Wieviel Offroad geht wirklich???

    Sponsoren




    • Macht doch nem kleines ungezwungenes Treffen daraus!? Wenn's zeitlich passt, würde ich evtl auch auftauchen und ein paar andere aus der Gegend gibt's auch noch.
      bisher codiert:
      Berganfahrhilfe
      Tachowischen
      CH/LH auf Nebelscheinwerfer
      XDS
    • Wieso nicht? Die Offroad-Funktion begrenzt nicht die Geschwindigkeit. Aber mit Ketten ist ja bei 50 km/h eh Feierabend.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 108.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Nö. Es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung.

      Du meinst wahrscheinlich den DHC.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 108.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Argh, hab ich zu schnell geschossen, bin etwas durcheinander gekommen.
      Offroad ABS geht bis 50km/h.
      DHC bis 30km/h.
      Sonst arbeiten alle anderen Spielereien Geschwindigkeitsunabhängig.

      Aber der Turbo arbeitet gefühlt dann nicht, der Yeti hat keinen Durchzug mehr.
    • Chief Joseph schrieb:

      Aber der Turbo arbeitet gefühlt dann nicht, der Yeti hat keinen Durchzug mehr.

      franjo11 schrieb:

      dafür gibt eine Gangschaltung bzw. den manuellen Modus beim DSG.
      Hallöchen franjo11,
      Offroad, Offroadschalter und DSG passen auf den ersten Blick irgendwie nicht zusammen. Mit ein wenig Übung geht es aber sehr gut. Im Gelände schaltet das DSG mit Stellung D zu früh hoch,damit fällt die Drehzahl unter 1800 UpM , Der Turbo ladet nich mehr und es fehlt an Leistung. Abhilfe, DSG auf S-Modus fahren. So kann man locker den Bereich von 1800 bis 2500 UpM halten und hat volle Turboleistung.
      Der Offroadschalter ist im Prinzip völlig unwichtig, einige Kennlinien werden dabei zwar geänder, aber das macht den Kohl nicht fett :) und da wo du die Bergabfahrthilfe wirklich benötigst, kommst du vorher mit dem Yeti garnicht erst rauf :D .
      MfG
      old man
      P.S. ich verschiebe die Beiträge mal lieber in den Offroadthread
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von old man ()

    • old man schrieb:

      Abhilfe, DSG auf S-Modus fahren. So kann man locker den Bereich von 1800 bis 2500 UpM halten und hat volle Turboleistung
      sach ich doch...
      Mit dem manuellen Modus geht das auch...man muss nur halt, trotz Automatik, selbst denken und handeln...
    • old man schrieb:


      Der Offroadschalter ist im Prinzip völlig unwichtig, einige Kennlinien werden dabei zwar geänder, aber das macht den Kohl nicht fett :) old man
      Stimmt !
      Den würde ich im Gelände auch nie nutzen - da ist "Gefühl" und "Können" angesagt und nicht unbedingt "blindes Vertrauen in die Technik". :D

      ----------------------------

      Zum Video, das ist einfach nur lächerlich !
      Sowas ging schon mit einem R4.
      Selbst mit dem R5 GTE, der durfte keine Ketten, bei reinem Frontantrieb und (neuen) Sommerreifen bin ich bei Schnee ganz anders durch die Pampa geheizt. :thumbup:

      Das ist doch kein Test, was mit einem YETI wirklich möglich ist.
      Das ist Ponyhof & Kindergeburtstag !

      Ich sage nur Yeti, Namib und Afrika...... :saint:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.