Yeti mit Wohnwagen

    • [ Umfrage ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 16 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 19%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 19%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 6%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (8) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 25%

    Sponsoren



    • So etwas habe ich da noch nicht gekauft, aber sonst schon so Einiges. ;)

      Meister Lämpel, wenn du in den Niederlanden bist solltest du da mal vor bei schauen, das soll sich lohnen. Ich habe es leider noch nicht geschafft.

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Bei der Amazone für einen Euro mehr, dafür ohne Versandkosten und innerhalb von 20 Stunden geliefert.
      Das Ding baue sofort nach dem Urlaub wieder ab. Ich hatte früher mal für einen Twinyload Fahrradträger so Führungshülsen an der AHK. Total nervig, weil das Verstauen am Originalplatz - wie jetzt auch - nicht möglich ist.
      Nene, in spät. vier Wochen ist es wieder ab. Ich sehe keinen wirklichen Nutzen in der Öse. Aber die Diskussion dazu ist leider obsolet.
      Obelink kenne ich, aber dafür ist mir dieses Jahr mein Urlaub zu schade ... und die Gefahr ist mir zu groß, dass meine Frau wieder unnützen Krempel kauft .... sozusagen IKEA der Camper.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Bei mir kommt die Reißleine an eine Schäkel, welche ich um die schmalste verjüngte Stelle der Befestigungsplatte für die ausschwenkbare Steckdose geschraubt habe. Diese Platte ist an der linken Seite an die Hakenaufnahme geschweißt.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 131.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Erstes Wohnmobil mit Batterie und Elektromotor

      Ich wusste nicht ob es hier oder in Pro Elektromobil besser passt.

      Spiegel Online
      Immer mehr Leute sind davon überzeugt dass sie immer und überall benachteiligt werden, dass sie immer und überall zu kurz kommen und dass sie immer und überall im Recht sind.
    • SQ5 schrieb:

      Was sagt denn die Führerschein Klasse B dazu?
      Das Problem hast Du bei fast allen Wohnmobilen.
      Da muss man sich entscheiden entweder Überladen und Hoffen und Beten das es schon gut gehen wird oder einen entsprechenden Führerschein erwerben.
      Immer mehr Leute sind davon überzeugt dass sie immer und überall benachteiligt werden, dass sie immer und überall zu kurz kommen und dass sie immer und überall im Recht sind.
    • row-dy schrieb:

      Da muss man sich entscheiden entweder Überladen und Hoffen und Beten das es schon gut gehen wird oder einen entsprechenden Führerschein erwerben.
      ...oder man überlädt das Wohnmobil ganz einfach nicht! Bei mir reichen die 3,5 to! :D

      Aber ich sehe da (neben dem Anschaffungspreis) noch ein anderes Problem:
      Zitat:
      Außerdem wird Iridium eine zweite Variante mit 108-kWh-Akku (Reichweite 400 Kilometer) anbieten. Nach Klaibers Auskunft ist der kleinere Akku an einer Ladesäule mit Typ-2-Stecker in rund vier Stunden wieder voll. Aber wenn Sitzgruppe, Tisch, Küche und Bett in unmittelbarer Nähe sind, dürfte eine solche Pause kein Problem sein.
      Zitat ende.
      Das bedeutet, selbst wenn die Reichweitenangabe stimmen sollte, dann fahre ich 4 Stunden und hab dann 4 Stunden Zwangspause!
      Ich brauche also für 400 km 8 Stunden! Was mach ich, wenn ich ca. 1500 km nach Kroatien möchte? ?(
      Neenee, so viel Urlaub hab ich gar nicht! ;)


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Käfer62 schrieb:

      row-dy schrieb:

      Da muss man sich entscheiden entweder Überladen und Hoffen und Beten das es schon gut gehen wird oder einen entsprechenden Führerschein erwerben.
      ...oder man überlädt das Wohnmobil ganz einfach nicht! Bei mir reichen die 3,5 to! :D
      ...

      Käfer62 schrieb:

      Letztes Jahr im Urlaub hatten wir den Ducato mit 40 kg überladen, das sind ca 1,2 %

      :nana: Erwischt :wech:

      Frankreich: keine Überladung, 135 bis 750 €.
      Großbritannien,: keine Überladung, 70 bis 6.000 €
      Österreich: keine Überladung, 90 bis 5.000 €

      Quelle: reisemobil-international.de/ra…nmobil-ueberladen-strafe/

      Ich habe mich wohl sehr unbestimmt ausgedrückt.
      Natürlich reicht es nicht einen entsprechenden Führerschein zu erwerben sondern das Fahrzeug muss auch ausreichend zulässiges Gesamtgewicht haben.
      Immer mehr Leute sind davon überzeugt dass sie immer und überall benachteiligt werden, dass sie immer und überall zu kurz kommen und dass sie immer und überall im Recht sind.
    • row-dy schrieb:

      :nana: Erwischt :wech:
      Stimmt =O :pray
      Aber bei meinen 1,2 % Überladung sehe ich das noch immer enspannt, jedenfalls für die Gegenden, in denen ich unterwegs bin! :D
      Problematisch werden die WoMo's, die ein zGG von 3,2 to haben. :huh:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Dann will ich auch mal wieder meinen Senf beisteuern.

      Die alten Hasen unter euch erinnern sich sicherlich noch an den Dethleffs Tandemachser, den wir mit unseren Yetis gezogen haben. Nach einem kurzen Intermezzo mit einem viel zu schweren Dethleffs Camper 560FMK (5% Toleranz ausgereizt und weiteren 80kg Übergewicht ab Werk), sind wir wieder zu einem Tandemachser mit gleichem Grundriss wie damals zurückgewechselt. Allerdings nicht mehr zu einem Dethleffs - da war das Vertrauen hin - sondern zu einem Fendt. Im Prinzip der gleiche Grundriss, vielleicht eine etwas bessere Ausstattung, aber auf jeden Fall mehr Gewichtsreserve. Die 2500kg Gesamtgewicht hätten zwar auch die beiden Yetis damals ziehen dürfen, aber nur bis 2000kg. Immerhin darf unser Merci 2280kg ziehen und weitere 84kg auf die Kupplung packen, da sollte es wohl zu keiner Überladung kommen.

      Eigentlich waren wir ja auf Hobby aus, aber leider konnte die Qualität neben dem Fendt nicht mithalten. Der vergleichsweise hohe Preis, technische Unzulänglichkeiten und die unvollständige "Vollausstattung" des Hobby (Eigenwerbung) führten dann zum Knieschuss.

      Einziger Wehmutstropfen: Wir müssen bis ins Frühjahr warten, bis der neue verfügbar ist.


      LG
      Mi-go


    • mi-go schrieb:

      ...Fendt. Im Prinzip der gleiche Grundriss, vielleicht eine etwas bessere Ausstattung, aber auf jeden Fall mehr Gewichtsreserve.

      Schön wieder etwas von Dir zu hören, Mi-go!

      Wie macht sich eurer Stern so als Zugwagen? Technisch alles in Ordnung?
      Wir haben jetzt auch noch einen zusätzlichen Sommer-Zugwagen in Form eines BMW-Cabrios. 8)

      Wir haben schon länger von Hobby Abstand genommen, die überteuerte Innenausstattung der neuen Modelle ging uns zu arg ins gelsenkirchener Barokoko mit überflüssigem Glas und Chrom. Auch die Außengestaltung mit den großen Eckenwulsten ist nicht so meins.

      Welcher Typ Fendt ist es bei euch genau geworden? Ihr seid ja zu viert unterwegs, daher kann der Wagen und Zuladung nicht groß genug sein. :D

      Wir planen langsam auch die Anschaffung eines etwas größeren dritten Wowas, der unseren ganz alten 25-ig jährigen eventuell ablöst und für längere Touren im Ruhestand etwas mehr Komfort bietet als die jetzigen, also zusätzlich Dusche, Mikrowelle und Backofen.
      Leider gibt es da nichts mehr mit Hubdach auf dem Markt. Da ich immer noch ein uneingeschränkter Fan von schmalen und leichten Wowas bin, fiele die aktuelle Entscheidung auf einen englischen Sprite Cruzer 520 SR der nur 2,25 m Außenbreite hat und 1.600 kg wiegt.

      Grüße - Bernhard
      Dateien
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 131.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.