedient, in de Fall würde ich dann (aus eigener Erfahrung) zum 1,4er raten - der bietet einfach ein entspannteres (auch mal schaltfaules) fahren mit dem Gefühl auch noch Reserven zu haben; viel geschaltet ist er sogar spritzig (wenn auch nicht auf die selbe Art wie ein 1er BMW)

      Wenns´DSG sein mus (ich find´s eher langweilig) dann bleibt (in der gewünschten Leistungsklasse) nur der mittlere Diesel oder 122 PS vom 1,4 TSI - das liegt dann beides, ob man vom Diesel Micra oder 1er BMW kommt zur Eingewühnung passend in der Mitte. Wenn der 2WD reicht (davon bin ich überzeugt) dann darf man getrost sagen: Zum kleinen Diesel passt das 5-Gang wie maßgeschneidert. Man kann ihn damit sowohl schaltfaul wie auch recht zügig fahren.

      Viel Spaß mit der richtigen Entscheidung - allzeit gute Fahrt und sichere Heimkehr

      M.f.G.

      Leo
      :whistling: Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann - damit er vor Ort ist wenn du ihn brauchst! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Leo ()

    • Hallo Leo - ich fühle mich sehr angesprochen von deinem Kommentar :D

      Danke - ist eine echt brauchbare Aussage die mein Denken doch etwas korrigiert (bezgl. der PS). [lexicon]DSG[/lexicon] muss es (wirklich) nicht sein.

      Mehr dazu im passenden [lexicon]Thread[/lexicon] zur gegebenen Zeit - ich will hier dieses Thema nicht kapern .

      Gruß,

      sony :)
    • Hat meiner Allrad ? Seit heute JAAAAAAAA !!!!!

      Guten Abend Yeti-Freunde !

      seit heute ist mein Yeti endlich auch ein Allradler !

      Angeblich wurde eine Kolbenpumpe der [lexicon]Haldex-Kupplung[/lexicon] ausgetauscht, die noch nie funktioniert hat. Beim ersten Versuch, den Fehler zu lokalisieren, machte die bisherige Pumpe bei der Ansteuerung das gewohnte Bewegungsgeräusch, löste aber keinen Kraftschluss aus. Die neue Pumpe schnurrt ebenfalls, funktionert aber auch. Für den :F: -Händler ein unerklärliches Phänomen.

      Das musste ich sofort testen und fuhr gleich mehrere schneebedeckte Parkplätze an. Aus dem Stand kräftig beschleunigen und siehe da, der Yeti stampft hurtig los - ein bisher für mich nicht gekanntes Gefühl auf Schnee und Eis. Der Blick aus der Tür bestätigte auch: Die Hinteren arbeiten tatkräftig mit ! Juhu ! :thumbsup:

      Grüße ! Bernd C
    • Bernd C schrieb:

      Guten Abend Yeti-Freunde !

      seit heute ist mein Yeti endlich auch ein Allradler !

      Angeblich wurde eine Kolbenpumpe der [lexicon]Haldex-Kupplung[/lexicon] ausgetauscht, die noch nie funktioniert hat. Beim ersten Versuch, den Fehler zu lokalisieren, machte die bisherige Pumpe bei der Ansteuerung das gewohnte Bewegungsgeräusch, löste aber keinen Kraftschluss aus. Die neue Pumpe schnurrt ebenfalls, funktionert aber auch. Für den :F: -Händler ein unerklärliches Phänomen.

      Das musste ich sofort testen und fuhr gleich mehrere schneebedeckte Parkplätze an. Aus dem Stand kräftig beschleunigen und siehe da, der Yeti stampft hurtig los - ein bisher für mich nicht gekanntes Gefühl auf Schnee und Eis. Der Blick aus der Tür bestätigte auch: Die Hinteren arbeiten tatkräftig mit ! Juhu ! :thumbsup:

      Grüße ! Bernd C


      Das hört sich doch jetzt gut an, das grinsen mit Allrad ist viel besser als ohne :D
      Jetzt weisst du auch was der Unterschied ist mit oder ohne, ich konnte das noch nicht probieren aber da ich ja auch Allrad habe brauch ich ja nicht zu wissen wie es ohne ist.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Bernd C schrieb:

      Angeblich wurde eine Kolbenpumpe der [lexicon]Haldex-Kupplung[/lexicon] ausgetauscht, die noch nie funktioniert hat. Beim ersten Versuch, den Fehler zu lokalisieren, machte die bisherige Pumpe bei der Ansteuerung das gewohnte Bewegungsgeräusch, löste aber keinen Kraftschluss aus. Die neue Pumpe schnurrt ebenfalls, funktionert aber auch. Für den :F: -Händler ein unerklärliches Phänomen.

      Das beruhigt uns aber alle sehr!
      Deine Fehlerbeschreibung hatte gleich welche auf den Plan gerufen, die schon immer wussten, dass Allradantrieb eigentlich wirkungslos ist.
      Die Praxis hat das jetzt erledigt.
      Theorien wollen manche ja einfach keinen Glauben schenken.
    • Aqua schrieb:

      Das musste ich sofort testen und fuhr gleich mehrere schneebedeckte Parkplätze an.


      Wie Schnee ?( ?( ?(

      Seit Neujahr bei uns wech 8o

      Erstmals danke an alle, die mich mit diesem Allrad-Problem begleitet und beraten haben !

      Tja, hier im Schwabenländle ist in den Tälern der Schnee auch wech, aber in nächster Umgebung geht´s die Schwäbische Alb hoch und ab 500m üNN ist immer noch tiefster Winter !

      Grüße - aber ich freue mich trotz Allrad auf den Frühling ! Bernd C 8)
    • Grüezi Bernd C,
      Es kann ja nich jeder so wie du einen Yeti mit 2Rad-Antrieb kaufen und einfach durch eine [lexicon]Haldexkupplung[/lexicon] auf Garantie zu einem 4x4 nachrüsten lassen. :thumbup:

      Im Normalfall geht das ja logischerweise nicht.
      Soviel zum Thema wie merke ich ob mein Allrad funkioniert oder nicht, du hast ja jetzt den direkten Vergleich und ich denke bei Schneebedeckter Fahrbahn wird das wie Tag und Nacht sein.


      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.