Elektroautos, ja oder doch? Gibt es alternativen für die Zukunft?

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 50 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Privatier schrieb:

      Deswegen sind Akku-Fahrzeuge für mich und meine Belange die nächsten Jahre noch absolut untauglich.
      Dann ist doch endlich alles klar, für dich und deine Belange taugen Akku Fahrzeuge nicht.

      Da könnten sich jetzt Tausende anschliessen und wir hätten hier längst keine über 6.000 Beiträge von Gefrusteten, weil es für sie (noch) keine passende Lösung gibt, Buch zu, Klappe, Affe tot. ;)

      Oder:

      Rheinschiffer schrieb:

      Kann es denn wirklich so schwierig sein, einzusehen, dass der eine mit einem E-Car wunderbar zurecht kommt, während der andere für seinen Bedarf ein anderes Fahrzeug braucht?
      Diese Leute können natürlich aber auch weiterjammern bis ihre Bedürfnisse bedient werden....oder sie backen sich selbst passendes.

      Btw, wie steht es um das Projekt E-Kettcar? ;)
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • minoschdog schrieb:

      Da könnten sich jetzt Tausende anschliessen und wir hätten hier längst keine über 6.000 Beiträge von Gefrusteten, weil es für sie (noch) keine passende Lösung gibt, Buch zu, Klappe, Affe tot. ;)
      Wie kommst Du auf gefrustete.
      Welche Antriebstechnik in meinem Auto ist, ist mir eigentlich völlig schnuppe.
      Das Ding soll mich
      • konfortabel
      • sicher
      • zuverlässig
      von A nach B bringen.

      Was ich nicht will ist das ich mich ständig darum kümmern muss ob die gespeicherte Energie reicht um mein Ziel zu erreichen und ich meine Fahrt zum Energiespeichern häufig unterbrechen muss.
      Ich finde es schon nervig, das mein E-Bikes spätestens alle 80 bis 90 km aufgeladen werden muss und das man sich auf die angezeigte Reichweite nicht wirklich verlassen kann.

      Gruß
      row-dy
      "Aufrichtigkeit ist die edelste Form der Dummheit."
      Karl Liebknecht
    • Um mal aus der erlebten Praxis zu berichten: Mein E-Car kommt abends in die Garage, Stecker rein und war bisher fast fünf Jahre lang immer fahrbereit für den ganzen nächsten Tag.
      Bei den Benzinern/Dieseln muss ich schon überlegen, ob es für den nächsten Tag noch reichen wird. Hin und wieder muss ich dann abends noch zur Tanke fahren.

      S.D.
    • row-dy schrieb:

      Was ich nicht will ist das ich mich ständig darum kümmern muss ob die gespeicherte Energie reicht um mein Ziel zu erreichen und ich meine Fahrt zum Energiespeichern häufig unterbrechen muss.
      ???
      du musst wohl oder übel bei allen Antriebskonzepten überlegen, ob der Energievorrat bis zum Ziel reicht, egal, ob Strom, Sprit, Gas, Wasserstoff, Nuklearbatterie, Heu etc.

      "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." (Curt Goetz)
      "Was ist also Wahrheit? Ein bewegliches Heer von Metaphern,..."(Nietzsche)
    • minoschdog schrieb:

      Da könnten sich jetzt Tausende anschliessen und wir hätten hier längst keine über 6.000 Beiträge von Gefrusteten, weil es für sie (noch) keine passende Lösung gibt, Buch zu, Klappe, Affe tot.

      Oder:
      Was ist denn jetzt genau dein Problem, man kann doch kontrovers diskutieren, und wenn sich alle immer einig sind, ist es langweilig.
      Da gibt es wesentlich absurdere threads: (Gibt es Bartträger unter Yeti-Fahrern) u. dgl...
      Gute Nacht, schlaft schön. :P
    • yyeettii schrieb:

      row-dy schrieb:

      Was ich nicht will ist das ich mich ständig darum kümmern muss ob die gespeicherte Energie reicht um mein Ziel zu erreichen und ich meine Fahrt zum Energiespeichern häufig unterbrechen muss.
      ???
      du musst wohl oder übel bei allen Antriebskonzepten überlegen, ob der Energievorrat bis zum Ziel reicht, egal, ob Strom, Sprit, Gas, Wasserstoff, Nuklearbatterie, Heu etc.
      Wenn Du dir schon die Mühe machst zu Antworten, dann ließ bitte vorher genau was ich geschrieben habe.
      Selbst als ich noch berufstätig war und so um die 1.000 km in der Wochen gefahren bin, mußte ich mich nicht ständig um den Energievorrat kümmern, nein es reichte, wenn ich so alle 5 Tage mal kurz zum Nachfüllen an einer Tankstelle gehalten habe.

      Gruß
      row-dy
      "Aufrichtigkeit ist die edelste Form der Dummheit."
      Karl Liebknecht
    • row-dy schrieb:

      Selbst als ich noch berufstätig war und so um die 1.000 km in der Wochen gefahren bin, mußte ich mich nicht ständig um den Energievorrat kümmern, nein es reichte, wenn ich so alle 5 Tage mal kurz zum Nachfüllen an einer Tankstelle gehalten habe.
      Ist das jetzt immer noch so?
      Oder sind die allermeisten Fahrten doch nur im Umkreis von 100km oder gar noch weniger?
      Und warum Tanken, das Auto lädt zu 95% sowieso zuhause.
    • Mein Weib....

      minoschdog schrieb:



      Btw, wie steht es um das Projekt E-Kettcar? ;)
      ...hat es mir (mit recht) verboten - wg. Rücken - Ihrer & meiner !
      Die ersten Skizzen waren schon fertig.
      Geschätztes Gewicht knapp über 100 kg. natürlich OHNE Akku....

      Nein, das "e-Gerät" wird es NICHT geben.
      Außerdem gibt es in Deutschland zuviele Gesetze die es unmöglich machen sowas zu bauen & dann auch noch probezufahren.... :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
      ...ohne eigenes Grundstück........ :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

      Schon wenn ich das Teil aus meinem Keller auf öffentlichen Grund bringe,
      mache ich mich strafbar !
      Habe mit einer/meiner Versicherung über ein MOFA Nummernschild & Haftung gesprochen.....is nich !
      Der "Hammer" selbst wenn das Ding mit Motor da NUR steht könnte man mir theoretisch einen Strick draus drehen.......
      Es "KÖNNTE" ja fahren......

      Selbst "kleine Jungs" auf dem platten Land hat man da schon böse belangt.
      In so einem Fall ist der Staat unerbittlich....... :cursing: :cursing: :cursing:
      "Andere" murxen einen ab und bekommen "Sozialstunden"...... :thumbsup:

      P.S. Da ich seit heute *FREU* über eine Bosch-Mini-Akku-Flex verfüge *noch 3x freu* :thumbsup:
      wird mein nächstes Projekt eine "Nautilus Kaptain Nemo "Steampunk" Orgel"..... :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      P.S. Da ich seit heute *FREU* über eine Bosch-Mini-Akku-Flex verfüge *noch 3x freu* :thumbsup:
      wird mein nächstes Projekt eine "Nautilus Kaptain Nemo "Steampunk" Orgel"..... :D
      Was willst Du denn mit so einem Einbruchswerkzeug :?:
      Schon wenn Du das Teil aus Deinem Keller auf öffentlichen Grund bringst, machst Du Dich verdächtig ! :wech:
      "Aufrichtigkeit ist die edelste Form der Dummheit."
      Karl Liebknecht
    • Get the Party Started

      udohans schrieb:

      Oder sind die allermeisten Fahrten doch nur im Umkreis von 100km oder gar noch weniger?
      Ja sind sie, sogar unter 50 km .

      Privatier schrieb:

      P.S. Da ich seit heute *FREU* über eine Bosch-Mini-Akku-Flex verfüge *noch 3x freu*
      Um mal wieder von den kleinen Akkus zu den etwas größeren zu kommen hier zwei Videos von Bauforum24 mit einem Stromer ;) .
      M.E. macht die Elektrifizierung der Lieferwagen sehr viel Sinn, denn die täglichen Fahrstrecken sind überschaubar und gut zu kalkulieren :) .






      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Prinzipiell ist es jetzt schon für alle Hersteller von Autos mit Verbrennungsmotoren sehr einfach und kurzfristig auf Elektro umzusteigen.
      Bosch hat die Lösung der e-Achse in allen Leistungsvarianten verfügbar. Bosch berät auch, damit die Hersteller den Umstieg schaffen.
      Da liegt es nur noch an den Wasserköpfen der Autoindustrie, dass es so lange dauert, bis mal was verfügbar wird.

    • Neu

      Privatier schrieb:

      Nun wissen wir alle nicht wie sich die kulturellen, klimatischen, politischen und umweltpolitischen Bedingungen in den
      nächsten Jahren noch weiter verändern.
      Hallöchen Privatier,
      spätestens mit der Abgasnorm EU7 ist Schluß mit dem Verbrenner. Die EU will unbedingt den Verbrenner von der Straße bringen und setzt auf das E-Mobil.
      Gib mal bei Tante Goo. Abgasnorm EU7 ein, da findest Du ein Bericht von Focus Online ( läßt sich nicht verlinken ) .
      Wenn das kommt, könnte ihr die Suche nach einer Alternative zum Yeti einstellen ;( .

      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Neu

      hier der link:
      focus.de/auto/news/abgas-skand…erzwingen_id_8948048.html
      BTW, ob es nach 2021 die EU in der jetzigen Konstellation noch gibt, oder hat eine gewisse Dame bis dahin ihre zerstörerische Tätigkeit vollbracht???

      "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." (Curt Goetz)
      "Was ist also Wahrheit? Ein bewegliches Heer von Metaphern,..."(Nietzsche)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.