Generelles Tempolimit in Deutschland

  • [ sonstiges ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Sponsoren



Umfrage

Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

Insgesamt 56 Stimmen

Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

Sponsoren



  • Mike2017 schrieb:

    Mich würde halt nur die jeweilige Anzahl der Motorräder und Pkws interessieren, die im messzeitraum dort langgefahren sind.
    Ich glaube nicht, dass dort zusätzlich zu der Erfassung der "Überschreitungsfälle" noch Strichlisten über alle sonstigen Verkehrsteilnehmer geführt wurden; erst recht nicht, da sich die Aktionen auf ein ganzes Wochenende verteilten, von verschiedene Verantwortlichen (" Polizeiinspektion Goslar" und "Landkreis Goslar") durchgeführt und an "wechselnden Mess-/Kontrollstellen" durchgeführt wurden.

    LG lego63
  • Rheinschiffer schrieb:

    Ich würde es wie die Franzosen machen: (für alle Fahrzeuge)
    Innerorts 50, Landstraßen 80, Schnellstraßen 100, Autobahn 130 km/h. Maximal!
    Dazu den Strafen- und Klip-Katalog aus Dänemark bis hin zur Zwangsversteigerung des Fahrzeuges zu Gunsten der Staatskasse. Das vermindert deutlich die Anzahl der Verkehrstoten, verbessert die Luft und spart viel Geld beim Kraftstofferwerb. Alles Faktoren, die wir uns nur zu gerne wünschen.

    D.B.
    Wenn im Prinzip Schnellstraße = Bundesstraße stimme ich dem zu. Wobei in Einzelfall Bundesstraßen auch unter 100 reglementiert sein können.
    Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
  • Das glaub ich auch nicht. Aber ich denke, dass klar ist, warum ich der Meinung bin, dass solche Berichte mit Vorsicht zu genießen sind!?
    bisher codiert:
    Berganfahrhilfe
    Tachowischen
    CH/LH auf Nebelscheinwerfer
    XDS
  • lego63 schrieb:


    Die Frage in Bezug auf "Richtgeschwindigkeit" und "generelles Tempolimit" auf Autobahnen ist daher, ob man jedem Autofahrer selbst die Entscheidung über das "angemessene Tempo" und das damit einhergehende Risiko (auch für andere) überlässt oder ob man Geschwindigkeitsunterschiede von weit mehr als 50 km/h (oft eben auch mehr als 100 km/h) als zu gefährlich einstuft.

    LG lego63
    Eben
    Hohe Geschwindigkeitsunterschiede auf dem gleichen Streifen sind Gefährlich.
    Und genau dem müssen sich die Personen bewusst sein, die nach links rausziehen.
    Egal wer später Schuld bekommt, statistisch habe die „Herausfahrer“ den größeren (Gesundheitlichen) Schaden als die zügigen Fahrer.
    Fährt hinten einer auf, werden die Autos unkontrolliert durch die Gegend katapultiert und zum drehen gebracht. Wo auch immer die dann einschlagen mögen.
    Dagegen hat der Auffahrer, so er denn maximal Bremst und das Lenkrad festhält, alle maximal vorhandenen Sicherheitsmechanismen nutzen.
    Gefahr kommt dann „nur“ noch von hinten
  • Hallo!

    Jana84 schrieb:

    Wenn ihr im Auto auf der Landstraße/Bundesstraße vorschriftsmäßig, aber auch nicht langsam fahrt:
    ist jemals ein Motorrad längere Zeit hinter euch geblieben?
    Jepp, gibt es oft.
    Aber spätestens wenn der Autofahrer in den Kurven zu langsam ist (für meinen Geschmack) wird überholt.
    Aber da ist es mir dann auch egal ob ich mit Auto oder Mopped unterwegs bin.
    Bis die Tage,

    Volker
  • Wetzlarer schrieb:

    Aber spätestens wenn der Autofahrer in den Kurven zu langsam ist (für meinen Geschmack) wird überholt.
    Aber da ist es mir dann auch egal ob ich mit Auto oder Mopped unterwegs bin.
    Falls der Autofahrer da 70 fahren darf und das auch macht, aber Du meinst es geht schneller, hast Du aber ein Problem.
    Die Regeln gelten auch für Dich.
    Das sehen manche im Strassenverkehr leider anders. Und das geht vom Fussgänger über Radfahrer und Autofahrer bis zu den Bus- und Strassenbahnfahrern. <X
  • Wetzlarer schrieb:

    Aber spätestens wenn der Autofahrer in den Kurven zu langsam ist (für meinen Geschmack) wird überholt.
    Damit trägst du tüchtig zum "Feindbild" bei, das sich viele Autofahrer von Moppedfahrern gebildet haben....und beantwortest nebenbei @Jana84s Frage:

    Jana84 schrieb:

    ist jemals ein Motorrad längere Zeit hinter euch geblieben?
    ciao Pit
    extrem pressure creates diamonds
  • Hallöchen,
    so langsam geht ihr zu weit :cursing: .
    Entweder sachliche Beiträge oder Ende der Fahnenstange :!: .
    MfG
    old man
    Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
    Heraklit von Ephesos
  • Meine persönliche Meinung :

    Ich will kein generelles Tempolimit !

    Die meisten BAB Strecken sind schon tempobeschränkt, genau wie logischerweise Stadt und Landstraßen.

    Wenn man sich die Unfallstatistiken anschaut gibt es auf den BABs die wenigsten Unfälle.
    Wenn man dann wieder die PTHD Strecken nimmt, dort noch weniger.......

    Gibt es in Italien weniger Unfälle ?
    Gibt es in Frankreich weniger Unfälle ?
    Gibt es in den USA weniger Unfälle ?

    Nein, nein und nein.

    Außerdem gibt es absolut nichts öderes als mit Tempomat 55 Miles auf einem schönen, breiten,
    gut ausgebautem Highway zu fahren !

    Mobilphone am Steuer ist bereits verboten, das sollte man auch auf die Freisprecheinrichtungen ausweiten.
    Die Leute sollen sich aufs Fahren konzentrieren, sonst gar nix !

    PS. Wer nicht schnell fahren will soll sich einfach rechts halten - Danke !
    Liebe Grüsse
    Privatier

    [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.