Elektroautos, ja oder doch? Gibt es alternativen für die Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    • Neu

      ...sind ja auch etwas sinnvolles @TDI-Driver.
      Bis zu 150 km Reichweite, auch im Winter, das hat was...... :D

      fahrrad-xxl.de/medien/e-bike-r…u-83807/vw_name.download/
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Neu

      floflo schrieb:

      BernhardJ sprach nicht von Tesla sondern von Elon Musk und da wird man wohl kaum leugnen können, dass dieser nicht nur ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann ist sondern, um die Worte von BernhardJ zu wiederholen, auch ein sehr visionärer Unternehmer und Investor.
      Der im Gegensatz zu der sich immer mehr verbreitenden Spezies sogenannter Investoren, die ich einfach Schmarotzer nennen würde, tatsächlich sein eigenes Geld investiert und damit Arbeitsplätze schafft. Ob die Firma langfristig rentabel sein kann, wird sich zeigen.

      Gruß
      Patrick
      People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do. (Isaac Asimov)
    • Neu

      Hab ich früher mit meinem Mountainbike auch gemacht..........
      Täglich in die Firma.

      Bis wir umgezogen sind da waren dann 49 km eine Tour.
      Das war mir zu weit.......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Warmduscher ?

      Neu

      In den neuen Büros gab es keine Duschen für die Mitarbeiter mehr.
      Dann eine Tour 49 km mit Anzug, Schlips und Kragen ?

      Ich glaube es hackt ! :) :) :)

      Dann nach 10 - 12 Stunden intensiver Arbeit 49 km zurück 1 x durch halb Hamburg ?
      Ich habe doch nicht für den Ironman trainiert......
      Außerdem Hamburg Fahrradwege....
      Das ist was für Lebensmüde !

      Da schwächeln im Winter schon viele der hochgelobten E-Mini-Cars, die es vor 15 Jahren auch noch gar nicht gab. :P
      Lass man stecken @minoschdog.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Neu

      TDI-Driver schrieb:

      i3 Akkukapazität 22kWh ... Ladestation: ca.4h bis Akku voll ... Ladesäule war eine 22kW Station.
      ?( Und woran lag das?

      Alte 60 Ah Version des i3?

      Wann hast Du den Wagen gefahren?
      Die Entwicklung ist nicht stehen geblieben.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 107.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    • Neu

      minoschdog schrieb:

      Privatier schrieb:

      Ich habe doch nicht für den Ironman trainiert......
      Aber für den Warmduscher hat der getroffene Hund doch ganz ordentlich gebellt.... :D
      Ihr habt Hunde, ich habe keine Katze....... :P

      ....und jetzt schluss mit O.T. und den Frozzeleien !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Neu

      BernhardJ schrieb:

      TDI-Driver schrieb:

      i3 Akkukapazität 22kWh ... Ladestation: ca.4h bis Akku voll ... Ladesäule war eine 22kW Station.
      ?( Und woran lag das?

      Alte 60 Ah Version des i3?

      Wann hast Du den Wagen gefahren?
      Die Entwicklung ist nicht stehen geblieben.

      Grüße - Bernhard
      keine Ahnung woran das lag, BMW sagte die 4h sind normal zum Laden. Haben andere Hersteller auch die lange Ladedauer.
      Hab auch keinen Einfluß auf das Laden gehabt, konnte nur den Stecker reinstecken, den Rest hat die Ladestation alles selber gemacht.
      Wie groß die Batterie war weiß ich nicht (mehr).
      War letztes Jahr im Sommer 2016.
    • Neu

      TDI-Driver schrieb:

      Haben andere Hersteller auch die lange Ladedauer
      Da die Ladedauer von verschiedenen Faktoren (Akkukapazität, Ladezustand, Ladetechnik und -leistung) abhängt, kann man das nicht so einfach beantworten. So kann die Ladezeit bis zu 20 Stunden sein (Tesla Model X an einer normalen Haushaltssteckdose) oder auch nur 30 Minuten (VW e-up!, Kia Soul oder Nissan Leaf an einer Schnellladestation oder Tesla Model S am Supercharger / 80%).

      Wichtig ist, dass man nur ausnahmsweise in den Bereichen unter 20% und über 80% Ladezustand laden sollte, da dort i.d.R. zum Schutz der Akkuzellen die Ladeströme reduziert sind und die Ladevorgänge entsprechend länger dauern (und teurer sind, wenn bei Ladestationen nach Zeit abgerechnet wird)!

      LG lego63
    • Neu

      Bei vielen Herstellern ist in den Fahrzeugen eingebaute Schnellladetechnik aufpreispflichtig. Einige ahnungslose Kunden sparen da an falscher Stelle und jammern dann über die langen Ladezeiten.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 107.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.