Generelles Tempolimit in Deutschland

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • So im regionalen Umfeld +/- 200 km fahre ich immer mit Bischofsmütze + göttlich gestattete 5% Aufschlag. Völlig entspannt und sehr sparsam. Richtung Süden (durch HH) geht es sowieso nicht schneller.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Herne schrieb:

      Im Namen des Herrn Tempolimit für Bischhöfe
      80 km/h auf Landstraßen finde ich sehr gut, da können auch viele schwere Unfälle vermieden werden. :thumbup:
      100 km/h ist der richtige Weg, ich würde aber etwas großzügiger sein und für 130 auf der Autobahn plädieren.

      Das Problem ist in Deutschland die Durchsetzung, es muss viel mehr kontrolliert werden und die Strafen müssen wirklich weh tun, sonst läuft alles so weiter wie bisher.

      Herne schrieb:

      Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
      Leider wissen sehr viele nicht wie schnell ihr Schutzengel wirklich fliegen kann und überschätzen ihn ;( :evil: .


      Ich finde es liegt aber auch an der Technik der Autos. Ich sehe hier, dass sich junge Leute Audis mit 2,0 TSI und 300 PS kaufen und dann denken, der ist so schnell, das passt schon, bis es mal nicht passt. Unsere Autos sind oft zu "Waffen" im Straßenverkehr geworden dank des stetigen aufrüsten über Jahrzehnte.

      Wenn man es nüchtern betrachtet, braucht man heute eigentlich nur ein Auto, das in der Lage ist, im Straßenverkehr bis 130 km/h mit zu schwimmen. :saint:
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    • Auch ich könnte ganz gut mit einer Geschwindigkeit auf Landstraßen von 80 und auf BAB mit 120 oder auch 130 leben. Wie bereits schon mal vor einiger Zeit geschrieben wäre mir aber eine europaweite einheitliche Regelung noch lieber.

      Gruß Kajo
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.