Thema Fahrrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • minoschdog schrieb:

      Hier betätigt sich ein eher "halbes Hemd" mit Generalschlüssel
      Pit, es gibt kein "unknackbares" Schloss. Jedes Schloss ist überwindbar, glaube mir, ich hab mir so etwas mal von einem "Mitbürger" zeigen lassen, es ist schon erstaunlich, womit auch hochwertige Fahrrad-Schlösser aufgemacht werden. (Nein, ich verrate es nicht ;) )
      Aber es schreckt den Gelegenheitsdieb ab und außerdem ist das Fahrrad versichert: :thumbup:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • minoschdog schrieb:

      Käfer62 schrieb:

      Ist schon angebaut!
      Hier betätigt sich ein eher "halbes Hemd" mit Generalschlüssel (Bolzenschneider. ;) )



      Mann sollte dazu sagen, dass die Dame im Video eigentlich eine Fahrradversicherung verkaufen will. Ein Schelm…
      Gruß

      groepker
    • Käfer62 schrieb:

      Pit, es gibt kein "unknackbares" Schloss.
      Ich weiß, ich weiß....

      Käfer62 schrieb:

      (Nein, ich verrate es nicht )
      Brauchste auch nicht, ich weiß auch das. ;)

      Dein letzter Satz ist der wichtigste....es gibt schon sehr schwer knackbare Schlösser, da könnte Dir die Dame im Video vielleicht eher eine Schlossversicherung verkaufen, wenn das Fahrrad selbst beschädigt zurückbleibt und nur das Schloss wech ist? :D
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Mit meiner blauen Miniflex von Bosch bekomme ich auch jedes Schloß auf, mit noch weniger Anstrengung............. :thumbdown:
      Aber das wollen wir doch alles gar nicht !

      Meine letzten Fahrräder die geklaut wurden waren unsere neuen Trekking-Bikes, dafür hat man in Bochum die Kellertüren aufgebrochen,
      die Vorkellertür war natürlich nicht verschlosssen und nur angeleht - abschließen von Gemeinschaftsräumen ist etwas was "heutige Studierende" wohl auch nie lernen werden........

      Insgesamt kamen bei dem Einbruch 7 Fährräder weg, alle neu oder Hochwertig.
      Das war ausbaldovert und geplant - hat uns die Polizei später bestätigt.

      Nützte uns auch nix. weg is weg. :thumbdown:
      Schaden ist da.

      Seit dem habe ich keine neuen Bikes mehr gekauft, die alten dafür wieder reaktiviert.

      Liebe Grüsse und immer gute Fahrt.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Findungsphase läuft noch, konnte in letzter Zeit wieder einige E-Bikes testen.
      Cube Hybrid 120Pro/29Zoll

      Cube Hybrid 140 SL/29Zoll

      Giant LIV INTRIGUE X E+ 1 PRO/29Zoll

      Alle mit 625Wh Akku

      Die Cubes konnten wir ausgiebig am Gardasee testen


      Die Cube Pro Modelle sind die niedrigste Ausstattung, merkt man auch aber nur wenn man darauf achtet und den direkten Vergleich hat.

      Dafür ist das Cube 120 Pro vom Preis günstig in Bezug auf die anderen Bikes.


      Das 120Pro ist ein schöner Tourer, kann man ganz entspannt fahren, auch Waldwege.
      Leichte Singletrails gehen auch, sonst kommt das Fahrwerk schnell an seine Grenzen.
      Wenn ich ehrlich bin kann man eigentlich auch die härteren Sachen damit fahren, nur halt vorsichtiger und langsamer dann geht das auch.
      Viele brettern ja einfach durch weil das Fahrwerk in der Lage ist alles zu schlucken.
      Selbst mit einem schlechter ausgestatteten E-Bike kann man vieles Fahren, eben nur etwas umsichtiger.
      Hab ich ja auch zig Jahre mit meinen Bio Hardtail auch so gemacht.

      Cube 140SL
      Fährt sich noch komfortabler, und kostet gleich mal 1000€ mehr als das Cube 120Pro.

      dafür bekommt man aber auch deutlich bessere Komponenten am Bike verbaut.
      Gerade die Federung beim 140 ist da schon deutlich besser, auch die variable Sattelstütze lässt sich während der Fahrt verstellen,
      das ist sau angenehm & hilfreich.
      Das Cube 140SL hat auch wieder eine etwas andere Geometrie als das 120Pro, dadurch ist die Sitzposition, das Fahren . ..noch besser irgendwie. Für mich zumindest.


      Pro & SL sind die Unterschiede der einzelnen Komponenten, SL ist höherwertig.
      Ein Fully hat deutlich mehr Komfort gegenüber einem Hardtail, auch auf der Strasse.
      Dafür geht aber etwas mehr Energie verloren vom Antrieb.


      Reichweite bei den beiden Cube’s.
      liegt bei 50-120km, ist extrem abhängig vom Gelände, welche Unterstützung man verwendet und vom Fahrergewicht.
      Beide Cubes haben immer die Restreichweite angezeigt, je nach Fahrweise hat sich die Reichweite auch immer ständig geändert.
      Muss man immer im Auge haben, mit leerem Akku fahren ist kein Spass.
      Fahr mal ohne Akku, da merkt man erstmal wie schwer das E-Bike ist
      und wie ordentlich man rein treten muss um vorwärts zu kommen.
      Auf der Ebene, Bergab alles kein Problem, aber Bergauf doch sehr anstrengend.

      Bei extremer Dauerbelastung schaltet die Elektronik nach gewisser Zeit die Unterstützung runter um den Akku zu schonen.
      Viele wissen das nicht und es fällt auch auf in den Bergen wenn man bei den anderen mal drauf achtet.
      Besonders bei den Bikern die zu viel Gewicht mit sich rum tragen, fahren mit max. Power los,
      geht ja noch alles ganz easy, die werden dann immer langsamer weil die die Unterstützung runter gefahren wird.
      Und da diese mit zu viel Gewicht am Körper keine Ausdauer beim Treten haben stehen die irgendwann am Berg.
      Leben ist hart.

      Interessant ist auch in welcher Art/Weise die Unterstützung beim E-Bike ausgeführt wird, das macht jeder Hersteller etwas anders.

      Muss man ausprobieren was einem dann am besten gefällt.
      Cool fand ich bei Cube den EMTB Modus wenn man im Gelände unterwegs ist, die Art wie dieser Modus unterstützt hat mir sau gut gefallen.

      Giant LIV (eigentlich ein Damenbike) alle LIV Modelle sind expliziert für Frauen
      war, ist eigentlich für mein Frauchen gedacht, bin trotzdem damit gefahren,
      die Geometrie ist da schon anders, aber absolut genial zu fahren, Fahrwerk vom feinsten, leider auch der Preis.



      NOX XC Trail (Hardtail)
      konnte ich 1Woche testen, bin dann auch jeden Tag mit zur Arbeit gefahren.

      Macht Spass ohne Ende, der Sachsmotor ist echt der Hammer, Leistung satt wenn man will.
      Das Fahrwerk, die Geometrie absolut genial, da passt einfach alles.
      Eigentlich mein absoluter Favorit, aber wenn man ein Fully fährt, gefahren ist, will man kein Hardtail mehr.
      Der Akku vom NOX hat ca. 100km ausgehalten bei meiner Fahrweise.



      NOX ALLMTN 5.9 (Fully)
      ohne Worte, keine Ahnung wie man das Beschreiben könnte.

      Man füllt sich irgendwie wie der King auf dem Bike, man möchte gar nicht mehr absteigen. :D

      Königlich ist leider auch der Preis.



      Nach dem NOX XC Trail bin ich zwischendurch immer wieder mal mit meinen
      Bio Hardtail (nennt man Bikes welche nur mit Muskelkraft aus den Beinen fahren) zur Arbeit gefahren.
      Das fährt sich komplett anders.

      Hat noch die 26Zoll Reifen, damals gab es nichts anderes.
      Irgendwie immer noch cool, aber (übertreibe es mal ein wenig)

      - extrem wendig

      - sehr unruhiger Lauf, reagiert sofort auf kleinste Lenkbewegungen (im Trail natürlich voll super)

      - Geometrie, Sitzposition (total unbequem, anstrengend)

      - Schaltung hakelig, altbacken (aber funktioniert)

      - Lenker, Vorbau – un …. (möglich), schrecklich

      - sehr leicht, 10,5kg



      Kein Ebike ist perfekt, bzw. die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht (doch mein Yeti :thumbsup: :love: )

      man muss sich wirklich entscheiden, festlegen was man möchte beim Biken.
      Tourer, Trail Fahrer, Hardcorebiker (Downhill)

      wenn man das weiß. Ist die Auswahl schon deutlich einfacher.

      Merke es immer wieder, viele kaufen sich ein geiles Bike (in Ihren Augen) und wenn man diese dann fragt wo fährst eigentlich Downhill mit deinem Bike ?
      dann, ähhh, gestottere, . . .eigentlich gar nicht, aber kaufen sich ein Enduro Bike.

      Muss man nicht verstehen.


      Wir wissen was wir wollen, suchen mehr einen Tourer der auch abseits gefahren werden kann.

      Dafür reicht ein 120er Fully locker aus. Eigentlich einfach, aber bei diesen fehlt immer (egal welcher Hersteller) die absenkbare Sattelstütze. Sehr hilfreich und auch ein Sicherheitsfeature beim Fahren.
      Wer selber mal mit sowas gefahren ist weisss was ich meine.

      Nachrüsten geht, ist aber sehr aufwändig und teuer, also ist man genötigt wieder eine höherwertige Ausstattung zu nehmen wo dieses dann drin ist.

      Dafür erhält man aber auch wieder andere höherwertige Komponenten die man aber eigentlich nicht unbedingt braucht.

      Also suchen wir entspannt weiter, irgendwann wird sich was ergeben, mit aller Gewalt was suchen funktioniert so wie so nicht.

      sorry Jungs, war mal wieder ein längerer Text von mir.
      ________________________________________________
      B7 Ladestation, ist in 5' wieder voll :D
      und lieber ein H am Ende im Kennzeichen als ein E
    • Wieso sorry ?
      War doch gut und interessant Dein Post @TDI-Driver !

      TDI-Driver schrieb:

      Hat noch die 26Zoll Reifen, damals gab es nichts anderes.
      Irgendwie immer noch cool, aber (übertreibe es mal ein wenig)

      - extrem wendig

      - sehr unruhiger Lauf, reagiert sofort auf kleinste Lenkbewegungen (im Trail natürlich voll super)

      - Geometrie, Sitzposition (total unbequem, anstrengend)

      - Schaltung hakelig, altbacken (aber funktioniert)

      - Lenker, Vorbau – un …. (möglich), schrecklich

      - sehr leicht, 10,5kg
      Dagegen kann man etwas tun.
      Geometrie, Sitzposition - entschärfen, mit Spacern und/oder neuem Lenker und Vorbau.
      Schaltung, kann man justieren, manchmal wirkt eine neue Kette und neue Schalthebel und Bowdenzüge schon Wunder...........
      Lenker - siehe Geometrie.

      So habe ich mein jetzt ca. 25 Jahre altes Scott FX2 Fully auch um/aufgerüstet.
      Ich habe zusätzlich noch die Clickpedale gegen Bärentatzen von WellsFargo getauscht, reine Vorsichtsmaßnahme, ich werde älter......
      Das Rad ist gegen jedes E-Eischenschwein immer noch leicht, bekomme ich noch in den Keller, im Winter auch auf den Boden getragen.

      Die Front Lowrider Taschenträger habe ich demontiert zuviel Gewicht auf der Federgabel. Die Ortliebtaschen sind jetzt auf den Dahon Falträdern verbaut.
      Statt dem Sattelstützengepäckträger habe ich jetzt nur eine mini-Werkzeugtasche unter dem Sattel.
      Das ist Freeride ! :D :D :D 8) :thumbsup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      Für Touren und zum kurzen Einkauf nutze ich jetzt meinen selbstgebauten Fahrradanhänger,
      oder ich fahre mit Rucksack, die Geometrie ist ja entschärft..........

      Liebe Grüsse !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:



      Dagegen kann man etwas tun.
      Geometrie, Sitzposition - entschärfen, mit Spacern und/oder neuem Lenker und Vorbau.
      Schaltung, kann man justieren, manchmal wirkt eine neue Kette und neue Schalthebel und Bowdenzüge schon Wunder...........
      Lenker - siehe Geometrie
      richtig, kann man, wird auch definitiv besser sein.
      das eine oder andere haben ich in all den Jahren auch schon ergänzt, modifiziert, optimiert.
      aber man wird nie das Niveau der neuen Bikes (E-Bikes) erreichen.
      Deswegen werde ich am alten Bike nichts mehr machen, hebe es auf und schwelge in Erinnerungen bzw. fahre auch immer wieder mal damit, auch wenn das E-Bike schon eingezogen ist bei uns. :thumbup:
      ________________________________________________
      B7 Ladestation, ist in 5' wieder voll :D
      und lieber ein H am Ende im Kennzeichen als ein E
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.