Flache Witze - flach gepostet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • So - jetzt aber wieder ein Witz !

      Trump, Putin und Merkel bekommen Verbindung mit dem Himmel.

      Gott spricht zu ihnen: "Ihr dürft mir jetzt die Frage stellen die euch am meisten bedrückt!"

      Donald: "Wann wird Amerika Vietnam vergessen?"
      Gott: "In 60 Jahren."
      Donald: "Das ist zu spät, dann bin ich nicht mehr im Amt!"

      Putin: "Wann wird Russland sich endlich aus seiner Krise befreien?"
      Gott: "In 75 Jahren."
      Putin: "Das ist zu spät, dann bin ich nicht mehr im Amt!"

      Darauf Angela: "Wann werde ich endlich meine Versprechungen wahr machen können?"
      Gott: "Dann bin ich nicht mehr im Amt!"
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Ein junger Mann geht ins Bett, gibt seiner Frau einen Kuss und schläft
      ein. Plötzlich wacht er auf und merkt, dass ein alter Mann in einem
      weißen Gewand neben ihm steht.
      "Verdammt, wer bist du? Und was machst du in meinem Schlafzimmer?"
      "Du bist nicht in deinem Schlafzimmer", sagt der Mann, "und ich bin der Heilige Petrus."
      "Wie? Willst du mir damit sagen, dass ich gestorben bin?
      Ich bin doch noch so jung! Schick mich sofort zu meiner Frau zurück!"
      "Das ist nicht so einfach", sagt Petrus. "Du hast nur zwei Möglichkeiten der Rückkehr. Die erste wäre als Hund."
      "Als Hund?", sagt der junge Mann. "Das stelle ich mir nicht gerade spannend vor! Was ist die andere Möglichkeit?"
      "Die andere Möglichkeit wäre, du kehrst als Henne zurück."
      "Okay, dann lass mich als Henne zurückgehen!", beschloss der junge Mann.
      Gesagt, getan. Er verwandelt sich in eine ziemlich hübsche Henne und
      schon findet er sich auf der Erde in einem Hühnerstahl wieder. Er hat
      auf einmal ein ganz komisches Gefühl in seinem Hinterteil.
      "Gleich werde ich explodieren!", sagt sich der Mann. "Vielleicht war das doch keine so gute Idee!"
      Da kommt schon ein Hahn auf ihn zu.
      "Du musst die neue Henne sein, von der mir der Petrus erzählt hat. Und wie geht's dir so als Henne?" fragt der Hahn.
      "Eigentlich ganz gut. Ich habe nur so ein komisches Gefühl, dass mein Hinterteil gleich explodieren wird", antwortet der Mann.
      "Ach ja!", lacht der Hahn. "Du musst nur ein Ei legen!"
      "Und wie soll ich das machen? Ich habe doch noch nie ein Ei gelegt!"
      "Du musst zweimal laut gackern und dann musst du pressen, bis es nichtmehr geht!
      So machen das die anderen auch!", erklärt der Hahn.
      Der Mann gackert zweimal und presst, bis es nicht mehr geht und schon kommt ein Ei aus ihm heraus.
      "Das ist ja geil!", freut sich der Mann. "Ich mache es gleich noch einmal!"
      Er gackert wieder und presst und es kommt wieder ein Ei.
      Und weil es ihm so gut gefällt, macht er es noch einmal und noch einmal.
      Beim nächsten Gackern hört er plötzlich eine Stimme: "Verdammt! Was
      machst Du? Wach auf du Idiot! Du hast das ganze Bett vollgeschissen!"
      Viele Grüße
    • Polizist: Mit 85Km/h durch den Ort, haben sie das so in der Fahrschule gelernt ?
      Kraftfahrer: Sorry - tut mir Leid, ich muss ganz schnell in´s Geschäft.
      Polizist: Was machen sie in ihrem Geschäft?
      Kraftfahrer: Ich bin Anal-Dehner.
      Polizist: Anal-Dehner ?
      Kraftfahrer: Ja ich dehne Arschlöcher.
      Polizist: Wie groß dehnen sie die Arschlöcher?
      Kraftfahrer: Unterschiedlich - so auf 150cm,170cm und manche bis 180cm.
      Polizist: Waaas ? Wozu braucht man so große Arschlöcher ?
      Kraftfahrer: Man gibt ihm eine Radarpistole und stellt ihn hinter eine Hecke!
      Viele Grüße
    • Positive Seite der Fahrverbote:

      Man fühlt sich auf den Straßen endlich wie zu Hause: Dicke Luft und kein Verkehr!

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Ein Rabe sitzt im Wald auf einem Ast.

      Kommt ein zweiter Rabe vorbei und fragt: "Was machst du da?" "Nix, ich sitze nur da und schau halt blöd." "Klingt gut, das mache ich jetzt auch." Und der zweite Rabe setzt sich neben den ersten auf den Ast.

      Kurze Zeit später kommt ein Hase daher und sieht die Raben und fragt: "Was macht ihr da?" "Nix, wir sitzen halt nur da und schauen blöd." "Das will ich auch mal probieren", sagt der Hase und hockt sich unter den Ast.

      Es dauert nicht lange, da kommt ein Fuchs des Weges. Er sieht den Hasen und die beiden Raben und fragt: "Was macht ihr denn da?" "Nix, wir sitzen halt nur da und schauen blöd", erklärt ihm der Hase. "Aha", meint der Fuchs und gesellt sich zum Hasen.

      So hocken sie alle vier da, machen nix und schauen halt blöd.

      Bis dann ein Jäger vorbeikommt und den Fuchs und den Hasen erschießt.

      "Verstehst du jetzt, was ich immer sage?" meint der eine Rabe zum anderen, "nix tun und blöd schauen geht halt nur in einer höheren Position."
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Wie kacke ich richtig?

      Kein Witz sondern angeblich Realität ist die nachfolgende, aus einer zentralen Dienstanweisung der Bundeswehr stammende Anweisung zur Benutzung von Toiletten:

      Allgemeines:
      Die Toilette besteht aus einem trichterförmigen Porzellanbecken mit birnenförmiger, schräg nach unten geneigter Sitzaufnahme der Exkremente. Auf dem Sitzrand ist ein Sitzstück angebracht und mit zwei Halteschrauben befestigt. Die mechanische Spülung ist an der Wand gut sichtbar angebracht und durch Rohrleitungen mit dem eigentlichen Sitzbecken verbunden. Sie wird mit dem Drücker und der Druckfeder bei Benutzung eingerastet. Das Zubehör besteht aus der Reinigungsbürste inklusive Halter und Tropfenfänger und dem Rollenhalter.


      Gebrauchsanweisung:
      Die Toilette wird sitzend benutzt. Der Soldat setzt sich unter gleichzeitigem Anheben der hinteren Bekleidungsstücke so tief in die Hocke, bis das Gesäß in der Sitzaufnahme einrastet. Das Gewicht ist gleichmäßig, gleichseitig verteilt, die obere Körperhälfte leicht nach vorne geneigt. Die Ellenbogen ruhen auf dem Muskelfleisch der Oberschenkel, der Blick ist frei geradeaus gerichtet. Unter ruhigem Ein- und Ausatmen drängt der Soldat, unter gleichmäßigem Anspannen der Bauchmuskulatur, den Darminhalt in den dafür bestimmten Durchbruch des Porzellanbeckens. Falls sich die Spülung durch äußere Einflüsse löst, steht der Soldat auf, richtet sich nach den Fliesen aus und verharrt.
      Nach beendeter Prozedur macht der Soldat eine Wendung nach halblinks unter gleichzeitigem Anheben der rechten Gesäßhälfte, erfasst das Reinigungsfähnchen (ca. 10x15 cm) mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand, wobei der Mittelfinger als Stütze dient, und führt sie durch die vom Muskelfleisch gebildete Kerbe. Linkshänder führen sämtliche Tätigkeiten mit der linken Hand aus, damit Verletzungen vermieden werden. Entsprechend seitenverkehrt ist zu verfahren, sollte sich der Rollenhalter rechts des Porzellanbekkens befinden. Es ist dem Soldaten freigestellt, das Reinigungspapier von oben nach unten oder umgekehrt zu führen. Die Reinigung ist sooft zu wiederholen, bis 5 Blätter sauber erscheinen.
      Nach dem Reinigen richtet sich der Soldat auf, steht einen Moment still und entspannt. Dann beginnt er mit dem Ordnen der Kleidung. Anschliessend macht er eine Drehung um 180 Grad nach links bei Anhebung des rechten Fußes (Drehung auf beiden Füßen verboten - Unfallgefahr!) und betätigt die Spülung. Eine Reinigung erfolgt, wenn nötig, durch den Soldaten Das Porzellanbecken ist ohne jegliche Anschmutzung zu hinterlassen. Während des Aufenthaltes auf der Toilette ist es dem Soldaten verboten, ohne besondere Genehmigung zu essen, zu trinken, zu rauchen, sich hinzulegen oder Geschenke anzunehmen.
      Die vorstehenden Anweisungen sind als schriftlicher Befehl zu verstehen
    • Privatier schrieb:

      "nix tun und blöd schauen geht halt nur in einer höheren Position."
      Richtig :!: Und je höher desto angenehmer wird es:

      Hierarchie.jpg

      floflo schrieb:

      aus einer zentralen Dienstanweisung der Bundeswehr stammende Anweisung zur Benutzung von Toiletten:
      Ich kann mich an so eine Anweisung nicht erinnern ?( Die muß wohl aus der Ära Verteidigungsministerin stammen und auf einer alten Familientradition beruhen, die eine korrekte Toilettenbenutzung beinhaltete:


      ,10_jahre_ehe.JPG
    • Margiani schrieb:

      Ich kann mich an so eine Anweisung nicht erinnern
      Ich habe diese Dienstanweisung nie im Original gesehen, kann mich aber erinnern, dass dieser Text bereits zu meiner Bundeswehrzeit (1975/76) die Runde machte. Ich denke, die Anweisung wird es auch nicht mehr geben. Damals gab es aber etliche Anweisungen über alles mögliche, die in einem ähnlich Stil verfasst waren und über die man nur den Kopf schütteln konnte. Daher traue ich der Bundeswehr auch durchaus zu, eine solche Anweisung erlassen zu haben. Ich will allerdings auch nicht ausschließen, dass es sich um einen Fake handelt. Lustig ist die Beschreibung allemal.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      kann mich aber erinnern, dass dieser Text bereits zu meiner Bundeswehrzeit (1975/76) die Runde machte.
      Da war ich schon als "Fachschüler" aus dem aktiven Dienst ausgeschieden :thumbsup:
      Außerdem wäre mir wohl ohne die zitierte Zeile auch nicht das Bildchen zum erzieherischen Einfluß unserer Frauen auf das männliche Verhalten beim Toilettenbesuch wieder eingefallen ^^
      Dafür muß ich mich noch bei Dir und für die Hierarchie beim Privatier bedanken. Kein Witz :!: :rolleyes:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.