DEFA Termini 1350, Einbauort? Elektro-innenraumgebläse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • DEFA Termini 1350, Einbauort? Elektro-innenraumgebläse

      Habe mir vor einiger Zeit die Termini 1350 von Defa bestellt,
      war sehr günstig incl. Versand für 69Euro.

      Jetzt hab ich mal geschaut, wo ich sie anbringen könt, also die Variante
      seitlich an der Mittelkonsole gefällt mir überhaupt nicht.

      Hat jemand eine andere Idee?

      Mein schauen hat folgende Möglichkeiten ergeben:

      unter dem Fahrersitz, (habe und will keine Schublade dort)
      Im Beifahrer Fußraum unter dem Handschufach.

      Für eine anregende Diskusion bin ich dankbar))

      Die Masse, 20x14x4 TxBxH
      in 80cm Entfernung spürt man nur noch nen warmen Lufthauch
    • Viel Spaß beim Einbau.

      Lüfter unter dem Beifahrersitz, achte darauf das es nicht zu heiß wird, da sitzen auch Sensoren. Ansonsten gibt es da wohl nicht so viele Plätze.

      Ggfs passt er Überkopf im Beifahrerfußraum unterhalb Handschuhfach.
    • Einbauort für DEFA Termini 1350

      Kannst Du die Elektroheizung auch auf der stabilen [lexicon]Hutablage[/lexicon] montieren ?. Ich habe in den Wagen meiner Frau (VW Fox ) einen normalen aber regelbaren 1000 W Heizlüfter, ca 28 cm x 20 cm x 9 cm, auf die [lexicon]Hutablage[/lexicon] geschraubt. Nach 20 - 30 Minuten Laufzeit sind die Scheiben frei und der Wagen ist aufgeheizt.

      Gruß Achim
    • Die Hutablage klappt leider nicht,
      da würden die Hunde ganz schön meckern wenn se unten rein müssten))

      Ich werd mal meine Augen in den Rücksitzbereich umherblicken lassen,
      vielleicht ergibt sich da ne möglichkeit mit einer Halterung über dem Tunnel.
      Etwas erhöht hinter der Mittel Armlehne.

      Ich benötige die Heizung nur 10Tage im Monat, wenns dann mal Kalt ist.
    • Kann das Ding auf die umgeklappte Lehne vom mittleren Rücksitz?
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Also mal ehrlich ich hätte Angst das Teil über 230 V im Auto überhaupt einzubauen.
      Dazu kommt dann noch die Angst das sich ein Laie an einem evtl. defektem Lüfter bzw. dessen Zuleitung verletzt. :(

      230 V wenns geht noch, wie mein lieber Nachbar, an einer Steckdose im inneren des Hauses ohne FI im freien betrieben.
      Und auf der Mittelarmlehne auf der Rückbank wirds bestimmt bald brennen im Yeti.

      Na denn mal Halleluja.

      Dann hätt ich doch lieber die Steheizung ab Werk geordert oder zusätlich nachgerüstet.
      Wenns keine gibt dann eben Pech gehabt, aber sowas!?

      NEEEEEEEE

      :whistling:
      Gruß Micha

      euer Skoda-SUV-Forum.de Administrator

      Fahrste queer, siehste mehr ... :D :whistling: :saint:
    • Standheizung für Geizige

      Achim schrieb:

      Ich habe in den Wagen meiner Frau (VW Fox ) einen normalen aber regelbaren 1000 W Heizlüfter, ca 28 cm x 20 cm x 9 cm, auf die Hutablage geschraubt.

      und ich hab gedacht nur wir Schwaben sind so geizig... :D
      Dateien
      • IMG_2276.JPG

        (73,53 kB, 105 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich hatte bzw. habe noch so einen Lüfter. Leider sind die mit 300 Watt soetwas von schwach auf der Brust, dass man sie schon mit einem Keil auf den Fahrersitz (oder Mittelarmlehne) stellen muss, damit nach angemessener Zeit wenigstens die Scheibe frei ist (bei 0°C etwa 30 Minuten).
      Von Innenraumaufwärmung will ich bei dieser Leistung und Temperaturen unter 0° C mal gar nicht reden...

      Tipp: Frontscheibe zusätzlich von außen abdecken!


      @Micha:
      Ich hatte mir beim Einbau der elektrischen Kühlwasserwärmung gleich eine Steckdose in den Beifahrerfußraum legen lassen. War eine klasse Sache! Die Heizlüfter sind Keramikheizlüfter, da ist nichts mit glühenden Heizwendeln...

      Die Kühlwasserwärmung taugte übrigens auch nichts. Nach 4 Stunden war das Kühlwasser allenfalls auf 20°C (Pkw-Standort: Garage; bei 30°C wurde der Motor auf Gas umgeschaltet). Mit dem Auto hatte ich die Temperatur bei -10°C nach 1,5 km erreicht - ohne Vorheizen wohlgemerkt!


      LG
      Mi-go


    • Geizige sparen manchmal an der falschen Stelle

      Als Yeti bezeichnet man ein zweibeiniges, behaartes Fabelwesen des Himalaya.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Schneebesen ()

    • Billigere Standheizung..

      Das sieht allerdings alles recht übel aus. Da ist doch am Schluss der Aufpreis für eine Standheizung ein Klacks gegen die Forderungen der Versicherung.
      Zu dem hat diese Möglichkeiten zur Programmierung und neu sogar eine tip top funktionierende Fernbedienung. Und als beigabe kann man im Sommer damit auch nur die Lüftung steuern, also die heisse Luft schon mal aus dem Fahrzeug blasen.

      Gruss Ruedi
    • Schneebesen schrieb:

      Was die Versicherung bei diesen Fällen wohl sagt? Ich tippe mal, die zahlen dann nicht.

      Nu ma langsam!

      In Skandinavien gibt es diese Produkte schon lange - allerdings in stärkerer Ausführung.
      Was soll bitte an einem gut verlegten 230V Anschluss gefährlich sein?

      Wenn ein angemessen starker Keramikheizlüfter benutzt wird, gibt es keine Probleme. Nur bitte keinen herkömmlichen Heizlüfter benutzen - dann passieren vielleicht die angegebenen Unfälle...

      Ich habe es übrigens mind. 1 Mal geschafft, die Steckdose mit dem Auto aus der Wand zu reißen...


      LG
      Mi-go


    • Hi,

      interessant, wie die Gerichte u.a. ähnlich gelagerte Fälle gegensätzlich beurteilen, weil einmal die Kasko und zu anderen die Privathaftpflicht eintreten sollte. Beim zweiten Fall ist zu beachten, dass fremdes Eigentum geschädigt wurde - eine Privathaftpflichtversicherung sichert gegen Forderungen Dritter ab.

      Wenn jemand einen für den Gebrauch im Pkw vorgesehenen Keramiklüfter verwendet, sollte man meiner Meinung nach mit der Kfz-Versicherung abklären, ob das im (unwahrscheinlichen) Schadensfall gedeckt ist.

      LG, Schneebesen

      Fall 1
      • Während der Wintermonate pflegte ein Autobesitzer, sein Auto in der Weise "aufzutauen", dass er einen an den Hausstrom angeschlossenen Heizlüfter in seinen Wagen stellte. Als er das Heizgerät wieder einmal für längere Zeit unbeaufsichtigt in seinem Fahrzeug laufen ließ, fing dieses Feuer. Die wegen des Schadens in Anspruch genommene Kaskoversicherung lehnte den Ersatz ab.

        Auch das Oberlandesgericht Hamm sah in dem "Auftauen" des Fahrzeuges mittels eines elektrischen Heizlüfters (Leistung 2000 Watt) ein äußerst leichtfertiges Handeln und wies den Zahlungsanspruch des Geschädigten gegen die Kaskoversicherung als unbegründet ab.

        Urteil des OLG Hamm vom 12.02.1997, 20 U 216/96, NZV 1997, 313


      Fall2: Brandschaden durch Heizlüfter im Auto
      • Ein angestellter Maurermeister musste allmorgendlich seine Arbeitskollegen mit dem ihm zur Verfügung gestellten Kleintransporter abholen. Um an einem besonders frostigen Wintertag das Eis an der Frontscheibe schneller aufzutauen, stellte er einen elektrischen Heizlüfter in den Fahrgastraum.

        Während er nochmals kurz ins Haus zurückging, brach wegen eines technischen Defekts des Lüfters im Wagen ein Feuer aus, das einen Schaden von ca. 6.700 Euro verursachte. Die in Anspruch genommene private Haftpflichtversicherung verweigerte die Ersatzleistung mit der Begründung, der Schaden sei beim Betrieb eines Kraftfahrzeugs entstanden, wofür die Privathaftpflicht nicht einzustehen habe.

        Wie bereits die Vorinstanz kam der Bundesgerichtshof zu dem Ergebnis, dass die private Haftpflichtversicherung in einem derartigen Fall den Schaden an dem Pkw begleichen muss. Der Schaden wurde nämlich durch den Heizlüfter und nicht durch den Betrieb des noch geparkten Fahrzeugs verursacht.

        vgl. Urteil des BGH vom 13.12.2006 - IV ZR 120/05
      Als Yeti bezeichnet man ein zweibeiniges, behaartes Fabelwesen des Himalaya.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schneebesen ()

    • Dann erst mal Danke für die Antworten,

      @Schneebesen,

      Bei dem Temini1350 handelt es sich um ein speziell Entwickeltes Gerät für den KFZ Einsatz.
      Ich denke da sollte es keine Probleme geben, natürlich werde ich das Gerät nicht einfach irgendwo drauflegen,
      sondern einen gute Einbauort finden und am Anfang auch die Funktion überwachen.

      Für den Vergesslichkeit, werde ich noch ein Mini Kupplung-Stecker Verbindung in die Zuleitung einbauen,
      damit sich diese im Notfall trennt.

      Die Garantie sollte bei einer normal ordentlichen Kabelverlegung nicht betroffen sein,
      evtl Die Frontschürze, wegen dem Einbau des Steckers, da gibt es aber sehr schöne Sachen bei Reichelt.de.

      Werde bei erfolgter Installation mal Bilder machen und diese Einstellen.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.