Erfahrungen mit Innenraum Fahrradträger?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 15 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 47%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 27%

    Sponsoren



    • Erfahrungen mit Innenraum Fahrradträger?

      Hallo



      Hab bis jetzt verschiedene Hersteller gefunden hat jemand Erfahrung damit?
      radfazz.de/fahrradtraeger-im-%8Akoda-yeti.html für 2 Räder ein
      bisschen teuer (176euro) aber wenn gut...................
      bikeinside.de/shop/bikeinside-…keinside-komplettset.html
      (110euro)
      bikepalast.com/product_info.ph…halter-Minoura-Vergo.html
      (115euro) aber das kann man nicht an der Seitenwand abstützen

      Lg.Peter
    • Die Gretchenfrage bei den von Dir genannten Fahrradträgern (danke für die Übersicht!) wird sein, ob Dein Radl mitsamt Hinterrad von der Länger her in den Yeti passt. Fahrräder haben nun mal keine Einheitsgröße. Wenn dem so nicht ist, müsstest Du das Hinterrad ausbauen. Bei einem Transportsystem, welches die Gabel in der Achsaufhängung stabilisiert, müsstest Du bei einem Rad mit Kettenschaltwerk das Schaltwerk schon schützen.

      Insoweit transportiere ich mein MTB bei Kurzstrecken auf einem AHK-Fahrradträger, bei Langstrecken werden beide Räder demontiert (sekundensache), in spezielle Taschen gelegt (dann verdreckt auch nix und die Taschen kosten nicht viel) und der Rahmen je nach sonstigem Transportaufkommen passend im Heck verstaut. Vorteil: Es kann auch richtig Gas gegeben werden im Gegensatz zum Transport auf der AHK.
      Grüße
      Eifelwolf
      Mein vierrädiger Gefährte:
      [ Mitglieder ] Here we are!
    • Gruß vom Ääääähl 8)
      ehemals: Skoda - Yeti - 4x4 Experience, 2.0 TDI, 125 kW, Bj.: 2011 - Panodach, Bi-Xenon, Parklenkassi, Memorysitz, AHK, Soundsystem, Bolero, Lichtassi., Frontsch. beheiz., SunSet
    • Also ich bin 190 und meine Rahmengröße is 52 da es ein Hardtail is und ich sehr gestrecktz oben sitze denk ich mal es is sicher nicht das kleinste aber es passt rein ein bisschen muss ich beim Beifahrersitz vorbei aber das stört absolut nicht
      Und meine Barends sind auch nicht die kleinsten

      Gibts da auch einen Forum eintrag von balckYETI bei der suche hab ich nichts gefunden
      Dateien
      • Foto.JPGklein.JPG

        (114,1 kB, 1.136 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich habe den Skoda Innenraumradträger (erstes Image oben von Al_Bundy_66) und bin zufrieden damit.

      Da ich am Wochenende viel mit Mountain-Bikes unterwegs bin, habe ich hinten den mittleren und den rechten Sitz ausgebaut. Wenn man nun die Befestigungsschienen des Trägers weiter links positioniert als in dem Bild und dann die Bikes mit den Hinterrädern nach rechts schräg vorne einstellt, bekommt man bequem 2 Mountain-Bikes ins Auto rein.
      Als Sicherung gegen die Kurvenkräfte und bei Notbremsungen müssen die Bikes noch rechts und links jeweils an der Sattelstütze mit einem Spanngurt an den festen Befestigungsösen am Kofferraumboden gesichert werden, und zwischen den beiden Sattelstützen mit noch einem kurzen Gurt als Verbindung.

      Das sitzt fest. Und man noch nicht mal die Sattelstützen runterfahren.
    • Tach zusammen... :)

      Ich habe mich damals für den original - Skoda - Träger entschieden.
      Die Befestigung an den Ösen im Kofferraum machte auf mich einen stabileren Eindruck, verglichen mit dem Abspannen gegen die Seitenwände, wie beim Bikeinside- Träger. Außerdem kann man den Bikeinside- Träger nicht so weit hinten montieren und verschenkt demnach Platz.
      Man sollte allerdings berücksichtigen, dass der Skoda- Träger nur für eine "normale" Gabel gemacht ist. D.h., bei einem Bike mit Steckachse muß umgedacht werden.
      Aus diesem Grund verwende ich zusätzlich den Adapter von Bikeinside!

      Auf den Skoda- Träger passen 2 Bikes. Auch 28 Zoll- Rennziegen, die dann natürlich etwas schräg gestellt werden müssen. Den Sitz hinten links hab' ich allerdings dauerhaft ausgebaut.

      Glückauf aus dem Ruhrpott
    • DANKE für eure Berichte



      Der Original Skoda Innenraumradträger is mir ein bisschen zu teuer



      Ich denk es wird der von Bikeinside werden



      Mit dem Minoura Vergo hat wohl keiner Erfahrungen (komisch den sieht man bei
      den Händlern und Online Shops am meisten aber wohl nicht in den Autos



      Grüße Peter
    • Ich hab mir gerade mal den Minoura Vergo Internet angeschaut. Der wird offenbar nicht im Auto verkeilt, sondern liegt einfach im Auto drin und dient lediglich als Aufnahme für die Gabeln. Da die Räder sowieso noch mit Gurten an den Befestigungsösen im Auto verspannt werden müssen, könnte das durchaus auch ne Alternative sein.
      Selbst ausprobiert habe ich's aber nicht.
    • Es gibt auch jede Menge Zubehör
      Vorderradhalter
      Gabelaufnahme 9mm
      Gabelaufnahme 15mm
      Gabelaufnahme 22m
      und nen Hinterbauhalter

      Und mit einer Breite von 96cm würde er auch in den Jeti passen mal schaun mein
      Bikehändler den im Programm hab
    • Die einzige Einschränkung, die ich vielleicht sehen könnte, wäre, daß bei heftigem Bremsen die Räder mit samt dem Träger etwas nach vorne gegen die Vordersitze rutschen könnten. Das habe ich zuerst noch gar nicht bedacht.
      Da müsste man wahrscheinlich die Räder mit einem zusätzlichen Gurt noch gegen das nach vorne rutschen sichern.
    • Silver Y schrieb:

      Beim Minoura Vergo liegt der Radträger ja nur lose im Auto.

      Hi,

      soll aber durch die gummierte Unterseite in Verbindung mit dem anteiligen Gewicht vom Fahrrad ausreichend gegen Verrutschen sicher sein. Die werden sich bei ihrer Konstruktion schon was gedacht haben.

      Gruß, silent
      Man kann nicht alles idiotensicher machen. Immer wenn man‘s probiert, machen sie einfach bessere Idioten (geklaut von Uli G.)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.