Beschlagene Scheinwerfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 34 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (19) 56%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 3%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 3%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 3%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (16) 47%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (12) 35%

    Sponsoren



    • Ich sag ja, der Yeti hat (zu) viele Macken, so langsam wird es jeder merken. ^^

      Die beschlagenen Lampen hatten meine allerdings nicht. :)

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Jedes Auto hat seine Macken. Das merkt man aber auch erst dann richtig, wenn man nicht alle 5 Jahre ein neues Auto kauft.

      Ich komm auch hier damit an um mich mit leidensgenossen zu beraten und um Tipps zu erhalten.

      Gerade beschlagene Scheinwerfer findet man bis hin zu Porsche. Leichte Beschlagung wäre ja okay, aber das auf dem Bild ist schon grenzwertig, wie ich finde.

      Und einfach ein Loch in den Schweinwerfer zu bohren???

      Kann der Scheinwerfer ohne Demontage der Stossstange ausgebaut werden?

      Über konstruktive Beiträge würd ich freuen.
      Gruß vom Franz

      Hier ist der Link zum... Yeti Treffen 2019
      Hier geht´s zur... Anmeldung Yeti Treffen 2019
    • Feierabend schrieb:

      um Tipps zu erhalten.
      Hallöchen Feierabend,
      lese Dich mal hier durch, eventuell hift es Dir weiter:
      hella.com/techworld/de/Technik…keit-im-Scheinwerfer-836/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Genau so ist es! Erst wenn er bei einiges haltetem Licht beschlagen bleibt, kann man sich Gedanken machen.

      Mein Setra ist 15 Jahre alt geworden mit dem Phänomen. Die Nebler waren noch schlimmer. Laut MB Stand der Technik und bedenkenlos.

      Der sollte dir eine TPI dazu auftischen können, ich hab die auch irgendwo finde die auf Anhieb aber nicht.
    • Feierabend schrieb:

      Jedes Auto hat seine Macken. Das merkt man aber auch erst dann richtig, wenn man nicht alle 5 Jahre ein neues Auto kauft.
      Wenn man nur 5.000 km im Jahr fährt mag das gut sein, fährt man aber 40.000 km im Jahr, sollten 5 Jahre schon recht aussagekräftig sein. ;)
      Bei manchen Autos merkt man es auch schon sehr schnell, da braucht man keine 5 Jahre warten und wenn es überhand nimmt, ist es besser sich dann zu trennen, darum mußte mein erster Yeti auch gehen und steht der zweite Yeti auch zur Abholung durch VW bereit . :saint:

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rolf ()

    • Ich hatte noch nie ein Auto was unter 50tkm drauf hatte besessen. Alles was die ersten 80tkm so abgeht ist eh pille palle. Alles was danach kommt ist wirklich spannend.
      Gruß vom Franz

      Hier ist der Link zum... Yeti Treffen 2019
      Hier geht´s zur... Anmeldung Yeti Treffen 2019
    • Feierabend schrieb:

      Ich hatte noch nie ein Auto was unter 50tkm drauf hatte besessen. Alles was die ersten 80tkm so abgeht ist eh pille palle. Alles was danach kommt ist wirklich spannend.
      Das sehe ich etwas anders, spannend ist es, was in der ersten Zeit die "Flügel streckt", wenn das zu viel ist, muss das Auto wieder weg. Ich habe schon Autos deutlich über 200.000 km gefahren, nur mit Verschleißreparaturen. Bei meinem ersten Yeti ist durch Steuerkettenschäden alle gut 50.000 km ein neuer Motor rein gekommen, so dass er nach drei Jahren den dritten Motor drin hatte, zusätzlich kam in dieser Zeit noch Rost an den Türen hinzu, außerdem noch diverse Kleinigkeiten. Beim zweiten Yeti besteht auch das Rostproblem und er läuft schlechter durch das Update - soll man solch ein Auto wirklich lange fahren?

      Da können sich dann die Gebrauchtwagenkäufer freuen. ^^

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Feierabend schrieb:

      Wir schweifen vom Thema ab.
      So ein kleiner Abschweifer mit einem durchaus interessanten Thema ist hier im Forum völlig normal und wird von vielen Foristen genutzt. ;)

      Aber zu den beschlagenen Scheinwerfern, die gehören bei den vielen Anfälligkeiten des Yeti, eher zu den selteneren, jedenfalls habe ich das bei noch keinem meiner Skodas gehabt und auch bei Yetis noch nicht gesehen.

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Neu

      Ich hab wahrscheinlich die Rätsels Lösung. Der Verschluss war so blöd verschlossen worden, dass er am Luftfiltergehäuse anstand. Jetzt ist er richtig drauf und siehe da, der Scheinwerfer wackelt.
      Ich hab auch beim Umbau auf die MC Teile feststellen müssen, dass die Stossstange smart lackiert wurde.
      Unfallvorschäden im Kaufvertrag sind mit "nicht bekannt" ausgefüllt.

      Ich denke, dass ein Halter ab ist und dadurch das Gehäuse undicht ist. Der andere Scheinwerfer hat das nicht.
      Gruß vom Franz

      Hier ist der Link zum... Yeti Treffen 2019
      Hier geht´s zur... Anmeldung Yeti Treffen 2019
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.