Elektroautos, ja oder doch? Gibt es Alternativen für die Zukunft?

Sponsoren



Umfrage

Eure Meinung zum Panoramadach

Insgesamt 28 Stimmen
  1.  
    Hatte/habe es - und bin zufrieden (16) 57%
  2.  
    Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 4%
  3.  
    Nie wieder - nur Ärger damit (1) 4%
  4.  
    Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 4%
  5.  
    Beim nächsten Autokauf JA (12) 43%
  6.  
    Beim nächsten Autokauf NEIN (10) 36%

Sponsoren



  • Nein mein Auto ist aus 2012.......und komplett abgeschrieben, daher kein Verlust mehr für mich :P
  • Zur Sache Schätzchen

    Totto68 schrieb:

    Die Diskussion hier wird immer witziger. Forenmitglieder, die vermutlich noch nie länger als ne Probefahrt mit einem E-Auto unterwegs waren versichern sich gegenseitig, dass das alles Mist ist.
    Eigentlich dürften hier nur Mitforisten schreiben, die wenigstens ein Minimum vom Thema verstehen, also ihre Kenntnisse nicht nur aus der Blechpresse oder vom Tresen haben .
    Ich denke gerade über einen Fred : Stammtischparolen zur Elektromobilität nach :pray .
    Da könnten dann auch gleich die "Beiträge" der "Tesla-Hasser" mit rein .

    berme schrieb:

    12 kWh/100 km sind doch 12 x 0, 29 € = 3,48 €
    Das kann dann nicht ganz stimmen mit 1,2 Liter Diesel oder 1,4 Liter Benzin/100 km.
    Doch es stimmt. Eine einfache Frage an Tante Google hätte dir die Antwort gegeben ;) .

    rechneronline.de/elektroauto/

    SQ5 schrieb:

    Nein mein Auto ist aus 2012.......und komplett abgeschrieben, daher kein Verlust mehr
    Mein Yeti ist auch BJ. 2012 und noch nicht vollständig abgeschrieben :nana: .
    Wie groß der Wertverlust ist, erfahre ich erst wenn ich das Auto in Zahlung gebe . Auch nach 15 Jahren liegt der Restwert üblicherweise zwischen 5 und 10 % .
    :Erd:
    Zurück zu den Stromern .

    MfG.

    MfG.



    ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



    Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
  • Ja warum zieht ihr denn nicht in ein Stromerforum um?

    Doch missionieren?

    Oder mehr angeben?

    Und wenn schkn nur Mitforisten schreiben sollen, die Minimum vom Thema verstehen, warum schreibt ihr dann hier?

    Wer ein Minimum an Ahnung hat würde die Gegenargumente akzeptieren und nicht immer die gleichen Lüve. Wiederholen :P
  • rotax schrieb:

    Eigentlich dürften hier nur Mitforisten schreiben, die wenigstens ein Minimum vom Thema verstehen, also ihre Kenntnisse nicht nur aus der Blechpresse oder vom Tresen haben .
    Ich schlage vor das Thema zu splitten. Pro und Contra E-Auto = jeder muss sich einmalig entscheiden, welcher Fraktion er angehören möchte? Entsprechend darf dann in Pro nur Positiv und in Contra nur Negativ geschrieben werden.
    Das ganze auf das Thema Tesla ausweiten und schon wird alles ein wenig friedlicher und übersichtlicher :thumbup:

    Mich als Empfänger für den diesjährigen Friedensnobelpreis bitte in Olso einreichen, ich nehme ihn gerne entgegen 8)

    Gruß
    Harzer4x4

    PS: Nicht das es so endet

    bild.de/video/clip/nachbarscha…086.bild.html?wtmc=ml.shr
  • berme schrieb:

    <3 Das Ergebnis mag ja stimmen, aber im Verhältnis zum aktuellen Strom und Spritpreis kann es nicht stimmen. Es sei man rechnet mit 15 -16 Cent pro kWh.
    Mal über den Tellerrand schauen. Nicht jeder hier wohnt in Schland und lässt sich dort abziehen. Ich lasse mich im Ausland halt von anderen Konzernen zu anderen Preisen abziehen. :* Ich liege bei 17 Cent/KWh und da ist mein überschüssiger Solarstrom noch nicht abgezogen.

    Zu den übrigen Kommentaren, traurig eure verbitterte Einstellung teilweise.
    Ich will keinen Missionieren. Fahre ja selber Benzin-Yeti und E-Up. Ich finde diese Diskussion nur sehr ähnlich wie vor vielen Jahren die ABS-Diskussion. Und ich bin auch kein Boy-Racer. Ist einfach nur nett, einen Drängler an der Ampel mal stehen zu lassen. Das kann man wohl nur verstehen, wenn man in einer überfüllten Stadt Auto fährt .-)
    Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Totto68 ()

  • Wie teuer war denn dein Elektroauto in der Anschaffung ?
    Die meisten denken ja sie sparen mit einem Elektroauto.
    Das ist leider nur in den seltensten Konstellationen so.
    (bei einer sehr hohen jährlichen Kilometerfahrleistung )
    Einziger Vorteil, es könnte bei einer langen Nutzungsdauer umweltfreundlicher sein.

    Nochmal zur Erinnerung
    Neuwagen Skoda Citigo 8000 €.
  • Mir geht es nicht um das Sparen.
    Das war eine Überzeugungstag. Wenn ich sehe, wieviele Leute alleine in einem X5 mit qualmendem Auspuff im Stau rumstehen...
    Bin ja kein Öko-Freak, ich finde nur wir sollten alle mal Anfangen, unseren Beitrag zu leisten.
    Aktuelle E-Autos sind auch umwelttechnisch sicherlich nicht die perfekte Lösung, aber man muss mal irgendwo anfangen.
    Kein Konzern entwickelt euch zwanzig Jahre im Stillen Kämmerlein den DeLorean mit Fusionsreaktor und sagt "Bitte, fertig". Nachfrage erzeugt Angebot und Entwicklung. Das Preisargument zählt doch nicht, das ist Jammern auf hohem Niveau.
    Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o
  • Das Thema wird geschlossen.
    Ich verweise auf die beiden neuen Themen Pro und Kontra Elektromobilität.
    Das Thema über den Tesla wird ebenfalls geschlossen .
    Die Beiträge zum Tesla können ebenfalls in den beiden neuen Themen ihren Platz finden .

    MfG.



    ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



    Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.