Steuerkette 1.2 TSI

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 29 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (16) 55%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 3%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 3%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 3%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (12) 41%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (11) 38%

    Sponsoren



    • Steuerkette 1.2 TSI

      Wir hatten das Thema schon mal, aber jetzt bekommt es eine neue Dimension!
      Guckt mal hier:
      [ Motor ] Unruhiger Motorlauf beim Start 1.2 TSI mit erhöhter Leerlaufdrehzahl

      [ Motor ] Anlasser Geräusch
      [ Motor ] 1.2 TSI sehr lautes nageln beim anlasen und im kalten Zustand



      Das Problem ist geklärt. Die Steuerzeiten stimmen nicht. Man weiss noch nicht ob sogar die Steuerkette übergesprungen ist. Soweit so gut.
      3 Skoda Werkstätten haben diesen Fehler nicht gefunden, erst ein VW Service mit angeschlossenem Skoda Service fand dies heraus. Jetzt muss wahrscheinlich die Kette und der Spanner gewechselt werden. Jetzt kommt es : das Ersatzteil ist nicht vor dem 18.07. lieferbar!!!!!!!! Und solange muss der Yeti wohl in der Werkstatt stehen bleiben. Denn Skoda ist es zu riskant dass der Moter zerfliegt.
      Dann kam meine Nachfrage nach einem Ersatzwagen, bin Berufspendler und brauche ein Auto. Nix, wird nicht von der Garantie getragen, da der Yeti ja noch fährt bzw. bis in die Werkstatt gefahren ist. Hätte ich erst den Motor zerfliegen lassen sollen? Dann wäre es Skoda noch teurer gekommen. Das Auto ist 1 Jahr alt und hat ca. 21.000 Km auf der Uhr.
      Skoda sagte immer: beobachten und weiterfahren, toll! Vielleicht darauf spekuliert das der Motor nach der Garantie zerfliegt?

      Mit dem Ersatzwagen mache ich nochmal Tumulte, so einfach lasse ich mich nicht abfertigen. Schon ne Schande so ein böser Mangel nach so kurzer Zeit und dann 3 Wochen bis das Ersatzteil lieferbar ist!!!!!
      Ich verstehe die Welt nicht mehr.

      Also wer auch solche Probleme wie in den beiden Links oben hat, schnellstens in die Werkstatt. Ich werde Euch weiter berichten. Habt Ihr nen Tipp zwecks Ersatzwagen? Selbst bezahlen wird sehr teuer!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Handtuch () aus folgendem Grund: Tags bearbeitet

    • Ups.....

      Wendi dich mal mit den Daten an @Paramedic im A3 Forum, der wartet nur auf Kettenprobs.....

      a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=6013&pageNo=63&

      Schau da mal rein, sehr informativ.

      Was hast du für ein Fahrprofil? mehr Kurzstrecke oder Langstrecke?

      Wenn dein Car wieder lüppt mach einen Ölwechsel zwischendurch, Mobil, Addinol oder Meguin. Kann man doch nur jedem Kettenmotor empfehlen.

      Man sollte sich die Frage stellen, warum die Common Rail keine Kette bekommen haben.....


      Gruß

      Klaus
    • Du hast doch anfangs auch Probleme mit der Leistungsentfaltung des Motors gehabt... Konnte das nicht von anfang an irgendwie mit dieser falschen Steuerung zu tun haben?

      Grüse - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Du hast doch anfangs auch Probleme mit der Leistungsentfaltung des Motors gehabt... Konnte das nicht von anfang an irgendwie mit dieser falschen Steuerung zu tun haben?
      Genau so ist es. Anfangs wurde mir gesagt er muss erst richtig eingefahren werden. Ich habe nie die Höchstdrehzahl und Höchstgeschwindigkeit erreicht. Lässt sich auch nachlesen. Der Spritverbrauch war auch immer sehr hoch.
    • Verstehe ich nicht.

      Ich dachte immer, Kettensteuerung ist das Beste was es gibt. Offensichtlich nicht bei VAG.

      BMW und Mercedes haben (meines Wissens) keinerlei Probleme mit den Ketten.
    • Barni schrieb:

      vielleicht kannst du den [lexicon]Thread[/lexicon] 1.2 TSI sehr lautes nageln beim anlasen und im kalten Zustand noch in deinem Startthread mit aufnehmen?
      soeben gemacht, Danke für den Tipp

      Barni schrieb:

      Da sind dieselben Probleme (und Lösungen) aufgeführt.
      Als Lösung kommt nur in Frage: wechseln . Die Lieferzeiten sind unter aller Sau. Das Problem ist somit Skoda bekannt und warum handelt man da nicht?

      Ich habe paar Kontakte zu überregionalen Medien. Werde mal Anfragen ob dort Interesse an diesem Thema besteht. Hier wird wieder ganz klar alles auf den Verbraucher abgeschoben.
    • So jetzt ist es raus. Die Steuerketten taugen nix. Die alten Steuerketten dürfen wohl nicht mehr verbaut werden und neue sind nicht vorrätig!!!! Skoda hätte als Übergang zugestimmt eine alte "neue" Steuerkette einzubauen und dann wenn vorrätig nochmals die Kette gegen eine der neueren Generation zu wechseln. Nur leider gibt es nirgends eine alte "neue" Steuerkette und somit bleibt das Auto in der Werkstatt bis die Neuen Lieferbar sind. Mit der jetzigen Steuerkette ist das Risiko zu gross.
      Bei VW gibt es auch Probleme mit der Lieferung.
      Jetzt sind wir dabei mit Skoda einen Ersatzwagen auszuhandeln. Wenn Skoda 2 x den Wechsel bezahlt hätte, können sie auch einen billigen Ersatzwagen bezahlen.
      Da gibt es bestimmt noch massive Probleme mit den Steuerketten. Sucht Euch ein gutes AH mit diesem Problem. Ich glaube nicht das man da massenweise nen Wechsel prophylaktisch machen wird.
    • Hallo Piep,
      danke für die Infos. Wurden die "schlechten" Steurketten von Anfang an eingebaut oder nur in einem gewissen Zeitraum?
      Wenn wirklich alle alten Steuerketten defekt sind und sie einen Motorschaden verursachen können, dann müsste doch Skoda einen Rückruf starten oder!?

      Gruß
      Coburg
    • coburg schrieb:

      Wurden die "schlechten" Steurketten von Anfang an eingebaut oder nur in einem gewissen Zeitraum?
      Das weiss ich leider nicht. Ich kann da nur von meinem Yeti reden. Gebaut März 2010.

      coburg schrieb:

      Wenn wirklich alle alten Steuerketten defekt sind und sie einen Motorschaden verursachen können, dann müsste doch Skoda einen Rückruf starten oder!?
      Tja, ob daran Skoda Interesse hat? Dies scheint schon eine grösser Reparatur zu sein. Und ob alle alten Steuerketten "länger" werden kann ich nicht sagen. Bei mir ist es so. Vielleicht nur ne Ausnahme?! Ich möchte da keine Spekulationen auslösen.
      Aus rechtlicher Sicht betone ich nochmals: mir ist dieses Problem nur von meinem Yeti bekannt! Habt bitte Verständnis dafür. Ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten. Eigene Schlüsse muss jeder für sich selbst ziehen.
    • @


      OlliXS


      Auch bei Premium kann es fetzen W168er 140er ein Klassiker mit Kettendefekten.

      W123er Diesel mit einfachketten waren um 200tausend hin bzw, gelängt.

      Allerdings war der Austausch recht einfach, Kette öffnen, neue Kette mit einhängen, Motor per Hand durchdrechen, Kette verschließen fetisch..

      Gruß

      Klaus
    • Die Steuerketten unterliegen auch einer Längung, so wie jede andere Kette auch, daher bin ich davon überzeugt,
      dass es ein Mass gibt um wieviel sich die Steuerkette längen darf, bevor sie gewechselt werden muss!
      Die Längung hat nichts mit der Laufleistung zu tun, sondern sollte regelmäßig geprüft werden!
      Das müsste auch in den Inspektionsvorgaben irgendwo hinterlegt sein.
      Nicht desto trotz darf das nach dieser minimalen Lufleistung nicht passieren!
      Gruß Uwe
      .................YETDi 4x4 Power........... so muss das sein
      :D
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.