Wieviel Offroad geht wirklich???

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 30 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Hallmackenreuther schrieb:

      Da muss man natürlich auch eine gewisse Portion Mut und Erfahrung mitbringen,
      Ich habe vor vielen Jahren auch Motorsportveranstaltungen organisiert (Kart-Slalom, kleine Rallye's im Bereich Südniedersachsen und Oldtimer-Rallye's) bzw. bei der Organisation mit gewirkt (Auto-Cross).
      Diesen Parcour halte ich für recht gefährlich und nur für geübte Fahrer zu fahren. Als Reklame hätte ich z.B. eine Veranstaltung in einem Off-Roudpark für viel besser gehalten.

      minoschdog schrieb:

      Es steckt wesentlich mehr im Yeti (4x4) als sich 98% seiner Besitzer zutrauen.
      :Top:


      Gruß
      Rolf
      Erst ausgiebig lesen !!! Dann überlegen, meistens reicht es einfach "gefällt mir" drücken und dann eventuell antworten.
    • floflo schrieb:

      Vielleicht kann einer der Moderatoren den neuen Thread in den alten integrieren. Danke!
      Hallöchen,
      steckt jetzt im Karoq und Kodiaq Forum :D .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Also, das Gelände wie im Video gezeigt, bezwinge ich mit einem 4 x 4 Yeti und "normalen" Schneeketten auch noch.....
      Selbst die kleine Rampe, vielleicht etwas langsamer und mit mehr Neigung, aber machbar.

      Die hatten zuwenig Schnee um zu zeigen was diese Untersätze wirklich können.
      Gut an den Dingern ist auch die gesteigerte Bodenfreiheit, oder wenn neuer Pulverschnee liegt.
      Dann versinke ich, aber diese Teile laufen dann immer noch.
      Das sind vom Prinzip Schneeschuhe mit Antrieb.

      In den Weiten Kanadas, Alaskas und Russlands bestimmt genial ! :thumbup:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Desertstorm

      :moin: ,
      die Rotaxe haben am Wochenende an einer geführten "Offroad-Tour" durch die Südheide teilgenommen :) .

      oertze-ring.de/22-0-Gelaendewagentour-Lueneburger-Heide.html

      Die Teilnehmer waren in der Mehrzahl Suzukis, dazu ein Wrangler und unser Yeti.

      Pause 1.JPG - Pause 2.JPG
      Jeder bekam ein Funkgerät (Denken - Drücken - Sprechen) und zusammen alle eine kurze Einweisung.
      Die Strecke bestand überwiegend aus heidetypischen sandigen Feldwegen und war mit dem Yeti problemlos zu bewältigen. Federung und Traktion des Yeti sind wirklich gut, kein "Rücken" nach einem Tag "Rumpelei" durch tiefe Löcher und über Steine und Wurzeln :) .
      Wenn da nicht dieser unglaubliche Staub gewesen wäre. Uns war ja schon vorher klar, dass es stauben würde, aber das "Rallye-Dakar-Feeling" hatten wir so extrem nicht erwartet. Die Sichtweite betrug 10 bis 15 Meter, die Nebelschlussleuchte war an :pfeif: .
      Die Dichtungen von Fenstern und Türen blieben auch dicht, die Umluftschaltung der Klimaanlage hat sich bestens bewährt :thumbup: .
      Selbst wenn man in Celle wohnt, also gefühlter "Heidjer" ist, lernt man noch viel Neues kennen .
      Anbei zwei Bilder vom Motor, unser "Hausmarder" hat uns noch einen kleinen "Willkommensgruß" hinterlassen ;) .

      Staub 1.JPG
      Nach der Fahrt
      Gruß vom Marder

      Staub 2.JPG


      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • TDI-Driver schrieb:

      Wichtig ist es hat allen Spaß gemacht, wovon ich mal aus gehe
      War schon ok :) .
      Ich hatte ja bereits über die unglaubliche Staubentwicklung während der Fahrt berichtet, daher fand ich es sinnvoll Luft- und Innenraumfilter vorzeitig zu wechseln .
      Diese Wartungsarbeiten sind keine "Raketenwisenschaft" und einfach, schnell und preiswert selbst zu erledigen :) .
      Am Montag habe ich 1x Luftfilter (Mann C35154 - 10,30€) und 2x Innenraumfilter ( Mann CUK 2939 - 10,06€) bei Amazon bestellt. Durch den zweiten Pollenfilter kommt man über die "magische" 29€ Grenze bei Amazon und spart das Porto .
      Heute hat der freundliche Paketbote von DHL die Filter bereits ausgeliefert :) .
      Anbei einige Bilder .
      Wenn man sich die Fotos ansieht finde ich, dass der Konzern bei der Ansaugluft-Filterung einen sehr guten Job gemacht hat :) .
      Der mit Staubsauger und Pressluft gereinigte Motorraum, klappt bestens .
      Motor 3.JPG
      Filtergehäuse
      Filter 1.JPG
      Alter Luftfilter ausgebaut
      Filter 2.JPG
      Eingebauter neuer Luftfilter
      Filter neu.JPG
      Vergleich Luftfilter nach Staubfahrt (oben) und Filter nach ca. 6 Jahren Normalbetrieb (unten).

      Filter 3.JPG
      Pollenfilter
      Filter 4.JPG

      Ob das Wechseln der Filter notwendig war kann ich nicht wirklich beurteilen, aber "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste" :nana: .
      :drink: , das habe ich mir verdient .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rotax ()

    • So als Empfehlung für Allergiegeplagte oder empfindliche Menschen wie mich was die Luftqualität angeht.
      Aus meiner damaligen Zeit für ein Unternehmen zu arbeiten, dass Zulieferer/Produzent für Automobilindustrie war, kann ich euch die Innenraumfilter "Mahle Freciousplus" empfehlen.

      Nicht weil ich noch Verbindungen zu diesen habe, sondern weil sie nachweislich eine bessere Innenraumluftqualität mit sich brachten. Im Sommer wenn man das Fenster auf hat zwar irgendwie hinfällig, aber im Winter und speziell bei langen Fahrten (Autobahn) besser..
      2012'er 2.0 TDI, 4x4, 170PS.
    • dergast schrieb:

      Aus meiner damaligen Zeit für ein Unternehmen zu arbeiten, dass Zulieferer/Produzent für Automobilindustrie war, kann ich euch die Innenraumfilter "Mahle Freciousplus" empfehlen.
      Um dem Thread gerecht zu werden, solltest du vielleicht klarstellen, dass es sich um einen speziellen Offroad-Innenraumfilter handelt, der die allergenbelastete Wald- und Wiesenluft in lupenreine Bergluft verwandelt. :D

      Andreas
    • dergast schrieb:

      So als Empfehlung für Allergiegeplagte oder empfindliche Menschen wie mich was die Luftqualität angeht.

      dergast schrieb:

      Im Sommer wenn man das Fenster auf hat zwar irgendwie hinfällig, aber im Winter und speziell bei langen Fahrten (Autobahn) besser..
      Als Empfehlung für Allergiegeplagte: Im Sommer das Fenster dicht lassen! Wozu hat man denn ne Klima..

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.