Vorbereitung des Schneetiers für den Winter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 10 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 60%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (2) 20%

    Sponsoren



    • Vorbereitung des Schneetiers für den Winter

      Am Wochenende habe ich mich dann mal damit beschäftigt, mein Schneetier für den Winterbetrieb schick zu machen. Davon möchte ich Euch jetzt mal berichten. Grundsätzlich bin ich aber mit den von anderen Forumsmitgliedern angegebenen Bearbeitungszeiten nicht so richtig zurecht gekommen. Das mag sicher an der mangelnden Übung liegen, ich habe das ja bei meinen bisherigen Fahrzeugen etwas schleifen lassen. :rolleyes:

      Verwendet habe ich folgenden Produkte:

      Chemical Guys - Citrus Wash & Gloss 473ml
      Chemical Guys – Premium Thick Wash Pad
      Chemical Guys – Speed Wipe Spray & Streak Free QUICK SHINE 473ml
      Chemical Guys - Blue (Light) Clay Bar – Reinigungsknete 180gr.
      Chemical Guys - EZ-Creme Glaze 473ml
      Chemical Guys - Jetseal 109 473ml
      Chemical Guys – Wheel & Rim Cleaner Citrus Based Felgenreiniger 473ml

      Chemical Guys – The Gripper Applicator System mit 3 Applicator Pads
      Lupus All Purpose Microfasertuch 5er Pack
      Cobra Indigo Polishing Cloth

      Für die erste Grundwäsche habe ich meinen Gartenschlauch und das „Citrus Wash & Gloss“ verwendet. Das Shampoo ist wirklich sehr ergiebig und schäumt sehr schön. In Verbindung mit dem Wash Pad habe ich auch schon sehr viele Fliegenreste und Teerflecken abbekommen. Die Front reinige ich allerdings mit etwas klarem Wasser sowieso mindestens einmal im Monat. Gebraucht habe ich dafür dann etwa 1,5 Std. Ich habe aber allerdings gleich von vornherein zweimal gewaschen.

      Das hat sich auch ausgezahlt, denn mit Kneten war ich in 45 Minuten fertig. Das ist übrigens eine sehr geniale Erfindung, geht total einfach und bringt ein super Ergebnis. Nur an der Front habe ich etwas mehr zu schrubben gehabt. Ich habe allerdings auch nur die „Blue (Light) Clay Bar – Reinigungsknete“ verwendet, die mittlere wäre hier sicher schneller gewesen. Als Claylube habe ich das „Speed Wipe Spray & Streak Free Quick Shine“ benutzt. Danach hat man schon beim puren Anfassen einen riesigen Unterschied zu den noch nicht behandelten Lackteilen gespürt.

      Zur Vorbereitung der Versiegelung habe ich dann das „EZ-Creme Glaze“ mit Hilfe des „The Gripper Applicator System“ aufgetragen. Das ging recht gut. Das Mittel hat eine schöne Konsistenz und die überschüssigen Partikel ließen sich auch gut wieder entfernen. Dafür habe ich dann nochmal ungefähr 45 Minuten gebraucht.

      Als Versiegelung habe ich das „Jetseal 109“ verwendet. Es ist etwas zähflüssiger als das Glaze, ließ sich aber trotzdem gut verarbeiten. Die zweite Schicht habe ich dann allerdings erst am nächsten Tag aufgetragen. Das Mittel ist je nach Talent relativ sparsam in der Anwendung. Ich habe bereits den Satz Winter-Alus zweimal bearbeitet und ich denke, für ein zweites Mal Schneetier inklusive Sommer-Alus reicht es auf jeden Fall noch aus. Gebraucht habe ich insgesamt dafür nochmal 2 Std.

      Für das Reinigen der Sommerreifen mußte der „Wheel & Rim Cleaner Citrus Based Felgenreiniger“ herhalten. Mit warmen Wasser und einer kleinen Bürste hat das super funktioniert. Da die Felgen aber vorher nicht versiegelt waren, hat es mit einfach nur Wasser aus dem Gartenschlauch drüber laufenlassen natürlich nicht funktioniert. Aber es ging trotzdem recht einfach. Ich habe die Felgen dann schön mit einem MFS-Tuch abgetrocknet und für den nächsten Einsatz das erste Mal versiegelt. Das werde ich dann im Frühjahr nochmal wiederholen bevor ich sie aufziehe. Benötigt habe ich dafür etwa 1 Std. Das Wechseln ansich geht ja schon deutlich schneller als das Waschen und versiegeln.

      Damit war dann auch mein Wochenende um, denn zu den reinen Bearbeitungszeiten kommen jeweils noch die Aufräumzeiten dazu. Aber ich habe mich sehr über das Ergebnis gefreut. Es sieht klasse aus und ich hoffe, daß die ganze Mühe auch bis zum Frühjahr hält. Ob ich da allerdings nochmal Spaß dran habe, das zu Wiederholen, weiß ich noch nicht so recht. Das hängt jetzt ein wenig von der Standzeit ab. Ich lass mich mal überraschen. Auf jeden Fall ist es mich deutlich günstiger gekommen als der in der Werkstatt angebotene Preis. Und ein bißchen Spaß hat es ja schließlich auch gemacht.

      :Erd:
    • Hi Cazynicki,

      danke für Deinen Erfahrungsbericht. Für mich autowaschfaulen müssten die Chemical Brothers ein ALL IN ONE Produkt erfinden. Würde das dann Premium-Thick-Wash-Speed-Wipe-QUICK-SHINE-Clay-Bar-Glaze-Jetseal-Citrus-Based-Gripper-Applicator-Polish heißen? ;)

      :XD:

      Was hat Dich die ganze Sache beim Einkauf der Produkte gekostet?

      LG, Schneebesen
      Als Yeti bezeichnet man ein zweibeiniges, behaartes Fabelwesen des Himalaya.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schneebesen ()

    • Ich habe bei "Lupus" im Onlineshop gekauft und habe für die genannten Produkte 111,60 € ausgegeben. Es sind zusätzlich noch ein paar MFS dazugekommen. Ich fand eigentlich, daß das preislich durchaus akzeptabel war. In der Werkstatt sollte ich dann mal eben 250 € löhnen.

      Und für ein zweites Mal wird auch das Jetseal reichen. Das Glaze reicht noch zweimal und das Speed Wipe sicher noch viermal. Das Waschmittel sowieso noch ewig und der Felgenreiniger auch.
    • Mein lieber Scholli.
      Da frage ich mich, wie ich das bei meinen früheren Autos mit einem Eimer lauwarmen Wasser plus einem Spritzer Spüli geschafft habe?

      Ja, langsam denke auch ich über die allererste Wäsche für meinen Yeti nach. Vielleicht übermorgen zum Einjährigen? Oder soll ich doch noch lieber bis zum Frühjahr warten?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • @Cazynicki: Ich denke dann warst Du mit Deinen 111 Euro Unkosten wahrscheinlich gründlicher als in der Werkstatt für 250 Euro. Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, dessn Auto war sein liebstes Kind. Er ließ vor dem Waschen erst einmal mit einem Gartenschlauch ganz lange Wasser drüberpullern, um groben Dreck zu entfernen. Einmal habe ich aus Versehen seinen Lack angefasst. Da ist er gleich in die Luft gehüft, als wenn ich mit der Axt zugeschlagen hätte. Hauptsache, Du hast Spaß an der Sache und wie Du angedeutet hast, wirst Du Dir beim nächsten Mal nicht unbedingt alles noch einmal so machen wollen.

      @ all: Am schlimmsten ist es meiner Meinung nach, zu oft, wohlmöglich in der Waschanlage zu waschen. Lieber einmal gründlich und dann konservieren, dafür aber selten waschen.
      Als Yeti bezeichnet man ein zweibeiniges, behaartes Fabelwesen des Himalaya.
    • BernhardJ schrieb:

      Mein lieber Scholli.
      Da frage ich mich, wie ich das bei meinen früheren Autos mit einem Eimer lauwarmen Wasser plus einem Spritzer Spüli geschafft habe?

      Grüße - Bernhard
      Spüli und Konsorten waschen dir auch das Wax vom Auto, damit machst es zwar sauber aber die Schutzschicht ist weg. Kannst du auch nehmen bevor du dein Auto einwachst.
    • BernhardJ schrieb:

      Ja, langsam denke auch ich über die allererste Wäsche für meinen Yeti nach. Vielleicht übermorgen zum Einjährigen? Oder soll ich doch noch lieber bis zum Frühjahr warten?
      Hallo Bernhard,
      Ich frage mich wie Du das mit den Insektenleichen handhabst bei so seltenem Waschen ?(

      Ich bin auch kein Autowaschfreak. Mein Monster hat mich aber sogar dazu bewegt, ihn von Hand zu waschen. Das habe ich bei früheren Autos noch nie gemacht 8o . Und ich ärgere mich am meisten darüber, dass bei der ersten Fahrt nach der Wäsche schon säckeweise tote Insekten drankleben. Der Yeti-Rest ist schön sauber und die schöne Schnauze ist komplett mit Insekten verunstaltet.

      Also wie machst Du das, wenn Du deinen Yeti bisher noch nie gewaschen hast? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du mit einer dicken Insekten(schutz)schicht auf der Yetischnauze herumfährst, die Du einmal im Jahr "wegschabst". 8|
      Gruß, buhaman

      YETI, was sonst :?:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von buhaman ()

    • buhaman schrieb:

      Also wie machst Du das, wenn Du deinen Yeti bisher noch nie gewaschen hast? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du mit einer dicken Insekten(schutz)schicht auf der Yetischnauze herumfährst, die Du einmal im Jahr "wegschabst".


      Ich tippe mal darauf, dass Bernhards Yeti den normalen Umwelteinflüssen ausgesetzt sein wird, also Morgentau, Regen, Starkregen. Das hilft. Und zwar ganz ungemein. Auch wäscht eine dünne Schneedecke den Lack - wenn er heruntergleitet.

      Achte mal darauf: Die Autos sind in der Regel am dreckigsten, wenn Schmuddelwetter ist. Ist es schön oder regnet es kräftig (oder länger), dann ist die Schmutzschicht relativ dünn. Dreck stapelt sich ja nicht endlos (gibt auch den Fahrtwind) bzw. der Regen holt eine Menge Dreck runter.

      Aber eins ist natürlich klar: Porentief rein wird der Yeti durch Regen nicht. Da müsste man regelmäßig wienern... Mag jemand den Chrom an meinem Yeti wieder zum blitzen bringen...? ^^


      LG
      Mi-go


    • Hallo
      Lieber mi-go, den Chrom musste leider selber wieder zum glänzen bringen oder nehme doch einen professionellen. :whistling:
      Ich habe meinen Yeti vor dem Konservieren mit einer ganz milden Politur nochmals gewaschen.

      Nach dem Einkonservieren die Kunststoffteile mit Pflegemittel bearbeitet, die Gummidichtungen mit Glyzerin bearbeitet, Scharniere und bewegliche Teile sowie Schloß mit Ballistol eingesprüht.
      Frostschutz in der Scheibenwaschanlage eingefüllt , Schneeketten, Wolldecke, Eiskratzer,Schneebesen, Auftauspray sowie Starthilfekabel in einer Klappbox ins Auto gepackt.
      Morgen noch die Winterschluffen drauf ( War heute doch zum falschen Datum beim Reifenhändler :whistling: )
      Jetzt kann der Winter kommen, ich bin gerüstet :)
      Gruss skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    • skijacke schrieb:

      Jetzt kann der Winter kommen,...
      Ne, der soll noch bis Freitag 12:30 Uhr warten, dann habe ich Termin... :D
      Ist ja fast schon wie beim Arzt. Zwei Wochen Wartezeit :wacko:
      Dafür ist der Rest schon erledigt 8)
      LG
      SBorg

      Schlecht Autofahren kann ich richtig gut...

      Projekte: kompatibles Navi | Ambibeleuchtung + bel. Schalter | Homelink
      Verkäufe: derzeit nix im Angebot...
    • Hallo SBorg,

      SBorg schrieb:

      skijacke schrieb:

      Jetzt kann der Winter kommen,...
      Ne, der soll noch bis Freitag 12:30 Uhr warten, dann habe ich Termin... :D
      Ist ja fast schon wie beim Arzt. Zwei Wochen Wartezeit :wacko:
      Dafür ist der Rest schon erledigt 8)
      Na selbstverständlich hat der Einzug des Winters noch Zeit. Mag zwar den Schnee aber wenn er nicht da ist, kann ich auch gut damit Leben.
      Habe mich auch vor mehr als drei Wochen für den Wechsel der Winterreifen angemeldet. Das ist ja Horror, mit Ach und Krach noch einen Termin nach Wunsch bekommen :cursing:
      Schönen Tag, viele Grüße
      skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    • Schneebesen schrieb:

      Er ließ vor dem Waschen erst einmal mit einem Gartenschlauch ganz lange Wasser drüberpullern


      Das habe ich auch gemacht, allerdings nicht ganz so lange. Aber zum Anweichen des Drecks ist es gar nicht so schlecht.
      Für mich ist mein Auto nach wie vor ein Gebrauchsgegenstand. Allerdings sollte man ein bißchen was dafür tun, ihn zu erhalten. Schließlich habe ich nicht das Geld zur Verfügung, mir gleich wieder einen neuen leisten zu können.

      Das Problem mit der langen Wartezeit zum Reifenwechsel kenne ich nicht. Meine Einfahrt ist dafür immer frei. Und ich weiß wenigstens, daß ich den Reifen bei einer hoffentlich nicht auftretenden Panne auch allein vom Auto runter kriege. :D Und ich sehe außerdem überhaupt nicht, daß meine Werkstatt dafür auch noch ! 40 € ! kassieren soll. Dafür gehe ich lieber schön essen. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.
    • buhaman schrieb:

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du mit einer dicken Insekten(schutz)schicht auf der Yetischnauze herumfährst


      Naja, so dick ist die auch wieder nicht... wie Mi-go schon sagte, ich setze eher auf homöopatische Selbstreinigungskräfte. Die Lampen mache ich natürlich ab und zu sauber, ebenfalls überall den Vogelkot weg.

      Ansonsten habe ich im meinem Leben mehr Autos gesehen, welche durch zu häufiges Waschen und säubern unansehlich geworden sind, als durch Nichtwaschen. Außerdem ist doch Dreck am Yeti einfach Imagepflege ;~)

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.