Wieviel Offroad geht wirklich???

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Goil - Yetigelände wie es schöner fast nicht sein kann! Gegenverkehr allerdings könnte einem wohl die eine oder andere Schweissperle auf die Stirne treiben... :D
      Please don't feed the YETI!
    • Suedling schrieb:

      Servus,

      ich bin den Tremalzzo 1994 auf der Ostseite mit dem Motorrad hoch gefahren. Das war damals eine ziemlich üble Strecke die offensichtlich damals schon jahrelang nicht mehr gepflegt wurde.
      Die Zacken in meiner Ölwanne sieht man noch heute. Gut, ich hätte wohl nicht mit Sozia und Straßenmopped fahren sollen.

      Ein Jahr später war die Strecke dann für KFZ aller Art gesperrt, weil zu viele Schwachmatten nichts Besseres zu tun hatten als ständig mit ihren Crossern und Enduros rauf und runter zu brettern (natürlich ohne DB-Eater).
      Einzige Ausnahme war ein berechtigtes Anliegen, z.B. Fahrt zu den Almen (Übernachtung o. ä.).

      Gruß
      Rudi
      Eine Ausnahmegenehmigung kann in Tremalzo am Gemeindeamt eingeholt werden. Voraussetzung ist, dass mindestens 2 Tage in einer ortsansässigen "Herberge" (Hotel/Pension) übernachtet wird.

      Ich plane meine Enduro-Wanderungen mit dem Mopped immer hiermit, wenn ich spezifische Informationen benötige:

      alpenrouten.de/Tremalzo-Passo-di_point515.html

      Sehr zu empfehlen!
    • YETI-Schneemonster

      Also gerade diese Jahr im Winter ist mein YETI mal so richtig getestet worden was Gelände und verscheide Straßen betrifft, er ist Unschlagbar unterwegs wie auf Schien und selbst im Waldweg keine Problem, es macht Spaß
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Elegance Plus Edition 103 Kw Corrida-Rot Baujahr 11.2013 jetzt 202.124 km
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Outdoor 103kw Corrida Rot EZ 03.08.16 jetzt 113.577 km
    • Sorry hier das richtige Bild
      Dateien
      • IMG_3266.jpg

        (59,91 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3269.JPG

        (139,74 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3338.JPG

        (72,31 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Elegance Plus Edition 103 Kw Corrida-Rot Baujahr 11.2013 jetzt 202.124 km
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Outdoor 103kw Corrida Rot EZ 03.08.16 jetzt 113.577 km
    • Mein Yeti schlägt sich bestens im Gelände. Auch wenn es mal rutschig ist bleibt er in der Spur. Da ich als
      Jäger regelmäßig damit ins Revier fahre hat er mich nie im Stich gelassen. Er hat aber auch entsprechende
      Offroadreifen mit Grip. Die Bereifung ist das A und O dabei und schön langsam. Der Unterfahrschutz schützt
      gut vor Steinen und Äste. Das Putzen anschließend.....oiiii...gehört auch dazu. Der Schlamm in den Radkästen
      haftet wie Pattex.
      :P ....des Guten zuviel ist wundervoll !
    • Jagdmops schrieb:

      Mein Yeti schlägt sich bestens im Gelände. Auch wenn es mal rutschig ist bleibt er in der Spur. Da ich als
      Jäger regelmäßig damit ins Revier fahre hat er mich nie im Stich gelassen. Er hat aber auch entsprechende
      Offroadreifen mit Grip. Die Bereifung ist das A und O dabei und schön langsam. Der Unterfahrschutz schützt
      gut vor Steinen und Äste. Das Putzen anschließend.....oiiii...gehört auch dazu. Der Schlamm in den Radkästen
      haftet wie Pattex.
      Servus ,

      unsere Fahrzeuge werden u.a. für den gleichen Einsatzzweck verwendet. Meine persönliche Rankingliste ist dort :

      3. Platz: Skoda Yeti

      2. Platz: Dacia Duster

      1. Platz: Subaru Forester

      Größtes Manko des Yetis im raueren Terrain ist die geringe Bodenfreiheit (Dacia 21cm, Förster 22cm). Der Allrad des Yetis wäre aber durchaus brauchbar.

      Echte Geländewagen sind auch die Nummer 2 und 1 in meine Augen nicht, obwohl sie nach KBA-Kriterien sogar welche wären. Für richtiges Gelände gibt es was Besseres, aber wer die Grenzen aller 3 kennt, kann damit auch leben.


      Gruß aus Bayern
    • Jagdmops schrieb:

      ... Er hat aber auch entsprechende Offroadreifen mit Grip. ...
      Kurz nachgefagt beim Waldprofi:

      Moin Jagdmops,
      welche Reifen und Felgen sind hier denn so positiv im Einsatz?
      Grüße von der Förde, Fördegleiter
      Immer eine Handbreit Gelände unter 'm Pneu!
    • Jagdmops schrieb:

      Conti Cross Contact LX 2
      Die hatte ich auch auf meinem Yeti. Allerdings nur im Sommer gefahren, da ich extra Winterreifen hatte.

      Ich war sehr zufrieden mit den Reifen. Ich wollte ein etwas griffigeres Profil, das auch abseits geteerter Straßen ein wenig mehr Traktion bietet. Und vor allem wollte ich ein Reifen mit besseren Schutz gegen Einfahren von Steinen, Schrauben o.ä. Auch die verstärkte Seitenwand bot ein besseren Schutz der Flanke.

      Würde ich wieder kaufen.

      Gruß
      Harzer4x4
    • Ich würde für den Geländeeinsatz im Sommer auf jeden Fall zur Zeit die Geolandar G015 bevorzugen (Nachfolger des G012).

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 156.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.